Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Sie sind hier: Startseite >Über uns >Presse >Pressemitteilungen

Versicherungskammer Bayern informiert über 2.555 Tage mehr Leben

26. Februar 2016

München. Zum „geschenkten“ (Schalt-)Tag am kommenden Montag informiert die Versicherungskammer Bayern, dass die Lebenserwartung kontinuierlich ansteigt: Jeder Deutsche wird nach einer aktuellen Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos rund sieben Jahre länger leben als er oder sie heute denkt. „Diese Entwicklung ist erfreulich, vielen aber oft nicht bewusst“, erläutert Dr. Ralph Seitz, im Vorstand der Versicherungskammer Bayern verantwortlich für den Bereich Lebensversicherung. Um ein langes Leben auch sorgenfrei genießen zu können ist eine entsprechende lebenslange Absicherung wichtig.
Demografischer Wandel als große Herausforderung

Der Versicherer macht daher zum Schalttag am 29. Februar darauf aufmerksam, dass wir nicht nur einen Tag geschenkt bekommen, sondern mit sieben zusätzlichen Lebensjahren volle 2.555 Tage länger leben als gedacht. „Der demografische Wandel ist einer der großen Herausforderungen der Zukunft “, sagt Seitz: „Denn die seit Jahren niedrigen Geburtenraten in Kombination mit einer deutlich gestiegenen Lebenserwartung werden das Niveau der Rente weiter absenken.“
Die Versicherungskammer Bayern hat auf ihrer Internetseite daher umfangreiche Information zum Thema bereitgestellt: Ein Rentenatlas zeigt beispielsweise die regionalen Unterschiede in der Rentenhöhe und der jeweiligen Kaufkraft. In Bayern wird es sich als Rentner im Jahr 2040 etwa nahe der tschechischen Grenze voraussichtlich überdurchschnittlich gut leben lassen. Die Region ist wirtschaftlich im Aufschwung hat jedoch gleichzeitig relativ moderate Lebenshaltungskosten. In Hof wird ein pensionierter Installateur dann eine um etwa 50 Prozent höhere Rentenkaufkraft als sein Kollege aus der Landeshauptstadt haben.
Ein weiteres Informationsangebot wendet sich speziell an die Zielgruppe Frauen, die mit knapp 90 Jahren eine besonders hohe Lebenserwartung aufweisen. Darüber hinaus gibt es auch Hinweise zum richtigen Lesen des jährlichen Rentenbescheids oder Tipps wie eine identifizierte Vorsorgelücke im Alter am besten geschlossen werden kann.
Information, Beratung und Handeln gefragt
„Mit unserem Angebot wollen wir die Menschen vor allem sensibilisieren und ihnen ausreichen Informationen an die Hand geben, damit sie sich selbst ein objektives Bild machen können“, so Seitz. Daneben soll die gestiegene Lebenserwartung und die damit verbundenen Auswirkungen auf Ruhestandsplanung künftig noch stärker in der Kundenberatung verankert werden. Um auch alle Pläne für seine gewonnen Lebenszeit umsetzten zu können sollte jeder prüfen lassen, ob die bestehenden Maßnahmen ausreichen und mit seinem Berater mögliche weitere Vorsorgemöglichkeiten besprechen. Zu bedenken gibt Seitz dabei, das nur ein Produkt der privaten Lebens- oder Rentenversicherung auch eine lebenslange Rentenzahlung garantiert, egal wie alt man wird.
Auswahl aus unserem Info-Angebot:
(Abdruck mit Quellenangabe „Versicherungskammer Bayernkostenfrei)
So lesen Sie Ihren Rentenbescheid
Wer, wo, wieviel: Unsere Rente im Jahr 2040
Private Altersvorsorge: Kein Mut zur Lücke!
Altersvorsorge: So steht Frau Ihren Mann
Der Konzern:
Der Konzern VKB ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und unter den Top Ten der Erstversicherer. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte er Beitragseinnahmen von insgesamt 7,60 Mrd. Euro (vorläufig). Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig; im Krankenversicherungsgeschäft zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit. Der Konzern VKB ist mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet und hat rund 6.800 Beschäftigte, davon über 350 Auszubildende.