Erweiterung der Gebäudeversicherung für Landwirte

27. März 2015: Bestmöglicher Brandschutz in 21 Fällen, auch bei Folgekosten

München. Die Versicherungskammer Bayern bietet Landwirten mit der Deckungserweiterung „TopSchutz Gebäude“ ein erweitertes Leistungsspektrum rund um die Gebäude-Brandversicherung und für die nach einem Brand entstehenden Folgekosten. Gebäude stellen meist den größten Teil des Vermögens eines landwirtschaftlichen Betriebes dar, deren umfassende Absicherung ein Muss für jeden Landwirt sein sollte, verweist Deutschlands größter Landwirtschaftsversicherer: „Mit insgesamt 21 verschiedenen Leistungsarten bieten wir Landwirten bestmöglichen Schutz vor den Folgen eines Brandes“, erklärt Raimund Lichtmannegger, Leiter der Hauptabteilung Landwirtschaft bei der Versicherungskammer Bayern. 
Nach einem Brand fällt beispielsweise viel Brandschutt an, der aufgrund zunehmend strenger behördlicher und gesetzlicher Auflagen teuer entsorgt werden muss. Die entstehenden Kosten werden leider häufig unterschätzt, weshalb die Gebäude-Brandversicherungen an die veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden sollten. Eine umfassende Absicherung der Entsorgungskosten ist daher ein wesentlicher Bestandteil des neuen TopSchutz Gebäude. Auch sind Schäden dann versichert, wenn der Brand durch grobe Fahrlässigkeit entstanden ist. In diesem Fall verzichtet die Versicherungskammer Bayern auf Leistungskürzungen. Abgedeckt sind auch die Hotelkosten für die Dauer eines Jahres, wenn das Wohnhaus nach einem Brand unbewohnbar ist. 
„TopSchutz Gebäude stellt sicher, dass zu den vielen Sorgen und Unsicherheiten nach einem Brand nicht auch noch Existenznöte kommen“, so Lichtmannegger. So gehört – neben der Wiederherstellung der Gartenbepflanzung – ein Helfergeld von 3 000 Euro zum Umfang des neuen Versicherungsangebots. Versicherte können dieses an Nachbarn und Freunde auszahlen*, die in der Notsituation tatkräftig unterstützt haben. Die Absicherung bei Überspannungsschäden durch Blitz, Fahrzeuganprall und wenn unbefugte Dritte das Gebäude beschädigen oder Graffiti auftragen, runden den TopSchutz Gebäude ab.
Mehr Informationen zum neuen TopSchutz Gebäude gibt es auf der Homepage der Versicherungskammer Bayern:
* Zahlungen bis 256 Euro pro Person sind steuerfrei
Der Konzern VKB
Der Konzern VKB ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und unter den Top Ten der Erstversicherer. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte er Beitragseinnahmen von insgesamt 7,25 Mrd. Euro (vorläufig). Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig; im Krankenversicherungsgeschäft zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit. Der Konzern VKB ist mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet und hat rund 6.800 Beschäftigte, davon über 400 Auszubildende.