Unfallmeldedienst
Unfallmeldedienst
Unfallmeldedienst
Sie sind hier: Startseite >Versicherungen >Auto & Zweirad

Der neue Unfallmeldedienst zusätzlich zum Schutzbrief

Hilfe rufen, auch wenn Sie es selbst nicht mehr können

Moderne Automobile haben hochentwickelte Assistenzsysteme an Bord, die bei einem Aufprall sofort eine Verbindung zum Fahrer aufbauen – und automatisch Rettungskräfte an den Unfallort schicken. Mit dem Unfallmeldestecker installieren Sie ein solches Notfallsystem jetzt schnell und einfach auch in Ihrem Fahrzeug.

Er passt in nahezu jedes Auto. Und sorgt dafür, dass Sie unterwegs in ganz Deutschland die nötige Unterstützung bekommen. Ganz gleich, ob es sich um einen Unfall oder eine Panne handelt. Den Stecker mit Crash-Sensoren, den Sie in den Zigarettenanzünder Ihres Autos stecken, erhalten Sie von uns per Post. Diesen verbinden Sie über Bluetooth mit Ihrem Handy, nachdem Sie die Unfallmelde-App auf Ihr Smartphone (Android- oder iOS-Gerät) geladen haben. Mit dem Unfallmeldedienst sind Sie nie alleine unterwegs, sondern können im Fall der Fälle auf schnelle Hilfe zählen.
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss des Schutzbriefes und zusätzlich den Unfallmeldedienst zu unserer Kfz-Haftpflichtversicherung. Ihr Berater ist gerne persönlich für Sie da.

Die Vorteile unseres Unfallmeldedienstes

  • Neuer Baustein der Autoversicherung: Zusätzlich zu den üblichen Leistungen des Schutzbriefes wie Abschlepp-Service, Krankenrücktransport oder Übernahme der Mietwagen-Kosten sorgt der Unfallmeldedienst für sofortige Hilfe bei Autounfällen und Pannen.
  • Weil Sekunden zählen: Wenn Sie nicht antworten, schicken wir sofort die Rettungskräfte an die Unfallstelle.
  • Stecker mit Crash-Sensoren: Den Unfallmeldestecker stecken Sie einfach in den Zigarettenanzünder Ihres Autos. Er erkennt eine Kollision sowie die Stärke des Aufpralls.
  • Hilft auch bei einer Panne: Über die Unfallmelde-App können Sie jederzeit selbst Hilfe anfordern – zum Beispiel bei Blechschäden oder einer Panne. Unsere Service-Mitarbeiter leiten alle erforderlichen Assistance-Leistungen in die Wege.

Unsere Videos zum Unfallmeldedienst

Hilfe unterwegs – der Film zum UMD-Unfallmeldedienst

Misst der Crash-Sensor im Unfallmeldestecker einen heftigen Aufprall oder scheitert die telefonische Kontaktaufnahme, werden sofort Rettungskräfte zur Unfallstelle geschickt.

Video ansehen

Hilfe unterwegs – der Film zum UMD-Unfallmeldedienst

Misst der Crash-Sensor im Unfallmeldestecker einen heftigen Aufprall oder scheitert die telefonische Kontaktaufnahme, werden sofort Rettungskräfte zur Unfallstelle geschickt.

Video ansehen

Handy-Check

Gute Vorbereitung

Testen Sie im Vorfeld, ob Ihr Smartphone für die Nutzung des Unfallmeldedienstes geeignet ist. Geben Sie im Browserfenster Ihres Smartphones bitte die URL www.umd.mobi ein.

Gute Vorbereitung

Testen Sie im Vorfeld, ob Ihr Smartphone für die Nutzung des Unfallmeldedienstes geeignet ist. Geben Sie im Browserfenster Ihres Smartphones bitte die URL www.umd.mobi ein.

Große Leistung, geniale Rettungstechnik

Ihr umfassendes Schutzpaket für unterwegs

Unfallmeldestecker für die 12-Volt-Buchse, den sogenannten Zigarettenanzünder im Auto.
Beschleunigungssensoren im Stecker erkennen eine Kollision und die Stärke des Aufpralls.
Unfallmelde-App, die Sie sich kostenlos auf Ihr Smartphone (iOS- oder Android-Gerät) laden.
Über Bluetooth koppeln Sie den Stecker mit der Unfallmelde-App.
Die App meldet im Fall der Fälle den Unfall sowie Ihre aktuelle Position und die letzte Fahrtrichtung an eine Notrufzentrale.
Eine Sprechverbindung wird automatisch hergestellt.
Antworten Sie nicht, leitet die Notrufzentrale sofort Rettungsmaßnahmen ein. Die Rettungskräfte werden exakt an die Unfallstelle geschickt.
Schnelle Unterstützung auch bei Blechschäden und Pannen: Sie lösen über die App einen manuellen Hilferuf aus – wir nehmen alle Daten auf und organisieren alles Weitere.

Sie haben noch Fragen?

Unsere Berater helfen Ihnen gerne persönlich. Berater in der Nähe.

Häufig gestellte Fragen zum Unfallmeldedienst

Wie kann ich das automatische Notrufsystem der Versicherungskammer Bayern nutzen?
  • Ergänzen Sie den Schutzbrief Ihrer Pkw-Versicherung einfach mit dem neuen Baustein Unfallmeldedienst. Am besten Sie nehmen gleich mit einem unserer Berater in Ihrer Nähe Kontakt auf. Den Unfallmeldestecker schicken wir Ihnen per Post zu – sowie die für Ihre Registrierung in der Unfallmelde- App benötigten Daten. Die App können Sie im jeweiligen Store (App Store oder Google Play) herunterladen. Im Anschluss verbinden Sie Ihr Smartphone per Bluetooth mit dem Unfallmeldestecker.

    Ergänzen Sie den Schutzbrief Ihrer Pkw-Versicherung einfach mit dem neuen Baustein Unfallmeldedienst. Am besten Sie nehmen gleich mit einem unserer Berater in Ihrer Nähe Kontakt auf. Den Unfallmeldestecker schicken wir Ihnen per Post zu – sowie die für Ihre Registrierung in der Unfallmelde- App benötigten Daten. Die App können Sie im jeweiligen Store (App Store oder Google Play) herunterladen. Im Anschluss verbinden Sie Ihr Smartphone per Bluetooth mit dem Unfallmeldestecker.

Ist mein Auto für die Notruf-Automatik geeignet?
  • Der Unfallmeldedienst ist ein Angebot für alle Autofahrer – ganz gleich, ob Sie einen Neu- oder Gebrauchtwagen fahren. Wichtig ist lediglich eine Buchse nach Industriestandard-Norm SAE J563, deren Toleranzbereich 21,41 mm bis 21,51 mm umfasst. In diese Buchse passt der Unfallmeldestecker optimal. Derzeit fallen lediglich die Buchsen der Modelle Mazda 2,3,6, CX5 und MX5 nicht in diesen Toleranzbereich.

    Der Unfallmeldedienst ist ein Angebot für alle Autofahrer – ganz gleich, ob Sie einen Neu- oder Gebrauchtwagen fahren. Wichtig ist lediglich eine Buchse nach Industriestandard-Norm SAE J563, deren Toleranzbereich 21,41 mm bis 21,51 mm umfasst. In diese Buchse passt der Unfallmeldestecker optimal. Derzeit fallen lediglich die Buchsen der Modelle Mazda 2,3,6, CX5 und MX5 nicht in diesen Toleranzbereich.

Ist mein Handy für den Unfallmeldedienst geeignet?
  • Das können Sie ganz schnell herausfinden. Rufen Sie über Ihr Smartphone bitte folgende Seite auf: www.umd.mobi. Eine Software prüft dann, ob Ihr Handy geeignet ist.

    Das können Sie ganz schnell herausfinden. Rufen Sie über Ihr Smartphone bitte folgende Seite auf: www.umd.mobi. Eine Software prüft dann, ob Ihr Handy geeignet ist.

Ich habe bereits eine Autoversicherung mit Schutzbrief bei der Versicherungskammer Bayern – kann ich den Dienst nutzen?
  • Wenden Sie sich einfach an Ihren Berater. Alles Weitere erledigen wir für Sie.

    Wenden Sie sich einfach an Ihren Berater. Alles Weitere erledigen wir für Sie.

Warum wird nach einem Unfall zuerst eine Sprachverbindung aufgebaut?
  • Um wichtige Informationen in Erfahrung zu bringen, erfolgt zuerst ein Anruf – zum Beispiel wie viele Verletzte es gibt und in welchem Zustand diese sind. Die Rettungsmaßnahmen können dadurch noch gezielter eingeleitet werden. Ist man telefonisch nicht erreichbar und deuten die übermittelten Daten auf einen sehr schweren Verkehrsunfall hin, alarmiert die Notrufzentrale umgehend die zuständige Rettungsleitstelle.

    Um wichtige Informationen in Erfahrung zu bringen, erfolgt zuerst ein Anruf – zum Beispiel wie viele Verletzte es gibt und in welchem Zustand diese sind. Die Rettungsmaßnahmen können dadurch noch gezielter eingeleitet werden. Ist man telefonisch nicht erreichbar und deuten die übermittelten Daten auf einen sehr schweren Verkehrsunfall hin, alarmiert die Notrufzentrale umgehend die zuständige Rettungsleitstelle.

Braucht jeder Fahrer einen eigenen Unfallmeldestecker?
  • Nein. Für jedes versicherte Fahrzeug können ein Hauptnutzer und bis zu vier Gastnutzer angemeldet werden, die den Stecker mit dem eigenen Smartphone koppeln.

    Nein. Für jedes versicherte Fahrzeug können ein Hauptnutzer und bis zu vier Gastnutzer angemeldet werden, die den Stecker mit dem eigenen Smartphone koppeln.

Wie kann ich sicher sein, dass der Stecker funktioniert?
  • Wenn das LED-Lämpchen im Unfallmeldestecker dauerhaft leuchtet, ist alles okay und das Notrufsystem aktiviert. Bitte überprüfen Sie vor jeder Fahrt, ob eine Verbindung zwischen dem Stecker und der Unfallmelde-App besteht. So haben Sie auf jeder Fahrt das gute Gefühl, dass im Ernstfall schnelle Hilfe kommt.

    Wenn das LED-Lämpchen im Unfallmeldestecker dauerhaft leuchtet, ist alles okay und das Notrufsystem aktiviert. Bitte überprüfen Sie vor jeder Fahrt, ob eine Verbindung zwischen dem Stecker und der Unfallmelde-App besteht. So haben Sie auf jeder Fahrt das gute Gefühl, dass im Ernstfall schnelle Hilfe kommt.

Funktioniert der Dienst auch außerhalb Deutschlands?
  • Sie benötigen ausreichenden Empfang eines deutschen Mobilfunknetzes, ansonsten ist eine automatische Auslösung des Unfallmeldedienstes nicht mehr möglich. Sie können dann nur eine manuelle Notfallmeldung senden.

    Sie benötigen ausreichenden Empfang eines deutschen Mobilfunknetzes, ansonsten ist eine automatische Auslösung des Unfallmeldedienstes nicht mehr möglich. Sie können dann nur eine manuelle Notfallmeldung senden.

Was kostet der Unfallmeldedienst?
  • Der Unfallmeldedienst kann zusätzlich zum Schutzbrief Ihrer Pkw-Versicherung abgeschlossen werden und kostet 99 Cent im Monat.

    Der Unfallmeldedienst kann zusätzlich zum Schutzbrief Ihrer Pkw-Versicherung abgeschlossen werden und kostet 99 Cent im Monat.

Wer hat den Unfallmeldedienst entwickelt?
  • Wir als die deutschen Kfz-Versicherer haben uns das EU-Vorhaben „eCall ab 2018“ zum Vorbild gemacht und unter Verantwortung der GDV Dienstleistungs-GmbH des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft den Unfallmeldedienst zusammen mit Bosch und IBM entwickelt. Der Unfallmeldedienst ist seit April 2016 verfügbar.

    Wir als die deutschen Kfz-Versicherer haben uns das EU-Vorhaben „eCall ab 2018“ zum Vorbild gemacht und unter Verantwortung der GDV Dienstleistungs-GmbH des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft den Unfallmeldedienst zusammen mit Bosch und IBM entwickelt. Der Unfallmeldedienst ist seit April 2016 verfügbar.

Werde ich dadurch zum gläsernen Autofahrer?
  • Bei der Entwicklung dieses neuen Notrufsystems wurde besonders auf den Datenschutz geachtet. Wird der Notruf ausgelöst, sendet das System nur einen winzigen Datensatz mit Zeitpunkt, Unfallort und Aufprallstärke – alles Informationen, die für eine schnelle Hilfe unverzichtbar sind. Solange kein Hilferuf ausgelöst wird, zeichnet die App lediglich die letzten beiden vom Smartphone ermittelten Positionsdaten sowie die aktuelle Fahrzeugposition auf, ohne sie zu senden. Ältere Daten werden kontinuierlich überschrieben.

    Bei der Entwicklung dieses neuen Notrufsystems wurde besonders auf den Datenschutz geachtet. Wird der Notruf ausgelöst, sendet das System nur einen winzigen Datensatz mit Zeitpunkt, Unfallort und Aufprallstärke – alles Informationen, die für eine schnelle Hilfe unverzichtbar sind. Solange kein Hilferuf ausgelöst wird, zeichnet die App lediglich die letzten beiden vom Smartphone ermittelten Positionsdaten sowie die aktuelle Fahrzeugposition auf, ohne sie zu senden. Ältere Daten werden kontinuierlich überschrieben.

Wo finde ich weitere Informationen?
  • Weitere wichtige Antworten auf Ihre Fragen haben wir in unserem FAQ-Blatt für Sie zusammengefasst – einfach für Sie zum Herunterladen.

    Weitere wichtige Antworten auf Ihre Fragen haben wir in unserem FAQ-Blatt für Sie zusammengefasst – einfach für Sie zum Herunterladen.

Empfehlenswert für das nötige Stück Sicherheit im Abenteuer Leben

Autoversicherung mit Notruf-Automatik

Schließen Sie Ihre Kfz-Haftpflichtversicherung inklusive des neuen Schutzbriefes ab. Damit haben Sie den Unfallmeldedienst immer dabei – und erhalten sofortige Hilfe bei Pannen und Unfällen.

Autoversicherung mit Notruf-Automatik

Schließen Sie Ihre Kfz-Haftpflichtversicherung inklusive des neuen Schutzbriefes ab. Damit haben Sie den Unfallmeldedienst immer dabei – und erhalten sofortige Hilfe bei Pannen und Unfällen.

 
 
 

Berater in Ihrer Nähe finden

Berater in Ihrer Nähe finden

Online-Kundenzentrum

Jetzt Ihre Unfallmeldedienst-App laden:

Appstore
Playstore

Versicherungskammer Bayern:

Sie haben gute Gründe, uns zu vertrauen.

Weil ihm der Schutz der Menschen am Herzen lag, gründete König Max I. vor mehr als 200 Jahren eine Versicherung. Dieser königliche Schutzauftrag und die damit verbundene besondere Fürsorge sind für uns bis heute Überzeugung und Verpflichtung. Anders als bei börsennotierten Unternehmen gilt unsere Aufmerksamkeit primär den Kunden und ihrem Wohlergehen. Das hat uns nicht nur zum größten öffentlichen Versicherer, sondern auch zu einem der zehn größten Erstversicherer in Deutschland gemacht.