Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Sie sind hier: Startseite >Über uns >Presse >Pressemitteilungen

Versicherungskammer Bayern bietet günstige Moped-Tarife

17. Februar 2015: Neue Moped-Kennzeichen ab 1. März – Beitragssenkungen für Fahrer ab 23 Jahren – Versicherung einfach per Smartphone abschließen

Das neue Versicherungsjahr für Mofas und Roller beginnt am 1. März: Für die Besitzer motorisierter Zweiräder heißt das, bis zum Stichtag die schwarzen Kennzeichen aus 2014 abzuschrauben und die in dieser Saison gültigen, blauen Nummernschilder zu montieren. 

Nachdem die Versicherungskammer Bayern ihre Tarife bereits in den bei- den vergangenen Jahren für Fahrer ab 23 Jahren gesenkt hat, bietet sie diesen Kunden 2015 noch günstigere Preise: Die Haftpflichtversicherung gibt es nun für 49,80 Euro (bisher 58,95 Euro). Die Teilkasko-Police liegt unverändert bei 32,70 Euro. Der Haftpflicht-Beitrag für Fahrer unter 23 Jahren bleibt stabil bei 79,90 Euro, die Teilkasko-Absicherung kostet weiterhin 32,70 Euro.
„Das Nummernschild ist der Nachweis für die Haftpflichtversicherung. Und die ist gesetzliche Pflicht“, sagt Christian Kaffenberger, Leiter der Kraftfahrt- und Unfallversicherung bei der Versicherungskammer Bayern. Das heißt: Ab dem 1. März dürfen motorisierte Zweiräder bis 50 Kubikzentimeter Hubraum und einer Höchstgeschwindigkeit bis 45 Stundenkilometer nicht mehr ohne das neue, gültige Kennzeichen in den Straßenverkehr. Wer trotzdem weiter mit dem alten Kennzeichen fährt, macht sich strafbar. „Außerdem besteht dann kein Versicherungsschutz mehr. Kommt es zu einem Unfall, muss der Fahrer den Schaden aus eigener Tasche bezahlen“, erklärt Kaffenberger. Übrigens brauchen auch bestimmte Pedelecs und Krankenfahrstühle ein Kennzeichen.
Komfortabler Service fürs Smartphone: „meinMoped-mobil“
Die Versicherungskammer Bayern bietet Moped- und Rollerfahren den webbasierten Service „meinMoped-mobil“ im App-Look für das Smartphone an (www.vkb.de/meinMoped_mobil). Ein Download im App Store, bei Google Play oder im Windows Store ist für die Anwendung nicht notwendig. In der einfach zu bedienenden Struktur können die Kunden komfortabel navigieren und die Versicherung für Mopeds, Mofas und Roller bis 50 ccm über den integrierten Beitragsrechner sofort und unkompliziert abschließen. Das System versendet ein PDF-Dokument als Versicherungsschein, das Kennzeichen erhält der Kunde postalisch.
Darüber hinaus bietet „meinMoped-mobil“ noch weitere Services: Ein Punkte-Rechner zeigt an, was auf den Fahrer zukommt, wenn er zu flott unterwegs war. Die Information zur Schaden-Hotline ist so aufbereitet, dass der Kunde den Anruf sofort tätigen kann. Außerdem gibt es einen Ratgeber zum richtigen Outfit oder der jährlichen Frühjahrskur fürs Fahrzeug. „Wir haben den Web-Service im vergangenen Jahr eingeführt und eine sehr gute Annahme beobachtet. Insbesondere die jungen Kunden haben ihre Police per Smartphone abgeschlossen und waren von den Zusatz-Informationen begeistert.“
Bildmaterial finden Sie hier:
Konzern Versicherungskammer
Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und unter den Top Ten der Erstversicherer. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte er Beitragseinnahmen von insgesamt 7,25 Mrd. Euro (vorläufig). Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig; im Krankenversicherungsgeschäft zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit. Der Konzern Versicherungskammer ist mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet und hat rund 6.800 Beschäftigte, davon über 400 Auszubildende.