Steuerliche Anrechnung

Versicherungen

Versicherungen ab­setz­en – Tipps für Ihre nächs­te Steuer­erklärung

Steuerliche Anrechnung

Versicherungen

Versicherungen ab­setz­en – Tipps für Ihre nächs­te Steuer­erklärung

Spätestens beim Erstellen der Steuer­erklär­ung fragen sich viele Ver­braucher, welche Versicher­ungen sich absetzen lassen. Schließ­lich können je nach Um­fang und Anzahl der Versicher­ungs­policen jedes Jahr mehrere hundert Euro steuer­lich gelt­end ge­macht werden. Hier finden Sie alle Ver­sicher­ungen, die in Deutsch­land auch von Privat­personen abge­setzt werden können.

Vorsorgeaufwendungen können in der Regel immer abgesetzt werden

Zu den Versicherungen, die Privat­personen bei der Steuer an­ geben können, ge­hören alle Vorsorge­auf­wendungen. Hierzu zählen Bei­träge zur Kranken­versicherung, Pflege­versicherung, Haft­pflicht­versicher­ung, Risiko­lebens­versicherung, Unfall­versicherung sowie Leistungen zur Zusatz­versorgung wie die Riester-Rente. Außerdem können Sie die Bei­träge für eine private Lebens­versicherung bei der Steuer angeben, wenn die Versicherung vor 2005 abgeschlossen wurde.

Diese Versicherungen lassen sich absetzen:

Risikoversicherungen und Zusatzversicherungen

Die Beiträgen werden in der Anlage Vor­sorge­auf­wand, unter "Weitere sonst­ige Vor­sorge­auf­wend­ungen" (Zeile 49 und 50) einge­tragen.

Wo wird das in der Steuererklärung eingetragen?
Die Beiträge für Risiko­lebens­versicher­ungen, zu selbst­ständigen Berufs- und Erwerbs­unfähigkeits­versicherungen sowie zu Zusatz­versicher­ungen gegen Tod, Berufs- oder Erwerbs­unfähigkeit – sofern letztere separat aus­gewiesen sind – stellen Sonder­ausgaben dar und sind als solche steuer­lich absetzbar.
Der absetz­bare Maximal­betrag liegt bei Selbst­ständigen bei 2.800 Euro, bei Ange­stellten, mit­versicherten Familien­ange­hörigen und Beamten bei 1.900 Euro.
Wichtig: Auf diesen Höchst­betrag werden aber auch die Beiträge weiterer Versicherungen angerechnet.

Krankenversicherungen (Basiskrankenversicherung)

Hier kann nur eine Basis­absicher­ung der Gesetzlichen Kranken­versicherung ohne Wahl­leistungen auf­ge­führt werden. Beiträge für die Private Kranken­versicherung können nur an­teilig bis zur Höhe der Basis­absicherung abge­setzt werden.
Die Beiträge werden in der An­lage Vor­sorge­auf­wand unter „Bei­träge zur in­länd­ischen privaten Kranken- und Pflege­ver­sicher­ung“ (Zeile 24) eingetragen.

Wo wird das in der Steuererklärung eingetragen?

Lebensversicherungen (mit oder ohne Kapitalwahlrecht)

Anlage Vor­sorge­auf­wand unter „Weitere sonst­ige Vor­sorge­­auf­wend­ungen“ (Zeile 51 und 52, je nach Produkt­­gestal­tung)

Wo wird das in der Steuererklärung eingetragen?
Die Beiträge zu Lebens­versicher­ungen, die vor dem 1.1.2005 abge­schlossen wurden (sog. Alt­verträge), sind steuer­lich als Sonder­aus­gaben absetz­bar.
Es gilt der Höchst­betrag von 2.800 Euro für Selbst­ständige sowie 1.900 Euro für Ange­stellte, mit­versicherte Familien­ange­hörige oder Beamte. Auf diesen Höchst­betrag werden auch die Zahlungen für weitere Versicher­ungen angerechnet.

Kranken- und Pflege­versicher­ungen, die über den Basis-Versicherungs­schutz hinaus­gehen

Hierbei handelt es sich um Sonder­ausgaben und als solche sind diese seit der Ein­führung des Bürger­entlastungs­gesetzes grund­sätzlich steuer­lich absetz­bar. Zu diesen Versicher­ungen gehören Kranken­zusatz­versicherungen, Pflege­zusatz­versicherungen oder Kranken­tagegeld­versicherungen.
An­lage Vor­sorge­­auf­wand (gesetz­liche Kranken­­ver­sicher­ung: Zeile 12; private Kranken-/­Pflege­­ver­sicher­ung: Zeile 28 und 29)

Wo wird das in der Steuererklärung eingetragen?

Berufliche Rechtsschutzversicherung

Anlage N Werbungskosten (Zeile 45)

Wo wird das in der Steuererklärung eingetragen?
Die Beiträge für eine beruflich bedingte Rechts­schutz­versicherung lassen sich als Werbungs­kosten in der Steuer­erklärung geltend machen. Deckt eine allge­meine Rechts­schutz­versicherung auch einen beruflichen Teil ab, können Sie den Tarif an­teilig von der Steuer absetzen.

KFZ-Haftpflicht oder Private Haftpflichtversicherung

Anlage Vor­sorge­­auf­wand unter „Weitere sonst­ige Vor­sorge­­auf­wend­ungen“ (Zeile 50)

Wo wird das in der Steuererklärung eingetragen?
Die Kosten für KFZ-Haft­pflicht und Private Haft­pflicht­versicherung können im Rahmen der Sonder­ausgaben steuer­lich geltend gemacht werden. Die Höchst­grenzen gelten auch hierfür.
Wichtig: Wenn Sie Ihre KFZ-Haft­pflicht für Ihr Unter­nehmen benötigen, werden die Kosten üblicher­weise als Werbungs­kosten geltend gemacht.

Diese Formen der Altersvorsorge können sie absetzen:

Basis-Rente und Beiträge zur gesetz­lichen Renten­versicherung

Die Beiträge können als Alters­vorsorge­auf­wendungen steuer­lich geltend gemacht werden. Die Regel­ung greift schritt­weise. Volle Abzugs­fähig­keit besteht ab dem Jahr 2025. 2019 sind beispiels­weise 88 Prozent der Maximal­beträge anrechen­bar. Der Höchst­betrag liegt für die Steuer­erklärung 2019 bei 24.305 Euro für Allein­stehende, für zusammen­veranlagte Paare sind es 48.610 Euro.
Wichtig: Der steuerfreie Arbeitgeber­anteil muss von den anrechen­baren Bei­trägen abgezogen werden.
Anlage Vorsorge­aufwand (Beiträge zur Basis-Rente: Zeile 8; Beiträge zur gesetz­lichen Renten­versicher­ung: Arbeit­nehmer-Beiträge laut Lohn­steuer­erklärung: Zeile 6; Arbeit­nehmer-Beiträge über Lohn­steuer­erklärung hinaus: Zeile 7; Arbeit­geber­anteil laut Lohn­steuer­erklärung: Zeile 9; Arbeit­geber-Beiträge bei gering­fügig Beschäftigten: Zeile 10)

Wo wird das in der Steuererklärung eingetragen?

Riester-Rente

Anlage AV unter „Alters­vorsorge­beiträge“ (Die Beitrags­höhe ist in Zeile 7 einzu­tragen, die Zahl der Riester-Verträge in Zeile 6.)

Wo wird das in der Steuererklärung eingetragen?
Die Einzahl­ungen in den Riester-Vertrag sind bis zur Höhe von 2.100 Euro als Sonder­ausgaben abzugs­fähig. Die staat­lichen Zulagen zur Riester-Rente und der Steuer­vorteil aus den Sonder­ausgaben werden jedoch mit­einander verrechnet.
Gut zu wissen: Ihr Steuer­vorteil hängt zum einen von der Höhe Ihrer jähr­lichen Einzahl­ungen in Ihre Riester-Rente und zum anderen von Ihrem Einkommen­steuer­satz bzw. der Steuer­klasse ab.

Betriebliche Alters­versorgung (bAV)

Im Rahmen einer Direkt­versicherung sind Beiträge bis zu 8 Prozent der Beitrags­bemessungs­grenze der Renten­versicherung steuer- und sozial­versicherungsfrei.
Beiträge, die nach § 3 Nr. 63 EStG einkommen­steuer­frei sind, werden auto­matisch vom Arbeit­geber in der Lohn­steuer­erklärung berück­sichtigt (vermindertes Arbeits­entgelt) und müssen nicht mehr in der Steuer­erklärung einge­tragen werden.

Wo wird das in der Steuererklärung eingetragen?

Welche Versicherungen sind in der Steuererklärung für 2018 absetzbar?

Ihre Steuerbescheinigung der Versicherungskammer Bayern

Steuerbescheinigung über den jährlichen Beitragsaufwand in den VKB-Versicherungen

Ihre Steuerbescheinigung der Versicherungskammer Bayern

Steuerbescheinigung über den jährlichen Beitragsaufwand in den VKB-Versicherungen

Unser Newsletter per WhatsApp

Erhalten Sie alle Neuigkeiten direkt auf Ihr Smartphone. Nähere Infos finden Sie hier:

Zum Whatsapp-Newsletter

Unser Newsletter per WhatsApp

Erhalten Sie alle Neuigkeiten direkt auf Ihr Smartphone. Nähere Infos finden Sie hier:

Zum Whatsapp-Newsletter

Verstehen Sie Ihren Gehalts­zettel?

Die monatliche Gehaltsabrechnung ist für viele ein einziger Wirr­warr aus Begriffen, Abkürz­ungen und Zahlen. Unsere Check­liste erklärt die wichtigsten Posten Ihrer Abrechnung.

Mehr erfahren

Verstehen Sie Ihren Gehalts­zettel?

Die monatliche Gehaltsabrechnung ist für viele ein einziger Wirr­warr aus Begriffen, Abkürz­ungen und Zahlen. Unsere Check­liste erklärt die wichtigsten Posten Ihrer Abrechnung.

Mehr erfahren

So lesen Sie Ihren Renten­bescheid

Verstehen Sie, was sich hinter den Zahlen und Fach­aus­drücken auf Ihrem Renten­bescheid verbirgt? Wir erklären Ihnen die Details.

Mehr erfahren

So lesen Sie Ihren Renten­bescheid

Verstehen Sie, was sich hinter den Zahlen und Fach­aus­drücken auf Ihrem Renten­bescheid verbirgt? Wir erklären Ihnen die Details.

Mehr erfahren

Häufig gestellte Fragen

Wie gebe ich meine Versicherungen in der Steuererklärung an?
  • Es gibt keine gängigen Vorschriften dafür, welche Unterlagen Sie bei Ihrem Finanzamt vorlegen müssen, um Versicherungen abzusetzen. Empfehlenswert ist es jedoch, für jede Ausgabe die passenden Belege beizufügen. Diese Belege können Kontoauszüge, der Versicherungsschein oder eine Übersicht über die gezahlten Versicherungen sein, die Sie jährlich zum Beispiel bei der Privaten Krankenversicherung erhalten. Wenn Sie riestern und die Beiträge absetzen wollen, sollten Sie der Steuererklärung die entsprechenden Bescheinigungen beilegen.

    Es gibt keine gängigen Vorschriften dafür, welche Unterlagen Sie bei Ihrem Finanzamt vorlegen müssen, um Versicherungen abzusetzen. Empfehlenswert ist es jedoch, für jede Ausgabe die passenden Belege beizufügen. Diese Belege können Kontoauszüge, der Versicherungsschein oder eine Übersicht über die gezahlten Versicherungen sein, die Sie jährlich zum Beispiel bei der Privaten Krankenversicherung erhalten. Wenn Sie riestern und die Beiträge absetzen wollen, sollten Sie der Steuererklärung die entsprechenden Bescheinigungen beilegen.

Können Belege über gezahlte Versicherungen nachgereicht werden?
  • Jedem kann es passieren, dass er bei der Steuererklärung im Eifer des Gefechts vergisst, entsprechende Zahlungsnachweise beizufügen. Als Steuerzahler haben Sie jedoch die Möglichkeit, Belege nachzureichen. Dies gilt auch bis zu einen Monat nach Erhalt des Steuerbescheids. So lange beträgt die Rechtsbehelfsfrist. Wenn Sie die Dienste eines Steuerberaters in Anspruch nehmen, wird er Sie in der Regel ohnehin an das Einreichen der entsprechenden Belege für die Versicherungen erinnern.

    Jedem kann es passieren, dass er bei der Steuererklärung im Eifer des Gefechts vergisst, entsprechende Zahlungsnachweise beizufügen. Als Steuerzahler haben Sie jedoch die Möglichkeit, Belege nachzureichen. Dies gilt auch bis zu einen Monat nach Erhalt des Steuerbescheids. So lange beträgt die Rechtsbehelfsfrist. Wenn Sie die Dienste eines Steuerberaters in Anspruch nehmen, wird er Sie in der Regel ohnehin an das Einreichen der entsprechenden Belege für die Versicherungen erinnern.

Ist auch eine Hundehaftpflichtversicherung absetzbar?
  • Wenn Sie Ihren Hund brauchen, weil Sie blind sind oder aus anderen gesundheitlichen Gründen auf das Tier angewiesen sind, lassen sich auch die Versicherungen für den Hund wie zum Beispiel eine Hundehaftpflicht steuerlich geltend machen.

    Wenn Sie Ihren Hund brauchen, weil Sie blind sind oder aus anderen gesundheitlichen Gründen auf das Tier angewiesen sind, lassen sich auch die Versicherungen für den Hund wie zum Beispiel eine Hundehaftpflicht steuerlich geltend machen.

Kann ich auch die Wohngebäudeversicherung absetzen?
  • Als Privatperson können Sie die Wohngebäudeversicherung nicht absetzen. Sobald Sie einen Teil Ihrer Immobilie vermieten, kann die Wohngebäudeversicherung mit den Werbungskosten jedoch anteilig abgesetzt werden.

    Als Privatperson können Sie die Wohngebäudeversicherung nicht absetzen. Sobald Sie einen Teil Ihrer Immobilie vermieten, kann die Wohngebäudeversicherung mit den Werbungskosten jedoch anteilig abgesetzt werden.

Lässt sich die Zahnzusatzversicherung steuerlich geltend machen?
  • Die Zahnzusatzversicherung geht bei Gesetzlich Versicherten über den Basisversicherungsschutz hinaus. Somit lassen sich die Kosten für die Zahnzusatzversicherung in der Regel über die Sonderausgaben in der Steuererklärung aufführen. Allerdings sollten Sie beachten, ob Sie bereits mit anderen Versicherungen den Maximalbetrag zum Absetzen schon erreicht haben. In diesem Fall hätten Sie keinen Vorteil davon diese Versicherung abzusetzen.

    Die Zahnzusatzversicherung geht bei Gesetzlich Versicherten über den Basisversicherungsschutz hinaus. Somit lassen sich die Kosten für die Zahnzusatzversicherung in der Regel über die Sonderausgaben in der Steuererklärung aufführen. Allerdings sollten Sie beachten, ob Sie bereits mit anderen Versicherungen den Maximalbetrag zum Absetzen schon erreicht haben. In diesem Fall hätten Sie keinen Vorteil davon diese Versicherung abzusetzen.

Welche Höchstgrenzen gelten bei Vorsorgeaufwendungen für Ehepaare?
  • Wenn Sie die Steuer mit Ihrem Ehepartner gemeinsam veranlagen, addieren sich die Höchstbeträge, die Ihnen jeweils zustehen. Sind Sie zum Beispiel beide selbständig, können Sie gemeinsam jährlich bis zu 5.600 Euro an Vorsorgeaufwendungen steuerlich geltend machen.

    Wenn Sie die Steuer mit Ihrem Ehepartner gemeinsam veranlagen, addieren sich die Höchstbeträge, die Ihnen jeweils zustehen. Sind Sie zum Beispiel beide selbständig, können Sie gemeinsam jährlich bis zu 5.600 Euro an Vorsorgeaufwendungen steuerlich geltend machen.

Kann ich auch die Kaskoversicherung meines KFZ absetzen?
  • Von der Steuer kann lediglich die KFZ-Haftpflicht abgesetzt werden.

    Von der Steuer kann lediglich die KFZ-Haftpflicht abgesetzt werden.

Sind die Kosten für die Hausratversicherung abzugsfähig?
  • Das Geld, das Sie für die Hausratversicherung bezahlen, gehört nicht zu den abzugsfähigen Kosten.

    Das Geld, das Sie für die Hausratversicherung bezahlen, gehört nicht zu den abzugsfähigen Kosten.