aber sicher! Geschichten, die das Leben schreibt. Mit lohnenden Tipps rund um Ihre Sicherheit: jetzt im Online-Magazin!
aber sicher! Geschichten, die das Leben schreibt. Mit lohnenden Tipps rund um Ihre Sicherheit: jetzt im Online-Magazin!
aber sicher! Geschichten, die das Leben schreibt. Mit lohnenden Tipps rund um Ihre Sicherheit: jetzt im Online-Magazin!
Handwerker | Titelbild
Handwerker | Titelbild
Handwerker | Titelbild

Handwerker-Suche

Der versteht sein Handwerk!

Wenn der Wasserhahn tropft, die Steckdose tot oder ein Fenster undicht ist, ist meist ein Handwerker gefragt. Und genau hier beginnt es, schwierig zu werden: Denn wer keinen Haus-und-Hof-Fachmann an der Hand hat, muss sich auf die Suche machen.

Doch wie findet man einen seriösen Handwerker? Einen, der gute Arbeit zum fairen Preis abliefert? Wir haben eine Checkliste erstellt: Werden die Punkte erfüllt, stehen die Chancen gut, dass Sie am Ende einen zuverlässigen Schreiner, Fliesenleger oder Elektroinstallateur im Haus haben.
  1. Er wird von Freunden oder Bekannten empfohlen.
    Die beste Referenz für einen Handwerker ist nach wie vor die persönliche Empfehlung. Waren Freunde und Bekannte zufrieden, kann man davon ausgehen, dass Preis und Leistung des Handwerkers in etwa stimmen.
  2. Er hat in Online-Bewertungsforen gute Noten erhalten.
    Auf Webseiten wie my-hammer.de oder bestes-handwerk.de geben Kunden Bewertungen über Trockenbauer, Elektriker & Co. ab. Hat ein Handwerker hier überwiegend positive Eintragungen, ist dies ein gutes Zeichen. Außerdem lassen die Kommentare darauf schließen, worauf in den einzelnen Betrieben besonderen Wert gelegt wird, beispielsweise auf einen detaillierten Kostenvoranschlag.
  3. Er ist Mitglied in der Handwerkskammer.
    Ist der Handwerker Mitglied in der örtlichen Kammer, ist er höchstwahrscheinlich seriös. Also: Im Vorfeld checken, ob er dort gemeldet ist.
  4. Er hat die entsprechenden Qualifikationen und legt diese auch offen.
    Meisterbrief, Weiterbildungen, Spezialisierungen: In vielen Handwerksbetrieben werden die Urkunden der Mitarbeiter direkt im Eingangsbereich ausgehängt. Ist dies nicht der Fall, darf ruhig nachgefragt werden: Seriöse Handwerker werden ihre Qualifikationen gerne vorzeigen.
  5. Er schlägt sofort einen Vor-Ort-Termin vor.
    Bei Zusagen gleich am Telefon sollte man hellhörig werden. Denn seriöse Handwerker nehmen einen Auftrag in der Regel erst nach einem Ortstermin an. Ausnahme sind kleine Arbeiten wie ein tropfender Wasserhahn.
  6. Er erstellt auf Wunsch ein schriftliches Angebot.
    Bei größeren Projekten sollte man als Kunde auf ein schriftliches Angebot bestehen. Darin werden bestimmte Posten festgehalten: Beginn und Dauer des Auftrages, Anzahl der eingesetzten Handwerker, Leistungsbeschreibung, Kostenvoranschlag. Lehnt der Handwerker das ab oder versucht es zu umgehen, wäre es besser, den Auftrag lieber anderweitig zu vergeben.
  7. Er erstellt einen verbindlichen Kostenvoranschlag.
    Wer keine bösen Überraschungen erleben möchte, sollte einen verbindlichen Kostenvoranschlag verlangen. Denn eine unverbindliche Kalkulation darf am Ende um bis zu 20 Prozent überschritten werden. Es lohnt sich also, im Vorfeld einen Fixpreis zu vereinbaren – auch wenn dieser eventuell etwas höher angesetzt wird.
  8. Er bietet keine Arbeiten „unter der Hand“ an.
    Auf keinen Fall engagieren sollte man einen Handwerker, der vorschlägt, einige der Arbeiten ohne Rechnung ausführen zu können. Denn durch Schwarzarbeit entgehen den seriösen Handwerksbetrieben Jahr für Jahr Milliarden an Euro. Außerdem: Wer die Kosten für einen Handwerker bar bezahlt und sich keine Rechnung geben lässt, kann diese später auch nicht als „haushaltsnahe Dienstleistung“ von der Steuer absetzen.

Der Praxis-Test: Wie zuverlässig sind Handwerker? Sehen Sie sich den Beitrag von „drehscheibe“ hier an:

aber sicher! als RSS Feed oder E-Mail-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter
Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter "aber sicher!" als RSS Feed oder E-Mail-Newsletter.

Verjüngungskur für Ihr Zuhause

Die Ansprüche und Anforderungen an das Eigenheim verändern sich über die Jahre. Mit einer Modernisierung oder einem Umbau bringen Sie Ihr Haus auf den neuesten Stand. Das sollte aber auch für Ihre Versicherungen gelten.

Mehr erfahren

Verjüngungskur für Ihr Zuhause

Die Ansprüche und Anforderungen an das Eigenheim verändern sich über die Jahre. Mit einer Modernisierung oder einem Umbau bringen Sie Ihr Haus auf den neuesten Stand. Das sollte aber auch für Ihre Versicherungen gelten.

Mehr erfahren

Entspannt in die neuen vier Wände

Der Mietvertrag ist unterschrieben, die Vorfreude auf das neue Zuhause steigt. Doch worauf ist bei einem Umzug zu achten? Wir geben Tipps, wie Sie zwischen Kisten und Kartons den Überblick bewahren.

Mehr erfahren

Entspannt in die neuen vier Wände

Der Mietvertrag ist unterschrieben, die Vorfreude auf das neue Zuhause steigt. Doch worauf ist bei einem Umzug zu achten? Wir geben Tipps, wie Sie zwischen Kisten und Kartons den Überblick bewahren.

Mehr erfahren

Weiterführende Links:

Der Rund-um-die-Uhr-Schutz für Ihr Zuhause: Jederzeit schnelle Hilfe erhalten Sie mit dem Schutzbrief SorglosWohnen der VKB

Schutzbrief SorglosWohnen