Sie sind hier: Startseite >Versicherungen >Auto & Zweirad >Mopedversicherung

Günstiger Schutz für Sie, Ihr Moped oder Ihren E-Scooter

  • Umfassender Schadenersatz – bis zu 100 Millionen Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermö­gens­schäden.
  • Einfach online abschließen – Ihr Kennzeichen bzw. Ihre Plakette kommt mit der Post, ein Besuch beim Berater ist nicht nötig.
  • Auf Wunsch mit Teilkaskoversicherung ergänzen – Schäden an Ihrem Moped übernimmt die Teilkasko­versicherung, zum Beispiel durch Ereignisse wie Hagel, Brand oder Diebstahl.
  • Anteilige Beitragszahlung – wenn Sie Ihr Moped erst später im Verkehrsjahr versichern.

Auf Wunsch online abschließen

Berater in Ihrer Nähe finden

Berater in Ihrer Nähe finden

Online-Kundenzentrum

Das bietet Ihnen unsere Mopedversicherung

Ab 1. März 2020 brauchen Sie entweder ein Versicherungskennzeichen (Moped, Mofa, Roller) oder eine Versicherungsplakette (E-Scooter oder Segway) mit schwarzer Schrift, mit einer Gültigkeit bis Ende Februar 2021. Mit dem Online-Abschluss erhalten Sie diese bequem per Post. Unsere Empfehlung: Ergänzen Sie die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung einfach mit der Teilkaskoversicherung. So sind Sie bestens abgesichert.
Unsere Empfehlung
Haftpflicht
Kombi-Schutz: Haftpflicht und Teilkasko mit 300 € SB
Ihr Einmal-Beitrag
ab 44,90 €
ab 64,80 €
100 Millionen € Deckungssumme
Icon Ja
Icon Ja
Brand und Explosion
Icon Nein
Icon Ja
Diebstahl und Raub
Icon Nein
Icon Ja
Schäden durch Naturgewalten wie zum Beispiel Hagel
Icon Nein
Icon Ja
Zusammenstoß mit Tieren aller Art
Icon Nein
Icon Ja
Schäden an der Verkabelung durch Kurzschluss und Folgeschäden
Icon Nein
Icon Ja
Glasbruch am Fahrzeug
Icon Nein
Icon Ja
Selbstbeteiligung (ohne, mit 50 oder 150 €)
Icon Nein
Icon Ja
TÜV Siegel Saarland

Häufig gestellte Fragen rund um die Mopedversicherung

Versicherungskennzeichen oder Versicherungsplakette?
  • Im Rahmen der Mopedversicherung können Fahrzeuge, die ein Versicherungskennzeichen nach § 26 Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) bzw. eine Versicherungsplakette nach § 29a FZV führen müssen, versichert werden. Versicherungskennzeichen für Moped, Mofa, Mokick, Leichtmofa, Roller, Krankenfahrstuhl, Microcar oder Quad.
    Versicherungsplakette für Elektrokleinstfahrzeuge nach der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV), wie E-Scooter oder Segway.

Was bedeutet in der Mopedversicherung Haftpflicht und was Teilkasko?
  • Die Haftpflichtversicherung fürs Moped ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Versicherung bezahlt Schäden, die Sie mit dem Moped einem anderen zufügen bis 100 Millionen Euro pauschal – mit bis zu 15 Millionen Euro je geschädigte Person.

    Die Teilkasko ist freiwillig, aber ebenso wichtig: Sie sichert Ihr Fahrzeug ab – und ersetzt zum Beispiel Schäden durch Brand oder Naturgewalten wie Hagel und Blitzschlag sowie Schäden durch Zusammenstöße mit Tieren, Kurzschlüsse in der Verkabelung oder Glasbruch. Außerdem ist Ihr Moped gegen Diebstahl versichert.

Wie kann ich mein Moped gegen Diebstahl versichern?
  • Wenn Sie zur Haftpflichtversicherung eine Teilkaskoversicherung abschließen, ist Ihr Moped auch gegen Diebstahl versichert.

Wann beginnt und endet mein Versicherungsschutz?
  • Das Versicherungsjahr für Mopeds, Roller, Mofas, E-Bikes oder E-Scooter und Segways (nach Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung) startet jedes Jahr am 1. März. Ab diesem Zeitpunkt kann Ihr Versicherungsschutz beginnen, das muss er aber nicht! Wenn Sie Ihr Kennzeichen oder Ihre Plakette erst später im Verkehrsjahr bestellen, sind Ihre Versicherung und das Versicherungskennzeichen bzw. die Versicherungsplakette immer bis Ende Februar des folgenden oder gleichen Jahres - je nach Vertragsbeginn - gültig. Sie bezahlen dann nur einen anteiligen Beitrag.

Haben Sie Fragen?

Unsere Berater helfen Ihnen gern.
Ihr Berater vor Ort

Mehr Infos zur Mopedversicherung mitnehmen

Ausgewählte Services und News für Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Sie haben gute Gründe, uns zu vertrauen

Weil ihm der Schutz der Menschen am Herzen lag, gründete König Max I. vor mehr als 200 Jahren eine Versicherung. Dieser königliche Schutzauftrag und die damit verbundene besondere Fürsorge sind für uns bis heute Überzeugung und Verpflichtung. Unsere Aufmerksamkeit gilt zuerst unseren Kunden und ihrem Wohlergehen.
 
 
1811
gegründet
vom König Max I.
Weil ihm der Schutz der
Menschen am Herzen lag.
4000+
Beratungsstellen
Weil bei uns kurze Wege
lange Tradition haben.
2 Mio.
€/Tag für Schäden
Weil wir unser
Versprechen halten.