• Berufsunfähigkeitsversicherung

    Berufsunfähigkeitsversicherung

    Unser Schutzschirm für Ihr Einkommen

    • 100% Rente bereits ab 50% Berufsunfähigkeit
    • Kein Zwang einen anderen Beruf auszuüben
    • Flexible Anpassung der Versicherungssumme

Wer braucht eine Berufsunfähigkeits­versicherung?

Tritt eine Berufs­unfähig­keit ein, erhält man vom Staat unter bestimmten Voraus­setz­ungen eine gesetzliche Erwerbs­minder­ungs­rente. Mit der Erwerbs­minder­ungs­rente kann man einen Teil des gewohnten Ein­kommens abdecken. Die zu erwartende Rente bei Berufs­unfähig­keit wird aber im Regel­fall bei weitem nicht so hoch aus­fallen wie Ihr gewohntes Nettogehalt.

Infografik: Ursachen der Berusfunfähigkeit
Berufsunfähigkeit trifft jeden vierten Deutschen – ganz unabhängig davon, welche offensichtlichen Risiken der Arbeitsalltag birgt. Denn: In lediglich acht Prozent aller Fälle ist der Auslöser ein Unfall. Rund ein Drittel der Betroffenen können ihrem Beruf hingegen in Folge einer psychischen Erkrankung, wie einer Depression oder eines Burn­outs, nicht mehr nachgehen. Für Menschen mit einem Bürojob ist die BU also ebenso wichtig wie für Bauarbeiter.

Leistungsumfang: Das sichert Ihre neue Berufs­unfähig­keits­versicherung ab

Icon Berufsunfähigkeit
100% der vereinbarten Leistung bereits ab 50% Berufsunfähigkeit
Icon Beruf
Kein Zwang einen anderen Beruf auszuüben
Icon Einsteigertarife
Günstige Einsteigertarife
Icon Versicherungssumme
Erhöhung der Versicherungssumme ohne besonderen Anlass in den ersten fünf Jahren
Icon besondere Anlässe
Flexible Anpassung der Absicherung bei besonderen Anlässen

Selbst berechnet: Das kostet Ihre Berufsunfähig­keits­versicherung

Fragen Sie Ihren Berater nach den Angeboten der MetallRente zur Arbeitskraftsicherung, wenn Sie in einem Unternehmen beschäftigt sind, das einer der Branchen des Versorgungswerks MetallRente angehört.

Welcher Tarif passt zu mir?

Auszubildende, Berufseinsteiger oder Geschäftsführer: Eine Berufsunfähigkeit kann plötzlich eintreten und jeden treffen.

EinkommensSicherung Startschutz

für Studierende & Berufsanfänger

  • Monatliche Rente
  • Umgruppierung
  • Günstiger Anfangsbeitrag
  • Kein Zwang, einen anderen Beruf auszuüben
  • Erhöhung ohne Gesundheitsprüfung
  • Beitragsfreistellung im Leistungsfall
  • Reha-Maßnahmen
  • Invest-Variante

Jetzt kontaktieren

alle Leistungsdetails anzeigen

Unsere Empfehlung für Kunden ab 30 Jahre

EinkommensSicherung Beruf

für Pflichtversicherte & Selbstständige

  • Monatliche Rente
  • Umgruppierung
  • Günstiger Anfangsbeitrag
  • Kein Zwang, einen anderen Beruf auszuüben
  • Erhöhung ohne Gesundheitsprüfung
  • Beitragsfreistellung im Leistungsfall
  • Reha-Maßnahmen
  • Invest-Variante

Jetzt kontaktieren

alle Leistungsdetails anzeigen

Unsere Empfehlung
für Kunden ab 30 Jahre
EinkommensSicherung StartSchutz

Bis zum 30. Lebensjahr
EinkommensSicherung Beruf
Monatliche Rente
Icon Ja
Icon Ja
Umgruppierung
Icon Ja
Icon Ja
Günstiger Anfangsbeitrag
Icon Ja
Icon Nein
Kein Zwang, einen anderen Beruf auszuüben
Icon Ja
Icon Ja
Erhöhung ohne Gesundheitsprüfung
Icon Ja
Icon Ja
Beitragsfreistellung im Leistungsfall
Icon Ja
Icon Ja
Reha-Maßnahmen
Icon Ja
Icon Ja
Invest-Variante
Icon Ja
Icon Ja
Leistung bei Krankschreibung
Optional möglich
Optional möglich
Familienabsicherung
Optional möglich
Optional möglich
Kapitalleistung
Optional möglich
Optional möglich
Leistung bei schwerer Erkrankung
Optional möglich
Optional möglich
Dienstunfähigkeitsklausel
Optional möglich
Optional möglich

Flexibel angepasst: Die Bau­steine der BU für Ihren Lebens­weg

Die Bausteine der BU für Ihren Lebensweg Familienabsicherung Kapitalleistung Arbeitsunfähigkeit Dienstunfähigkeit Dread-Disease Grundbaustein
Die Bausteine der BU für Ihren Lebensweg Familienabsicherung Kapitalleistung Arbeitsunfähigkeit Dienstunfähigkeit Dread-Disease Grundbaustein

Grundbaustein

Egal, was Sie im Leben vor­haben – mit dem Grund­bau­stein sind Sie und Ihre Fa­milie voll­wert­ig ge­schützt. Denn so­bald bei Ihnen eine Berufs­unfähig­keit fest­ge­stellt wurde, er­hal­ten Sie von uns Ihre BU-Rente.
Wir raten: Starten Sie früh­zei­tig in die Berufs­unfähig­keits­ver­sicherung und sichern Sie sich finan­zielle Vor­teile. Wenn Sie bei Ver­sicher­ungs­ab­schluss zwischen 15 und 30 Jahren alt sind, er­halten Sie un­seren StartSchutz: In den ersten 10 Ver­sicher­ungs­jahren zahlen Sie einen re­du­zierten Bei­trag.
Hinzu kommt: Dank des Um­gruppier­ungs­rechts können Sie Ihre Berufs­gruppe in den ersten fünf Ver­sicher­ungs­jahren ohne Pro­bleme wech­seln, zum Bei­spiel vom Archi­tek­tur­stu­denten zum Archi­tekten, und dabei so­gar Bei­träge sparen. Das Um­grupp­ier­ungs­recht können Sie bis zu einem Al­ter von 35 Jahren wahr­nehmen.
Zusätz­liche Flexi­bili­tät bieten unsere Aus­bau­optionen. Diese er­mög­lichen Ihnen eine Er­höh­ung des Ver­sicher­ungs­schutzes ohne er­neu­te Gesund­heits­er­klärung.
  • In den ersten fünf Ver­sicher­ungs­jahren ge­nießen Sie unter be­stimm­ten Voraus­setz­ungen eine ereignis­un­ab­häng­ige Aus­bau­option. Dank ihr können Sie Ihre monat­liche Rente um maxi­mal 500 Euro er­höhen. Und das ohne er­neute Gesund­heits­prüf­ung.
  • Mit der Ausbau­option bei be­stimmten An­lässen ist eine Erhöh­ung der BU-Rente auch noch zu einem später­en Zeit­punkt (maxi­mal bis zur Voll­en­dung des 50. Lebens­jahres) mög­lich, zum Bei­spiel bei Hei­rat, Ge­burt oder Ab­schluss einer staat­lich an­er­kannten aka­dem­ischen Weiter­bild­ung. Diese Aus­bau­option können Sie ab Ver­sicher­ungs­beginn wahr­nehmen.
   Gut zu wissen
Übrigens: Sollte die Regel­alters­grenze in der gesetz­lichen Renten­ver­sicher­ung oder im berufs­ständ­ischen Ver­sorg­ungs­werk an­ge­hoben werden, können Sie sel­bst­ver­ständ­lich die Ver­sicher­ungs- und Leis­tungs­dauer an­passen. Ohne er­neu­te Gesund­heits­prüf­ung.
Ein weiterer Tipp: Ob Eltern­zeit, Kurz­arbeit, Pflege­zeit, Pflege­be­dürftig­keit oder beruf­liche Weiter­bild­ung – Sie haben die Mög­lich­keit, Ihre Bei­träge bis zu zwölf Mo­nate zins­los zu stunden.
Bestimmen Sie selbst, welchen zusätz­lichen Schutz Sie brauchen und fügen Sie Ihrer Berufs­un­fähig­keits­ver­sicher­ung wei­tere Bau­steine hinzu.
Familien­absicherung
  • Familienabsicherung Berufsunfähigkeitsversicherung

    Familien­absicherung

    Dieser Baustein greift bei schwerer Erkrankung eines Kindes und bei der Pflegebedürftigkeit des Lebenspartners, sodass Sie sich hundertprozentig auf die Genesung Ihrer Liebsten konzentrieren können: Ihre BU unter­stützt Sie mit einer Ein­mal­zahl­ung in Höhe von zwölf Monats­renten.
    Folgen­de Krank­heiten deckt die Familien­absicherung bei Krankheit eines Kindes ab: Krebs, Lähm­ung, Taub­heit, gut­artige Tu­more und Ent­zünd­ungen im Ge­hirn.

Kapitalleistung
  • Kapitalleistung Berufsunfähigkeitsversicherung

    Kapitalleistung

    Viele berufsunfäh­ige Men­schen möchten mög­lichst schnell wieder am Arbeits­leben teil­haben. Der Bau­stein Kapital­leist­ung unter­stützt bei der indi­vi­du­ellen Ge­stalt­ung Ihrer beruf­lichen Zu­kunft: Mit der Anfangs­hilfe er­halt­en Sie zu Be­ginn Ihrer Berufs­unfähig­keit eine ein­mali­ge Aus­zahl­ung von drei Monats­renten. Bei der Wieder­ein­glieder­ungs­hilfe zahlen wir Ihnen beim Start in den Beruf ein­mal­ig wei­tere sechs Monats­renten, zum Bei­spiel für Weiter­bild­ungs­maß­nahmen oder eine Haus­halts­hilfe. Wer selbst­stän­dig ist und für den Wieder­ein­stieg sein Unter­nehmen neu organi­sieren muss, er­hält von uns eine Um­organi­sations­hilfe von eben­falls sechs Monats­renten. In diesem Fall wird die Wieder­ein­glieder­ungs­hilfe auch noch­mals ge­zahlt.

Arbeitsunfähig­keit
  • Arbeitsunfähigkeit Berufsunfähigkeitsversicherung

    Arbeitsunfähig­keit

    Eine längere Erkrank­ung muss nicht direkt die Berufs­unfähig­keit be­deuten. Es kann sich auch um eine vor­über­gehen­de Arbeits­un­fähig­keit han­deln. Berufs­un­fähig sind Sie, wenn Sie dauer­haft nicht in Ihrem zu­letzt aus­ge­übten Be­ruf ar­beiten können (= mindes­tens sechs Monate un­unter­brochen zu mindes­tens 50 Pro­zent). Erst dann springt Ihre Berufs­unfähig­keits­ver­sicher­ung ein.

    Mit der Option Arbeits­un­fähig­keit zahlen wir Ihnen Ihre BU-Rente schon früher. Und zwar dann, wenn Sie mindes­tens drei Mo­nate un­unter­brochen arbeits­un­fähig sind und Ihr Arzt eine Krank­schrei­bung von ins­ge­samt sechs Mo­naten prog­nos­ti­ziert. Die Leist­ung können Sie rück­wirk­end ab dem ersten Tag der Krank­schrei­bung be­kommen (Melde­frist 12 Mo­nate).

Dienstunfähigkeit (DU)
  • Dienstunfähigkeit (DU) Berufsunfähigkeitsversicherung

    Dienstunfähigkeit (DU)

    Anders als Ange­stell­te und Selbst­stän­dige brau­chen Be­amte, Richter und Berufs­sol­daten einen Ver­trag, der sie ge­gen Dienst­un­fähig­keit ab­sich­ert. Mit unserer DU-Option er­halt­en Sie be­reits durch den Grund­bau­stein im Fall der Fälle Leist­ungen aus Ihrer Berufs­un­fähig­keits­ver­sicher­ung und schütz­en sich so gegen finan­zielle Fol­gen. Beson­ders wich­tig ist das während des Berufseinstiegs, etwa für etwa Be­amte auf Probe. Recht auf ein staat­liches Ruhe­ge­halt haben diese näm­lich erst nach ihrer Ver­be­amt­ung auf Lebens­zeit und fünf Jahren Dienst­zeit.

    Sie werden erst nach Abschluss Ihrer BU verbeamtet? In dem Fall können Sie die DU-Op­tion als DU-Klausel nach­träg­lich akti­vieren. Wenn Sie die DU-Klausel inner­halb der ersten sechs Mo­nate nach Dienst­beginn akti­vieren und Ihr Dienst auf Ver­be­amt­ung auf Lebens­zeit ab­zielt, dann geht das sogar ohne er­neute Gesund­heits­prüf­ung.

Leistung bei einer schweren Erkrankung (Dread-Disease-Leistung)
  • Dread-Disease-Leistung

    Leistung bei einer schweren Erkrankung (Dread-Disease-Leistung)

    Im Falle einer schweren Erkrankung (beispielsweise Herzinfarkt) müssen Sie unter Umständen beruflich kürzer treten oder benötigen vorübergehend Unterstützung zu Hause. Hierbei schafft unsere Dread-Disease-Leistung eine finanzielle Entlastung in Höhe von zwölf Monatsrenten.

    Folgende Krankheiten deckt die Dread-Disease-Leistung ab: Krebs, Herzinfarkt, Multiple Sklerose, Schlaganfall, Nierenversagen, Blindheit, Gehörverlust, Querschnittslähmung

Gemeinsam zu Ihrer neuen Berufs­unfähig­keits­versicherung: So schützen Sie Ihr Einkommen

Infografik Produkt gefunden und Beratung anfragen

Beispiele für Leistungs­fälle bei Berufs­unfähigkeit

Was Ihre Berufs­unfähig­keits­versicherung in konkreten Fällen für Sie tun kann, er­fahren Sie in diesen Beispielen:

  • Leistungsbeispiel Bürokauffrau in Ausbildung

    Bürokauffrau in Ausbildung

    Lena, 18 Jahre*

    Lena zieht sich bei einem Fahrrad­unfall mehr­ere kompli­zierte Brüche zu. Es folgen Opera­tionen und ein Reha-Auf­ent­halt. Die Genes­ung dauert fast ein Jahr. Lena ist froh, dass ihre Eltern zu Aus­bildungs­beginn eine BU für sie ab­ge­schlossen haben: Sie er­hält eine monat­liche BU-Rente und muss sich um ihre Finanzen keine Sorgen machen.

    *hierbei handelt es sich um beispielhafte Leistungsfälle

  • Leistungsbeispiel Schreinerin

    Schreinerin

    Frau Böhm, 42 Jahre*

    Frau Böhm arbeitet seit eini­gen Jahren als Schrein­erin in einer Werk­statt, die Fenster und Türen her­stellt. Sie er­hält die Diag­nose Asth­ma und kann in ihrem Be­ruf nicht mehr ar­beiten. Sie be­kommt eine BU-Rente. Bei ihrer Rück­kehr ins Arbeits­leben er­hält sie eine Wieder­ein­glieder­ungs­hilfe als Ein­mal­zahl­ung in Höhe von sechs Mon­ats­renten. Sie er­hält durch den Kapi­tal­bau­stein be­reits bei ein­tret­en­der BU eine An­fangs­hilfe in Höhe von 3 Monats­renten.

    *hierbei handelt es sich um beispielhafte Leistungsfälle

  • Leistungsbeispiel Lehrer

    Lehrer

    Herr Sander, 35 Jahre*

    Herr Sander ist 35 Jahre alt und ar­beitet als Lehr­er. Seit Kurz­­em ist er Be­amter auf Lebens­­zeit. Wegen einer De­­press­ion be­­schein­­igt ihm der Amts­­arzt Dienst­­un­­fähig­­keit (DU) und sein Dienst­­herr schickt ihn in den Ruhe­­stand. Nun er­­hält er durch seine Berufs­­un­fähig­keits­ver­­sicher­ung mit DU-Bau­­stein eine Monats­­rente für die ge­­samte Dau­er seiner Dienst­­un­­fähig­keit.

    *hierbei handelt es sich um beispielhafte Leistungsfälle

Ihre Fragen zur Berufs­unfähig­keits­versicherung

Im Fall der Fälle reicht die gesetzliche Absicherung nicht aus. Warum?
    • Um den Lebensstandard zu halten, braucht man zusätzlich eine private Absicherung. Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) schließt man die Versorgungslücke durch eine Berufsunfähigkeitsrente.
    • Die BU ist sinnvoll für jeden, der mit seinem Job den Lebensunterhalt für sich selbst und die Familie verdient. Arbeitnehmer profitieren genauso wie Selbstständige.
    • Um den Lebensstandard zu halten, braucht man zusätzlich eine private Absicherung. Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) schließt man die Versorgungslücke durch eine Berufsunfähigkeitsrente.
    • Die BU ist sinnvoll für jeden, der mit seinem Job den Lebensunterhalt für sich selbst und die Familie verdient. Arbeitnehmer profitieren genauso wie Selbstständige.
Was bietet unsere Berufsunfähigkeitsversicherung?
  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) der Versicherungskammer Bayern sichert Ihren Lebensstandard und den Ihrer Familie, wenn Sie durch Krankheit oder Unfall mindestens sechs Monate lang Ihren Beruf zu mindestens 50 Prozent nicht mehr ausüben und auch keine andere Tätigkeit übernehmen können.

    Fallen aufgrund einer Berufsunfähigkeit Lohn oder Gehalt weg, verringert die Berufsunfähigkeitsversicherung die finanzielle Lücke mit einer monatlichen Rentenzahlung. Die Höhe dieser Rente bestimmen Sie selbst.

    Die BU der Versicherungskammer Bayern ist in Bausteine aufgeteilt. Diese können Sie gemäß Ihrer Lebensziele wählen und Ihre Versicherung somit individuell gestalten.

    Zu den Bausteinen der Berufsunfähigkeitsversicherung

    Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) der Versicherungskammer Bayern sichert Ihren Lebensstandard und den Ihrer Familie, wenn Sie durch Krankheit oder Unfall mindestens sechs Monate lang Ihren Beruf zu mindestens 50 Prozent nicht mehr ausüben und auch keine andere Tätigkeit übernehmen können.

    Fallen aufgrund einer Berufsunfähigkeit Lohn oder Gehalt weg, verringert die Berufsunfähigkeitsversicherung die finanzielle Lücke mit einer monatlichen Rentenzahlung. Die Höhe dieser Rente bestimmen Sie selbst.

    Die BU der Versicherungskammer Bayern ist in Bausteine aufgeteilt. Diese können Sie gemäß Ihrer Lebensziele wählen und Ihre Versicherung somit individuell gestalten.

    Zu den Bausteinen der Berufsunfähigkeitsversicherung

Was leistet der Staat bei Berufsunfähigkeit?
  • In voller Höhe erhalten Sie die Erwerbsminderungsrente-Rente nur, wenn Sie wegen körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen gar nicht mehr oder nur stark eingeschränkt arbeiten können.

    Wenn Sie mehr als sechs Stunden pro Tag in einem anderen Beruf arbeiten können, sind Sie nicht erwerbsunfähig und haben da­her auch keinen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente. Können Sie zwischen drei und sechs Stunden einer Arbeit nachgehen, erhalten Sie die halbe Erwerbsminderungsrente. Nur wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen weniger als drei Stunden pro Tag einen Beruf ausüben können, erhalten Sie die volle Erwerbsminderungsrente.

    Der Gesetzgeber hat das Recht, Sie auf einen anderen als den erlernten und bislang ausgeübten Beruf zu verweisen. Somit ist man aus Sicht des Gesetzgebers nicht erwerbsunfähig und hat keinen Anspruch auf Leistung. Das gilt zum Beispiel für eine Schreinerin, die in ihrem ursprünglichen Beruf durch eine Asthma-Krankheit dauerhaft nicht mehr arbeiten kann.

    Der Gesetzgeber hat das Recht, sie auf einen anderen Beruf zu verweisen z. B. als Gärtnerin. Somit ist die ehemalige Schreinerei nicht erwerbsunfähig und hat keinen Anspruch auf gesetzliche Leistung. Sie ist aber berufsunfähig. Weil sie frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat, ist ihre finanzielle Existenz gesichert, bis sie wieder voll ins Arbeitsleben einsteigen kann.

    In voller Höhe erhalten Sie die Erwerbsminderungsrente-Rente nur, wenn Sie wegen körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen gar nicht mehr oder nur stark eingeschränkt arbeiten können.

    Wenn Sie mehr als sechs Stunden pro Tag in einem anderen Beruf arbeiten können, sind Sie nicht erwerbsunfähig und haben da­her auch keinen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente. Können Sie zwischen drei und sechs Stunden einer Arbeit nachgehen, erhalten Sie die halbe Erwerbsminderungsrente. Nur wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen weniger als drei Stunden pro Tag einen Beruf ausüben können, erhalten Sie die volle Erwerbsminderungsrente.

    Der Gesetzgeber hat das Recht, Sie auf einen anderen als den erlernten und bislang ausgeübten Beruf zu verweisen. Somit ist man aus Sicht des Gesetzgebers nicht erwerbsunfähig und hat keinen Anspruch auf Leistung. Das gilt zum Beispiel für eine Schreinerin, die in ihrem ursprünglichen Beruf durch eine Asthma-Krankheit dauerhaft nicht mehr arbeiten kann.

    Der Gesetzgeber hat das Recht, sie auf einen anderen Beruf zu verweisen z. B. als Gärtnerin. Somit ist die ehemalige Schreinerei nicht erwerbsunfähig und hat keinen Anspruch auf gesetzliche Leistung. Sie ist aber berufsunfähig. Weil sie frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat, ist ihre finanzielle Existenz gesichert, bis sie wieder voll ins Arbeitsleben einsteigen kann.

Wann zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung?
  • Ein Arzt muss feststellen, dass Sie Ihren Beruf für mindestens sechs Monate aus gesundheitlichen Gründen nicht ausüben können. Dann tritt eine Berufsunfähigkeit ein und Sie erhalten jeden Monat den vereinbarten Betrag als Ersatz für Ihr Einkommen. Von der monatlichen Rente können Sie laufende Lebenshaltungskosten wie Miete, Strom oder die laufenden Kosten für Ihr Auto bezahlen. Ihre Beitragszahlungen für die Berufsunfähigkeitsversicherung entfallen dann.

    Ein Arzt muss feststellen, dass Sie Ihren Beruf für mindestens sechs Monate aus gesundheitlichen Gründen nicht ausüben können. Dann tritt eine Berufsunfähigkeit ein und Sie erhalten jeden Monat den vereinbarten Betrag als Ersatz für Ihr Einkommen. Von der monatlichen Rente können Sie laufende Lebenshaltungskosten wie Miete, Strom oder die laufenden Kosten für Ihr Auto bezahlen. Ihre Beitragszahlungen für die Berufsunfähigkeitsversicherung entfallen dann.

Was ist wichtiger: Berufsunfähigkeitsversicherung oder Unfallversicherung?
  • Das Risiko während des Erwerbslebens ernsthaft zu erkranken und erwerbsunfähig zu werden ist ungleich höher als durch einen Unfall bedingt auszuscheiden. Daher ist – zumindest für die Dauer der Berufstätigkeit – die Berufsunfähigkeitsversicherung gegenüber der Unfallversicherung als die wichtigere Versicherung anzusehen.

    Das Risiko während des Erwerbslebens ernsthaft zu erkranken und erwerbsunfähig zu werden ist ungleich höher als durch einen Unfall bedingt auszuscheiden. Daher ist – zumindest für die Dauer der Berufstätigkeit – die Berufsunfähigkeitsversicherung gegenüber der Unfallversicherung als die wichtigere Versicherung anzusehen.

Zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung bei psychischen Erkrankungen?
  • Psychische Erkrankungen wie das Burnout-Syndrom sind im Vormarsch und immer häufiger der Grund für eine Berufsunfähigkeit. Die Berufsunfähigkeitsversicherung sorgt dafür, dass Sie finanziell unabhängig bleiben.

    Psychische Erkrankungen wie das Burnout-Syndrom sind im Vormarsch und immer häufiger der Grund für eine Berufsunfähigkeit. Die Berufsunfähigkeitsversicherung sorgt dafür, dass Sie finanziell unabhängig bleiben.

Wie lange wird die Berufsunfähigkeitsrente gezahlt?
  • Wenn Sie berufsunfähig werden, bekommen Sie Ihre Leistung unbefristet, also während der vereinbarten Leistungsdauer so lange, wie die Voraussetzungen dafür erfüllt sind.

    Sie erhalten Ihre vereinbarte Rente für die Dauer der Berufsunfähigkeit. Es wird bis zum Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit gezahlt, d.h. maximal bis zur Erreichung des gesetzlichen Renteneintrittsalters. Als Rentner können Sie keine Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung beziehen.

    Wenn Sie berufsunfähig werden, bekommen Sie Ihre Leistung unbefristet, also während der vereinbarten Leistungsdauer so lange, wie die Voraussetzungen dafür erfüllt sind.

    Sie erhalten Ihre vereinbarte Rente für die Dauer der Berufsunfähigkeit. Es wird bis zum Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit gezahlt, d.h. maximal bis zur Erreichung des gesetzlichen Renteneintrittsalters. Als Rentner können Sie keine Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung beziehen.

Wann sollte ich die Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?
  • Es empfiehlt sich bereits in jungen Jahren an seinen Berufsunfähigkeits-Schutz zu denken und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Mit den reduzierten Beiträgen in den ersten Jahren nach Beginn des Vertrages können sich Berufsanfänger mit geringem Einstiegsgehalt die Versicherung leisten – und müssen dabei auf nichts verzichten. Unsere EinkommensSicherung StartSchutz bietet Ihnen vollen Schutz von Anfang an.

    Es empfiehlt sich bereits in jungen Jahren an seinen Berufsunfähigkeits-Schutz zu denken und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Mit den reduzierten Beiträgen in den ersten Jahren nach Beginn des Vertrages können sich Berufsanfänger mit geringem Einstiegsgehalt die Versicherung leisten – und müssen dabei auf nichts verzichten. Unsere EinkommensSicherung StartSchutz bietet Ihnen vollen Schutz von Anfang an.

Zahlt der Staat, wenn ich als Berufseinsteiger berufsunfähig werde?
  • Als Berufseinsteiger sind Sie gesetzlich nicht gegen die Folgen einer Berufsunfähigkeit geschützt. Nur eine staatliche Erwerbsminderungsrente könnte für Sie infrage kommen. Diese wird jedoch nur in Abhängigkeit davon gezahlt, wie viele Stunden am Tag man noch arbeiten kann: Egal in welchem Beruf, selbst wenn er unter Ihrer Qualifizierung liegt. Neben den medizinischen Voraussetzungen müssen Sie außerdem auch Auflagen erfüllen:

    • Eine Wartezeit von fünf Jahren muss eingehalten werden.
    • Sie müssen bei Eintritt einer Erwerbsunfähigkeit nachweisen, dass Sie in den letzten fünf Jahren drei Jahre Pflichtbeiträge geleistet haben.

    Als Berufseinsteiger sind Sie gesetzlich nicht gegen die Folgen einer Berufsunfähigkeit geschützt. Nur eine staatliche Erwerbsminderungsrente könnte für Sie infrage kommen. Diese wird jedoch nur in Abhängigkeit davon gezahlt, wie viele Stunden am Tag man noch arbeiten kann: Egal in welchem Beruf, selbst wenn er unter Ihrer Qualifizierung liegt. Neben den medizinischen Voraussetzungen müssen Sie außerdem auch Auflagen erfüllen:

    • Eine Wartezeit von fünf Jahren muss eingehalten werden.
    • Sie müssen bei Eintritt einer Erwerbsunfähigkeit nachweisen, dass Sie in den letzten fünf Jahren drei Jahre Pflichtbeiträge geleistet haben.
Ist es sinnvoll, die Berufsunfähigkeitsversicherung bereits als Student abzuschließen?
  • Diese Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Schüler, Studenten, Auszubildende sowie Berufseinsteiger geeignet, die sich mit einem günstigen Startbeitrag absichern und trotzdem vollen Berufsunfähigkeits-Schutz genießen wollen. Unser Angebot gilt für alle jungen Leute von 15 bis 30 Jahren.

    Bei einem Studenten beispielsweise steht der angestrebte Beruf bereits annähernd fest. Sollte er während des Studiums schwer erkranken, besteht keine gesetzliche Absicherung. Der Einstieg in die BU-Versicherung ist meist problemlos möglich, da noch keine gesundheitlichen Beschwerden zu erwarten sind. So kann frühzeitig die Arbeitskraft abgesichert werden.

    Diese Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Schüler, Studenten, Auszubildende sowie Berufseinsteiger geeignet, die sich mit einem günstigen Startbeitrag absichern und trotzdem vollen Berufsunfähigkeits-Schutz genießen wollen. Unser Angebot gilt für alle jungen Leute von 15 bis 30 Jahren.

    Bei einem Studenten beispielsweise steht der angestrebte Beruf bereits annähernd fest. Sollte er während des Studiums schwer erkranken, besteht keine gesetzliche Absicherung. Der Einstieg in die BU-Versicherung ist meist problemlos möglich, da noch keine gesundheitlichen Beschwerden zu erwarten sind. So kann frühzeitig die Arbeitskraft abgesichert werden.

Bis zu welchem Alter sollte die Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden? Bis wann ist sie sinnvoll?
  • Sinnvoll ist der Abschluss mit einer Laufzeit bis zum regulären Renteneintrittsalter von 67 Jahren. Erst da beginnt Ihre Altersrente.

    Die Mindestlaufzeit sollte bis zum Alter von 63 Jahren festgelegt sein, da Sie zu diesem Zeitpunkt frühestens in Rente gehen können.

    Gut zu wissen: Sollte der Gesetzgeber das Eintrittsalter für die gesetzliche Altersrente zwischenzeitlich auf beispielsweise 70 Jahre herausgeschoben haben, können Sie ohne erneute Gesundheitsprüfung den Vertrag verlängern.

    Sinnvoll ist der Abschluss mit einer Laufzeit bis zum regulären Renteneintrittsalter von 67 Jahren. Erst da beginnt Ihre Altersrente.

    Die Mindestlaufzeit sollte bis zum Alter von 63 Jahren festgelegt sein, da Sie zu diesem Zeitpunkt frühestens in Rente gehen können.

    Gut zu wissen: Sollte der Gesetzgeber das Eintrittsalter für die gesetzliche Altersrente zwischenzeitlich auf beispielsweise 70 Jahre herausgeschoben haben, können Sie ohne erneute Gesundheitsprüfung den Vertrag verlängern.

Bekomme ich auch eine Berufsunfähigkeitsrente, wenn ich theoretisch einen anderen Beruf ausüben könnte?
  • Wenn Sie nicht mehr arbeiten können, dann sollen Sie auch nicht mehr arbeiten müssen. Wir verweisen Sie nicht auf einen anderen Beruf, den Sie mit Ihrer Erkrankung/Beeinträchtigung noch ausüben könnten.

    Wenn Sie nicht mehr arbeiten können, dann sollen Sie auch nicht mehr arbeiten müssen. Wir verweisen Sie nicht auf einen anderen Beruf, den Sie mit Ihrer Erkrankung/Beeinträchtigung noch ausüben könnten.

Wozu gibt es die Gesundheitsfragen?
  • Ihr Gesundheitszustand ist bares Geld wert. Wenn Sie sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung entscheiden, fragen wir nach Ihrem Gesundheitszustand, da bestimmte Vorerkrankungen ein höheres Berufsunfähigkeits-Risiko mit sich bringen. Gesunde Menschen erhalten deshalb einen günstigeren Beitrag. Je früher Sie also mit Ihrer Vorsorge beginnen, desto mehr profitieren Sie von Ihrem guten Gesundheitszustand.

    Mehr Schutz ohne neue Gesundheitsprüfung: Sie können Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung über die Jahre ausbauen, zum Beispiel wenn Ihr Einkommen steigt.

    Ihr Gesundheitszustand ist bares Geld wert. Wenn Sie sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung entscheiden, fragen wir nach Ihrem Gesundheitszustand, da bestimmte Vorerkrankungen ein höheres Berufsunfähigkeits-Risiko mit sich bringen. Gesunde Menschen erhalten deshalb einen günstigeren Beitrag. Je früher Sie also mit Ihrer Vorsorge beginnen, desto mehr profitieren Sie von Ihrem guten Gesundheitszustand.

    Mehr Schutz ohne neue Gesundheitsprüfung: Sie können Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung über die Jahre ausbauen, zum Beispiel wenn Ihr Einkommen steigt.

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?
  • Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, da die Höhe der Prämie immer von den von Ihnen gewählten Tarif-Bausteinen, Ihrem Eintrittsalter, dem ausgeübten Beruf und der vereinbarten Auszahlungssumme abhängt.

    Sie können Ihren zu erwartenden Beitrag über unseren Tarifrechner ermitteln. Gerne stehen Ihnen auch unsere Berater zur Verfügung, um die einzelnen Parameter für Sie passend zu ermitteln.

    Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, da die Höhe der Prämie immer von den von Ihnen gewählten Tarif-Bausteinen, Ihrem Eintrittsalter, dem ausgeübten Beruf und der vereinbarten Auszahlungssumme abhängt.

    Sie können Ihren zu erwartenden Beitrag über unseren Tarifrechner ermitteln. Gerne stehen Ihnen auch unsere Berater zur Verfügung, um die einzelnen Parameter für Sie passend zu ermitteln.

In welcher Höhe sollte ich die Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?
  • Empfehlenswert ist eine Berufsunfähigkeitsrente bei angestellten Arbeitnehmern in Höhe von 80 % des Nettoeinkommens bzw. 60 % des Bruttoeinkommens und bei Selbstständigen in Höhe von 60 % des Gewinns vor Steuern.

    Gehen Sie dabei davon aus, dass im Falle der Berufsunfähigkeit auch hohe Nebenkosten wegfallen, wie z.B. der tägliche Weg zur Arbeit.

    Empfehlenswert ist eine Berufsunfähigkeitsrente bei angestellten Arbeitnehmern in Höhe von 80 % des Nettoeinkommens bzw. 60 % des Bruttoeinkommens und bei Selbstständigen in Höhe von 60 % des Gewinns vor Steuern.

    Gehen Sie dabei davon aus, dass im Falle der Berufsunfähigkeit auch hohe Nebenkosten wegfallen, wie z.B. der tägliche Weg zur Arbeit.

Kann ich meinen Versicherungsschutz nachträglich erhöhen?
  • Wenn sich Ihre Situation ändert, zum Beispiel, weil Sie sich mit einem Handwerksbetrieb selbstständig machen oder Sie heiraten, können Sie den Versicherungsschutz ohne neue Gesundheitsprüfung erhöhen.

    Wenn sich Ihre Situation ändert, zum Beispiel, weil Sie sich mit einem Handwerksbetrieb selbstständig machen oder Sie heiraten, können Sie den Versicherungsschutz ohne neue Gesundheitsprüfung erhöhen.

Was kann ich tun, wenn ich einen finanziellen Engpass habe?
  • Sollte es zu einem vorübergehenden finanziellen Engpass kommen, dann ist auch eine Stundung der Beiträge möglich, sofern der Vertrag bereits seit mehr als drei Jahren besteht.

    Sollte es zu einem vorübergehenden finanziellen Engpass kommen, dann ist auch eine Stundung der Beiträge möglich, sofern der Vertrag bereits seit mehr als drei Jahren besteht.

Was passiert mit meinen Beiträgen, wenn die Versicherung ausläuft?
  • Ob Sie in Ihrem Arbeitsleben berufsunfähig werden oder nicht – Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung ist in jedem Fall eine gute Investition. Eingezahlte Überschüsse legen wir kapitalmarktorientiert an. Läuft Ihre Versicherung aus, erhalten Sie das Fondsvermögen einkommensteuerfrei. Trotzdem bleiben Sie flexibel, denn Auszahlungen sind auch schon während der Laufzeit möglich.

    Ob Sie in Ihrem Arbeitsleben berufsunfähig werden oder nicht – Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung ist in jedem Fall eine gute Investition. Eingezahlte Überschüsse legen wir kapitalmarktorientiert an. Läuft Ihre Versicherung aus, erhalten Sie das Fondsvermögen einkommensteuerfrei. Trotzdem bleiben Sie flexibel, denn Auszahlungen sind auch schon während der Laufzeit möglich.

Bekomme ich neben der Berufsunfähigkeitsrente weitere Unterstützung?
  • Bei uns bekommen Sie die notwendige finanzielle Hilfe und mehr: Wir helfen Ihnen zum Beispiel bei der Wahl der richtigen Reha-Maßnahmen oder bei einer Umorganisation Ihres Betriebes.

    Bei uns bekommen Sie die notwendige finanzielle Hilfe und mehr: Wir helfen Ihnen zum Beispiel bei der Wahl der richtigen Reha-Maßnahmen oder bei einer Umorganisation Ihres Betriebes.

Was bringt mir als Beamter die Dienstunfähigkeitsklausel?
  • Sie erhalten die vereinbarte BU-Rente, wenn Sie berufsunfähig oder dienstunfähig werden. Sie sind dienstunfähig, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt oder aus dem Beamtenverhältnis entlassen werden.

    Sie erhalten die vereinbarte BU-Rente, wenn Sie berufsunfähig oder dienstunfähig werden. Sie sind dienstunfähig, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt oder aus dem Beamtenverhältnis entlassen werden.

Muss ich die Versicherung informieren, wenn sich mein Gesundheitszustand verbessert?
  • Sie sind nicht verpflichtet, von sich aus im Leistungsfall eine gesundheitliche Verbesserung zu melden.

    Sie sind nicht verpflichtet, von sich aus im Leistungsfall eine gesundheitliche Verbesserung zu melden.

Downloads


Nachhaltigkeit gemäß der ESG-Kriterien

Der Versicherungs­kammer Bayern ist es ein An­liegen, eine ver­trauens­würdige Berat­ung in Versicher­ungs­fragen zu gewähr­leisten. Insbe­sondere die Berück­sichti­gung des Faktors Nach­haltig­keit gemäß der ESG-Kriterien (Environ­mental Social Gover­nance) soll zu einer trans­pa­renten Kommuni­kation bei­tragen.

Sie wollen uns persönlich sprechen? Wir freuen uns auf Sie!

Vier gute Gründe, warum wir Marktführer in Bayern und der Pfalz sind
Versicherungskammer Bayern in Zahlen und Fakten