Was ist eine Unfall­versicherung – kompakt für Sie zusammen­gefasst

Private Unfallversicherung kompakt für Sie zusammengefasst
  • Eine private Unfall­versicherung be­nöti­gen Sie immer dann, wenn die gesetz­liche Unfall­ver­sicher­ung nicht greift: Ein Sturz beim Sport, eine Ver­letz­ung im Garten, ein Un­fall im Straßen­ver­kehr oder ein plötz­licher Un­fall da­heim durch Herz­infarkt.
  • Bei allen Unfällen, die nicht un­mittel­bar in der Arbeits­stätte, im Kinder­garten, in der Schule oder Uni oder auf dem direk­ten Weg dort­hin pass­ieren, be­steht kein gesetz­licher Unfall­ver­sicher­ungs­schutz. Hier sichert nur die pri­vate Unfall­ver­sicher­ung ab. Unser UnfallSchutz Vario Privat gilt rund um die Uhr und welt­weit.
  • Besonders sinnvoll ist die private Unfall­versicherung, wenn nach dem Unfall dauer­hafte Be­ein­trächti­gungen zurück­bleiben und des­wegen bei­spiels­weise das Haus/die Wohn­ung barriere­frei oder das KFZ behin­derten­ge­recht um­ge­baut werden muss.

Auf Wunsch online abschließen

Wer braucht eine private Unfall­versicherung?

Eine Unfall­ver­sicher­ung ist ins­be­sondere für Selbst­stän­dige, Haus­frauen und –männer sowie Personen ohne Be­ruf wichtig, die nicht über die gesetz­liche Unfall­ver­sicher­ung ab­ge­sichert sind.

Zudem sollte jeder – Ange­stellte, Arbeiter, Kind, Schü­ler und Stu­dent – eine pri­vate Unfall­ver­sicher­ung der Ver­sicher­ungs­kammer Bayern ab­schließen, der sich in seiner Frei­zeit gegen Un­fälle ab­sichern möchte. Dieses Risi­ko ist nicht zu unter­schätzen, denn im Schnitt pass­ieren 70 Pro­zent der Un­fälle in Deutsch­land in der Frei­zeit: Rund 8 Mio. Men­schen ver­un­glücken jedes Jahr in Deutsch­land – Kinder, Jugend­liche und Er­wachs­ene.
Infografik | Steigendes Unfallrisiko
Steigendes Unfallrisiko
Viele Unfälle ver­laufen glimpf­lich. Oft aber sind die Ver­letz­ungen so schwer, dass die gesund­heit­liche Be­ein­trächti­gung das ganze Leben ver­ändert. Und ganz gleich, ob Sie, Ihr Partner oder Ihr Kind be­troffen sind: Jeder Unfall kann fin­anz­ielle Be­last­ungen mit sich bringen, die nicht nur Ihr Ein­kommen, son­dern auch Ihr Ver­mögen be­lasten.

In diesem Fall greift die pri­vate Unfall­ver­sicher­ung: Zwar be­zahlt die Kranken­kasse Kosten, die direkt im An­schluss an den Un­fall ent­stehen – etwa Kranken­haus- oder Reha-Kosten. Ent­stehen durch einen Un­fall je­doch dauer­hafte Be­ein­trächti­gung­en kommt hier­für nur die pri­vate Unfall­ver­sicher­ung auf.

Welche Alternativen zur Unfall­versicherung gibt es?

Die Behand­lungen beim Arzt oder im Kranken­­haus und die an­­schließ­en­den Reha-Maß­­nahmen über­­nimmt die Kranken­versicherung – aber keine Leist­ungen bei dauer­­hafter Be­­ein­­trächti­­gung, etwa einer Quer­­schnitts­­lähm­­ung. Wenn bei einem Un­fall auch anderen Per­sonen etwas passiert, leistet die Haft­pflicht­ver­sicherung – aber nicht für die ei­gene Be­hand­­lung. Erst im schlimms­ten aller Fälle, im Todes­­fall, hilft die Risiko-Lebensversicherung mit einer Kapital­­leistung.
Die private Unfall­ver­sicher­ung schließt die Lücke: Sie leistet nach der Kranken­ver­sicher­ung bei dauern­der Be­ein­trächti­gung und schützt damit eigene Werte wie Immo­bilien oder das an­ge­sparte Ver­mögen. Mit einer Kapital­leist­ung bei blei­bender Invali­dität ermög­licht sie etwa, das Haus umzu­bauen oder das Auto nach­zu­rüsten, und hilft so, die eigene Lebens­quali­tät zu erhalten. Eine pri­vate Unfall­ver­sicher­ung ist daher unver­zicht­bar.

Welche Leistungen erhalte ich bei der Unfall­versicherung UnfallSchutz Vario?

Neben der Haupt­leistung können Sie Ihre Ver­sicher­ung indivi­duell nach Ihren Be­dürf­nissen um unsere viel­fälti­gen Leist­ungen im Er­gänz­ungs­schutz und Service­leistungen er­weitern.
Durch unsere zahl­reichen Zusatz-Bau­steine bieten wir Ihnen einen auf Ihre Bedürf­nisse zu­ge­schnitt­enen Unfall­ver­sicher­ungs­schutz. Er­fahren Sie jetzt, welchen Ergänz­ungs­schutz und welche Service­leist­ungen wir zu Ihrer Unfall­ver­sicher­ung an­bieten - klicken Sie hierzu einfach auf ein Körperteil.

Auf Wunsch online abschließen

Welchen Leistungsumfang bietet die Unfallversicherung UnfallSchutz Vario?

Neben der Hauptleistung können Sie Ihre Versicherung individuell nach Ihren Bedürfnissen um unsere vielfältigen Leistungen im Ergänzungsschutz und Serviceleistungen erweitern.
Durch unsere zahlreichen Zusatz-Bausteine bieten wir Ihnen einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Unfallversicherungsschutz. Erfahren Sie jetzt, welchen Ergänzungsschutz und welche Serviceleistungen wir zu Ihrer Unfallversicherung anbieten.
Alle Details im Überblick finden Sie hier.

Entdecken Sie auch die anderen Angebote der Versicher­ungs­kammer Bayern:

Unfallschutz Vario mit Beitrags­rück­zahlung (UBR)

Unfallschutz Vario mit Bei­trags­rück­zahl­ung (UBR) ist Vor­sorge im Doppel­pack. Sie ge­nießen vollen Unfall­ver­sicher­ungs­schutz und er­halten am Ende der Ver­trags­lauf­zeit die ver­ein­barten Bei­träge garan­tiert zurück – zu­züg­lich Über­schüsse.
Dank der Geld-zurück-Ga­rantie gilt dies un­ab­häng­ig davon, ob Sie Ver­sicher­ungs­leist­ungen in An­spruch ge­nommen haben oder nicht.

Zum Unfallschutz Vario mit Beitragsrückzahlung

Kinder-Invalidi­täts-Zusatz­versorgung (KIZ)

Für Ihren Nach­wuchs bieten wir die Kinder-Invali­di­täts-Zusatz­ver­sorg­ung (KIZ) an. Unsere KIZ zahlt nicht nur bei Un­fall, sondern auch bei Krank­heit. Sie sorgt für den Lebens­unter­halt des Kindes und schließt die Lücke der Sozial­ver­sicher­ung. Die ver­ein­barte Rente zahlen wir ab einem Grad der Be­hin­der­ung von wenig­stens 50.

Zur Kinder-Invaliditäts-Zusatzversorgung

Weitere Services und Down­loads zur Unfall­versicherung
Alle weiterführenden Unterlagen zur Unfallversicherung der Versicherungskammer Bayern sowie häufige Fragen zur privaten Unfallversicherung finden Sie hier.
Wer braucht eine private Unfallversicherung?
  • Es passiert schon nichts, denken viele Menschen. Dabei geschieht alle vier Sekunden ein Unfall. Rund acht Millionen Kinder, Jugendliche und Erwachsene verunglücken jedes Jahr in Deutschland. Sind die Verletzungen schwer, wird das Leben zur finanziellen Belastung. In der Freizeit greift der gesetzliche Schutz nicht. Es entstehen große Lücken, die weder Krankenversicherung, noch Berufsunfähigkeitsversicherung oder Lebensversicherung schließen können. Der private Unfallschutz macht für jeden Sinn.

Wo und wann bin ich gesetzlich unfallversichert?
  • Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt nur bei Arbeits- oder Wegeunfällen und bei Unfällen im Kindergarten oder in der Schule, auf dem Weg dorthin und nach Hause. Anders als die private Unfallversicherung zahlt die gesetzliche Unfallversicherung bei Unfällen in der Freizeit keinen Cent. Und das, obwohl 70 Prozent der Unfälle in der Freizeit, zum Beispiel im Haushalt, beim Sport oder im Urlaub passieren.

Was ist der Invaliditätsgrad?
  • Der Grad der Invalidität bezeichnet, zu welchem Prozentsatz eine Person nach einem Unfall invalide – in seiner Leistungsfähigkeit dauerhaft beeinträchtigt – ist. Beurteilt wird der Invaliditätsgrad nach der sogenannten Gliedertaxe. Bei Verlust eines Arms im Schultergelenk beträgt er beispielsweise 80 Prozent.

Wie hoch ist die Invaliditätsleistung?
  • Die Höhe der Leistung bei Invalidität ist abhängig vom Grad der Invalidität und der zu Beginn der Versicherung vereinbarten Versicherungssumme. Diese wird auch als Grundsumme bezeichnet. Besteht Anspruch auf Invaliditätsleistung wird der Betrag als einmalige Kapitalzahlung ausbezahlt.

    Bei der privaten Unfallversicherung der Versicherungskammer Bayern können Sie eine Versicherungssumme individuell zwischen 10.000 Euro und 2.200.000 Euro wählen (Summe aus Kapitalleistung bei Invalidität und Rentenbarwert beträgt maximal 2,2 Millionen Euro). Tipp: Wählen Sie die Grundsumme ausreichend hoch. Und berücksichtigen Sie die Inflation. Wir beraten Sie gerne.

Sie haben gute Gründe, uns zu vertrauen

Weil ihm der Schutz der Menschen am Herzen lag, gründete König Max I. vor mehr als 200 Jahren eine Versicherung. Dieser königliche Schutzauftrag und die damit verbundene besondere Fürsorge sind für uns bis heute Überzeugung und Verpflichtung. Unsere Aufmerksamkeit gilt zuerst unseren Kunden und ihrem Wohlergehen.
 
1811
gegründet
vom König Max I.
Weil ihm der Schutz der
Menschen am Herzen lag.
4000+
Beratungsstellen
Weil bei uns kurze Wege
lange Tradition haben.
22,7 Mio.
€/Tag für Leistungen
Weil wir unser
Versprechen halten.