aber sicher! Geschichten, die das Leben schreibt. Mit lohnenden Tipps rund um Ihre Sicherheit: jetzt im Online-Magazin!
aber sicher! Geschichten, die das Leben schreibt. Mit lohnenden Tipps rund um Ihre Sicherheit: jetzt im Online-Magazin!
aber sicher! Geschichten, die das Leben schreibt. Mit lohnenden Tipps rund um Ihre Sicherheit: jetzt im Online-Magazin!
Apps | Katwarn | bühne
Apps | Katwarn | bühne
Apps | Katwarn | bühne

KATWARN

KATWARN: Schutzengel to go

In der Ferne entdecken Sie eine dunkle Rauchsäule, die in den Himmel steigt. Ist da etwa ein Brand ausgebrochen? Ein Blick auf das Mobiltelefon reicht und schon wissen Sie, ob Gefahr besteht und wie Sie sich verhalten müssen. KATWARN heißt das System, das Sie per App, SMS oder E-Mail nicht nur vor Großbränden, sondern auch vor anderen Katastrophen wie Bombenfunden oder schweren Unwettern warnt.

KATWARN ist ein ergänzendes Warnsystem, das in Zusammenarbeit von Fraunhofer FOKUS und der Versicherungskammer Bayern entwickelt wurde. Es informiert bei Unglücksfällen, zusätzlich zu den Informationen der Polizei und Feuerwehr oder per Radio, die betreffenden Bürger direkt per Smartphone-App, SMS oder E-Mail. Für die Bevölkerung ist das System mit Ausnahme der Anmeldung per SMS kostenlos.
Die Warnungen werden im Gefahrenfall von der zuständigen Katastrophenschutzbehörde ausgegeben und enthalten Kurzinformationen zur Gefahr (z.B. Großbrand oder Gefahrengutunfall) sowie Verhaltensempfehlungen. Ein Beispiel: "Großbrand - Warnung der Feuerwehr, gültig ab sofort, für PLZ 90762, Bahnhofsvorplatz verlassen, Fenster geschlossen halten".
KATWARN ist in unserem Geschäftsgebiet Bayern und Pfalz für die Bürgerinnen und Bürger der Städte Bayreuth, Ludwigshafen, München, Nürnberg und Pirmasens sowie die Landkreise Altötting, Aschaffenburg, Deggendorf, Fürth, Südwestpfalz und Würzburg in voller Funktion verfügbar. Bundesweit nutzen die Stadtstaaten Hamburg und Berlin, das Land Rheinland-Pfalz sowie 42 weitere Landkreise/kreisfreie Städte bereits das Warnsystem KATWARN. Die vollständige aktuelle Liste finden Sie auf www.katwarn.de/unterstuetzte-Orte/.
Im Winter werden Sie plötzlich vom Eisregen kalt erwischt und im Sommer vom Wärmegewitter überrascht – selbst schwere Unwetter kündigen sich nicht immer weit im Voraus an. KATWARN macht es Ihnen besonders einfach, die Warnungen der örtlichen Behörden zu verfolgen. Mit dem Katastrophenwarnsystem fürs Smartphone behalten Sie nicht nur die aktuelle Wetterlage im Blick, sondern werden auch rechtzeitig vor anderen Katastrophen gewarnt: von Großbränden über Trinkwasserverschmutzungen bis hin zu Bombenfunden und Stromausfällen. „Mit KATWARN bekommt die Bevölkerung zielgenau Warnungen auf das Mobiltelefon“, erklärt Dr. Herbert Hofmann, Abteilungsleiter Kommunalkunden und KATWARN-Verantwortlicher bei der Versicherungskammer Bayern. Als Katastrophenwarnsystem sorgt KATWARN für mehr Sicherheit in der Bevölkerung. Das Besondere: „Mit KATWARN erhalten Sie Katastrophenwarnungen, die direkt auf Ihren Standort bezogen sind, und werden mit den passenden Verhaltenshinweisen für die Gefahrensituation versorgt“, so Hofmann.
Wie effektiv KATWARN bei Unglücksfällen warnen kann, zeigte sich zum Beispiel im Sommer im Landkreis Fürth: „Hier gab es einen KATWARN-Alarm, als in einem Landwirtschaftsbetrieb ein Feuer ausbrach“, erzählt Hofmann. „Weil zunächst nicht sicher war, ob der Rauch giftig ist, wurden die Einwohner der Gemeinde per KATWARN aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen.“ Der mobile Schutzengel kann aber noch viel mehr: Die Stadt München nutzte KATWARN zum Beispiel für das diesjährige Oktoberfest.  An einem Samstag wurde eine Warnung verschickt – wegen Überfüllung waren die Festzelte bereits geschlossen und es musste mit erhöhten Wartezeiten gerechnet werden: „Bei einer solchen Großveranstaltung kann das System rechtzeitig vor zu hohem Andrang warnen und so dabei helfen, Besucherströme zu steuern.“

aber sicher! als RSS Feed oder E-Mail-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter
Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter "aber sicher!" als RSS Feed oder E-Mail-Newsletter.

Gut versichert bei Unwetterschäden

Ob Hagel, Sturm oder Überschwemmung – erfahren Sie, welche Versicherungen Sie in stürmischen Zeiten am besten schützen.

Mehr erfahren

Gut versichert bei Unwetterschäden

Ob Hagel, Sturm oder Überschwemmung – erfahren Sie, welche Versicherungen Sie in stürmischen Zeiten am besten schützen.

Mehr erfahren

Alle Infos zu KATWARN im Überblick

Was ist KATWARN?
  • Ob Unwetter, Waldbrand oder Bombenfund – KATWARN versorgt Sie in verschiedenen Gefahrensituationen mit Warnmeldungen und Verhaltensinformationen, die lebenswichtig sein können. Durch KATWARN haben die Katastrophenschutzbehörden die Möglichkeit, die Bevölkerung sofort und ohne Umwege zu erreichen. „Und zwar barrierefrei! Denn mit KATWARN können auch Gehörlose sofort informiert werden“, erklärt Hofmann von der Versicherungskammer Bayern. Die Warnungen landen bei den Bürgern nämlich direkt auf dem Handy – als Push-Nachricht aus der App, per SMS oder E-Mail.

    KATWARN wurde als ergänzendes Warnsystem zu Lautsprecheransagen und Rundfunkinformationen vom Fraunhofer Institut FOKUS und dem Verband öffentlicher Versicherer entwickelt. Die Versicherungskammer Bayern hat diese Entwicklung finanziell gefördert: „Im Sinne des Katastrophenschutzes ist es für die Versicherungskammer Bayern eine Selbstverständlichkeit, Systeme zur Schadenverhütung und -vermeidung zu fördern und mitzuentwickeln. Wir möchten damit einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten,“ erklärt KATWARN-Experte Hofmann.

    Ob Unwetter, Waldbrand oder Bombenfund – KATWARN versorgt Sie in verschiedenen Gefahrensituationen mit Warnmeldungen und Verhaltensinformationen, die lebenswichtig sein können. Durch KATWARN haben die Katastrophenschutzbehörden die Möglichkeit, die Bevölkerung sofort und ohne Umwege zu erreichen. „Und zwar barrierefrei! Denn mit KATWARN können auch Gehörlose sofort informiert werden“, erklärt Hofmann von der Versicherungskammer Bayern. Die Warnungen landen bei den Bürgern nämlich direkt auf dem Handy – als Push-Nachricht aus der App, per SMS oder E-Mail.

    KATWARN wurde als ergänzendes Warnsystem zu Lautsprecheransagen und Rundfunkinformationen vom Fraunhofer Institut FOKUS und dem Verband öffentlicher Versicherer entwickelt. Die Versicherungskammer Bayern hat diese Entwicklung finanziell gefördert: „Im Sinne des Katastrophenschutzes ist es für die Versicherungskammer Bayern eine Selbstverständlichkeit, Systeme zur Schadenverhütung und -vermeidung zu fördern und mitzuentwickeln. Wir möchten damit einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten,“ erklärt KATWARN-Experte Hofmann.

Wie funktioniert KATWARN?
  • Tritt ein Unglücksfall auf, schickt die verantwortliche Katastrophenschutzbehörde, die Feuerwehrleitstelle oder der Deutsche Wetterdienst die offizielle Warnmeldung direkt und ortsbezogen auf das Mobiltelefon der KATWARN-Teilnehmer. Die Infos gelangen ohne Umwege zu den Betroffenen. Dazu müssen sich KATWARN-Interessenten nur einmalig anmelden und ihren Standort mitteilen.

    Tritt ein Unglücksfall auf, schickt die verantwortliche Katastrophenschutzbehörde, die Feuerwehrleitstelle oder der Deutsche Wetterdienst die offizielle Warnmeldung direkt und ortsbezogen auf das Mobiltelefon der KATWARN-Teilnehmer. Die Infos gelangen ohne Umwege zu den Betroffenen. Dazu müssen sich KATWARN-Interessenten nur einmalig anmelden und ihren Standort mitteilen.

Was kann die KATWARN-App?
  • Die KATWARN-App ist für iOS, Android und Windows erhältlich – Sie können KATWARN im jeweiligen Store herunterladen. Ist KATWARN auf Ihrem Smartphone installiert, erlauben Sie der App per Ortungsdienst auf Ihren Standort zuzugreifen. Ihr mobiler Schutzengel begleitet Sie ab jetzt auf Schritt und Tritt. Besteht an Ihrem Standort Gefahr, werden Sie durch eine Push-Mitteilung informiert. Auch, wenn Sie zum Beispiel auf Ihrer Urlaubsreise durch ein Gebiet fahren, für das eine Warnung herausgegeben wurde. 

    Und wie sieht die Lage bei Kind und Kegel aus? Droht ein Hagelsturm über dem Kindergarten der Tochter? Könnte der Rauch eines Großbrandes bei Ihnen zu Hause durch ein geöffnetes Fenster nach innen dringen, während Sie im Büro sind? Oder muss das Wohngebiet aufgrund eines Bombenfundes geräumt werden? KATWARN ermöglicht es Ihnen, Informationen über sieben weitere Orte abzurufen. Auch eine allgemeine Übersicht zu Warnungen, die sich nicht auf einen Ihrer angegebenen Standorte beziehen, lässt sich in der App anzeigen.

    Die KATWARN-App ist für iOS, Android und Windows erhältlich – Sie können KATWARN im jeweiligen Store herunterladen. Ist KATWARN auf Ihrem Smartphone installiert, erlauben Sie der App per Ortungsdienst auf Ihren Standort zuzugreifen. Ihr mobiler Schutzengel begleitet Sie ab jetzt auf Schritt und Tritt. Besteht an Ihrem Standort Gefahr, werden Sie durch eine Push-Mitteilung informiert. Auch, wenn Sie zum Beispiel auf Ihrer Urlaubsreise durch ein Gebiet fahren, für das eine Warnung herausgegeben wurde. 

    Und wie sieht die Lage bei Kind und Kegel aus? Droht ein Hagelsturm über dem Kindergarten der Tochter? Könnte der Rauch eines Großbrandes bei Ihnen zu Hause durch ein geöffnetes Fenster nach innen dringen, während Sie im Büro sind? Oder muss das Wohngebiet aufgrund eines Bombenfundes geräumt werden? KATWARN ermöglicht es Ihnen, Informationen über sieben weitere Orte abzurufen. Auch eine allgemeine Übersicht zu Warnungen, die sich nicht auf einen Ihrer angegebenen Standorte beziehen, lässt sich in der App anzeigen.

Wie erkennen Sie einen KATWARN-Alarm?
  • Wenn es für Ihren Standort eine Warnung gibt, weckt das Smartphone Ihre Aufmerksamkeit mit einem Alarmton und einem Vibrationseffekt. Sie möchten wissen, wie genau das abläuft? Kein Problem: Die KATWARN-App ermöglicht es Ihnen, einen Testalarm auszulösen.

    Wenn es für Ihren Standort eine Warnung gibt, weckt das Smartphone Ihre Aufmerksamkeit mit einem Alarmton und einem Vibrationseffekt. Sie möchten wissen, wie genau das abläuft? Kein Problem: Die KATWARN-App ermöglicht es Ihnen, einen Testalarm auszulösen.

KATWARN-Meldung und dann? So verhalten Sie sich im Ernstfall
  • KATWARN hat Ihnen eine Warnung geschickt? Keine Sorge, Sie können jetzt trotzdem Ruhe bewahren. Öffnen Sie die KATWARN-Meldung und schauen Sie sich an, wovor genau gewarnt wird. Neben dieser Information finden Sie in der KATWARN-App zusätzlich die passenden Verhaltenshinweise. Bitte beachten Sie: KATWARN ersetzt nicht die lokalen Anweisungen von Polizei und Feuerwehr.

    KATWARN hat Ihnen eine Warnung geschickt? Keine Sorge, Sie können jetzt trotzdem Ruhe bewahren. Öffnen Sie die KATWARN-Meldung und schauen Sie sich an, wovor genau gewarnt wird. Neben dieser Information finden Sie in der KATWARN-App zusätzlich die passenden Verhaltenshinweise. Bitte beachten Sie: KATWARN ersetzt nicht die lokalen Anweisungen von Polizei und Feuerwehr.

Checkliste für das Verhalten in Gefahrensituationen
    • Bewahren Sie Ruhe!
    • Befolgen Sie die Anweisungen von Polizei, Feuerwehr und Einsatzkräften.
    • Seien Sie vorsichtig und riskieren Sie nichts.
    • Informieren Sie sich über aktuelle Veränderungen – zum Beispiel Verschärfung der Vorsichtsmaßnahmen oder Entwarnung.
    • Bei Starkregen gilt: Halten Sie Türen und Fenster geschlossen.
    • Bei Gewitter gilt: Halten Sie sich von Antennen, Masten und Bäumen fern. Werden Sie im Freien vom Gewitter überrascht, suchen Sie Schutz in einem Gebäude. Ist das nicht möglich (z. B. auf einer Wiese) suchen Sie sich eine Vertiefung, gehen Sie dort in die Hocke und machen Sie sich so klein wie möglich.
    • Bei Wirbelstürmen gilt: Schließen Sie Türen und Fenster und lassen Sie auch alle Rollläden herunter. Gehen Sie in den Keller. Befinden Sie sich im Freien, suchen Sie Schutz in einem festen Gebäude oder notfalls in einer Kuhle, um dort in die Hocke zu gehen.
    • Bei Eisregen und Blitzeis gilt: Fahren Sie vorsichtig, halten Sie Abstand und vermeiden Sie es, ruckartig zu lenken oder abrupt zu bremsen. Denken Sie daran, dass sich Ihr Bremsweg verlängert.
    • Bei Bombenfunden gilt: Folgen Sie den Anweisungen von Polizei und Ordnungsamt zur Evakuierung im Umfeld des Bombenfundortes. Sobald die Bombe entschärft ist und keine Absperrmaßnahmen mehr nötig sind, werden Sie darüber informiert.
    • Bewahren Sie Ruhe!
    • Befolgen Sie die Anweisungen von Polizei, Feuerwehr und Einsatzkräften.
    • Seien Sie vorsichtig und riskieren Sie nichts.
    • Informieren Sie sich über aktuelle Veränderungen – zum Beispiel Verschärfung der Vorsichtsmaßnahmen oder Entwarnung.
    • Bei Starkregen gilt: Halten Sie Türen und Fenster geschlossen.
    • Bei Gewitter gilt: Halten Sie sich von Antennen, Masten und Bäumen fern. Werden Sie im Freien vom Gewitter überrascht, suchen Sie Schutz in einem Gebäude. Ist das nicht möglich (z. B. auf einer Wiese) suchen Sie sich eine Vertiefung, gehen Sie dort in die Hocke und machen Sie sich so klein wie möglich.
    • Bei Wirbelstürmen gilt: Schließen Sie Türen und Fenster und lassen Sie auch alle Rollläden herunter. Gehen Sie in den Keller. Befinden Sie sich im Freien, suchen Sie Schutz in einem festen Gebäude oder notfalls in einer Kuhle, um dort in die Hocke zu gehen.
    • Bei Eisregen und Blitzeis gilt: Fahren Sie vorsichtig, halten Sie Abstand und vermeiden Sie es, ruckartig zu lenken oder abrupt zu bremsen. Denken Sie daran, dass sich Ihr Bremsweg verlängert.
    • Bei Bombenfunden gilt: Folgen Sie den Anweisungen von Polizei und Ordnungsamt zur Evakuierung im Umfeld des Bombenfundortes. Sobald die Bombe entschärft ist und keine Absperrmaßnahmen mehr nötig sind, werden Sie darüber informiert.
Können Sie KATWARN-Neuigkeiten weiterleiten?
  • Mit der KATWARN-App lassen sich Warnungen schnell und einfach in den Sozialen Netzwerken teilen – posten Sie eine Meldung zum Beispiel auf Facebook oder Twitter. Sie können eine KATWARN-Information auch per E-Mail an Kollegen, Freunde und Familie weiterleiten.

    Mit der KATWARN-App lassen sich Warnungen schnell und einfach in den Sozialen Netzwerken teilen – posten Sie eine Meldung zum Beispiel auf Facebook oder Twitter. Sie können eine KATWARN-Information auch per E-Mail an Kollegen, Freunde und Familie weiterleiten.

Geht’s auch ohne App? KATWARN per SMS und E-Mail
  • Auf KATWARN müssen Sie selbst ohne Smartphone und App nicht verzichten. Es ist ebenfalls möglich, den Dienst per SMS oder E-Mail in Anspruch zu nehmen – allerdings nur für ein registriertes Postleitzahlengebiet und mit eingeschränkter Funktion (zum Beispiel keine Warnungen des Deutschen Wetterdienstes). Auch hier ist KATWARN kostenlos – bezahlt werden muss lediglich das einmalige Versenden einer SMS, um den gewünschten Standort mitzuteilen.

    Zur An- und Ummeldung schicken Sie eine SMS mit dem Text „KATWARN 12345“ (für Postleitzahl 12345) an die Servicenummer 0163 755 88 42 (nur SMS, keine Sprachanrufe). Für Warnungen per SMS und E-Mail schicken Sie eine SMS mit „KATWARN 12345 mustermann@mail.de“ (für Postleitzahl 12345 und E-Mail-Adresse) an die Servicenummer. Wer sich wieder abmelden möchte, sendet den Text „KATWARN AUS“.

    Mehr Infos zu KATWARN finden Sie unter https://www.katwarn.de/   

    Auf KATWARN müssen Sie selbst ohne Smartphone und App nicht verzichten. Es ist ebenfalls möglich, den Dienst per SMS oder E-Mail in Anspruch zu nehmen – allerdings nur für ein registriertes Postleitzahlengebiet und mit eingeschränkter Funktion (zum Beispiel keine Warnungen des Deutschen Wetterdienstes). Auch hier ist KATWARN kostenlos – bezahlt werden muss lediglich das einmalige Versenden einer SMS, um den gewünschten Standort mitzuteilen.

    Zur An- und Ummeldung schicken Sie eine SMS mit dem Text „KATWARN 12345“ (für Postleitzahl 12345) an die Servicenummer 0163 755 88 42 (nur SMS, keine Sprachanrufe). Für Warnungen per SMS und E-Mail schicken Sie eine SMS mit „KATWARN 12345 mustermann@mail.de“ (für Postleitzahl 12345 und E-Mail-Adresse) an die Servicenummer. Wer sich wieder abmelden möchte, sendet den Text „KATWARN AUS“.

    Mehr Infos zu KATWARN finden Sie unter https://www.katwarn.de/