aber sicher! Geschichten, die das Leben schreibt. Mit lohnenden Tipps rund um Ihre Sicherheit: jetzt im Online-Magazin!
aber sicher! Geschichten, die das Leben schreibt. Mit lohnenden Tipps rund um Ihre Sicherheit: jetzt im Online-Magazin!
aber sicher! Geschichten, die das Leben schreibt. Mit lohnenden Tipps rund um Ihre Sicherheit: jetzt im Online-Magazin!

Verhalten bei einem Autounfall

Autounfall – was tun?

Die Aufregung nach einem Autounfall ist meist groß. Trotzdem sollten Sie versuchen, einen kühlen Kopf zu bewahren – und einige wichtige Schritte befolgen. Wir haben eine Checkliste erstellt, was Sie nach einem Unfall unbedingt beachten sollten.

Erste Maßnahmen:
  • Unfallstelle absichern: Schalten Sie die Warnblinkanlage ein und stellen Sie ein Warndreieck auf. Am besten 100 bis 200 Schritte hinter der Unfallstelle.
  • Notarzt verständigen: Wurde jemand verletzt? Falls ja, versuchen Sie, Erste Hilfe zu leisten. Und rufen Sie den Notarzt.
  • Verkehrsfluss nicht behindern: Skizzieren Sie die Position der Fahrzeuge und machen Sie Fotos von verschiedenen Standpunkten aus. Markieren Sie wenn möglich den Straßenverlauf, Markierungen und Verkehrszeichen. Wenn niemand verletzt wurde, fahren Sie anschließend sofort an den Straßenrand.
  • Polizei rufen: Bei Personenschaden sollte auf jeden Fall die Polizei benachrichtigt werden. Achten Sie darauf, dass die Position der Fahrzeuge bis zum Eintreffen der Beamten nicht verändert wird.
  • Zeugen sichern: Notieren Sie Kennzeichen, Namen und Anschriften – auch von Fußgängern. Die Aussagen unbeteiligter Zeugen sind ein wichtiges Beweismittel.
  • Fahrerflucht vermeiden: Sie haben ein parkendes Auto beschädigt und der Fahrer ist nicht auffindbar? Warten Sie einige Zeit ab. Erscheint niemand, hinterlassen Sie Ihren Namen sowie Ihre Anschrift am beschädigten Fahrzeug. Anschließend sollten Sie sich sofort bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle melden.
Der Unfallbericht – Ihr Protokoll
Nachdem Sie alles Notwendige veranlasst haben, füllen Sie gemeinsam mit dem Fahrer des anderen Fahrzeugs den Europäischen Unfallbericht aus. In diesem Formular wird der Schadenshergang und alle wesentlichen Daten festgehalten.
Keine Sorge: Indem Sie den Unfallbericht ausfüllen, gestehen Sie keine Schuld am Unfall ein. Es geht hier lediglich darum, die Fakten festzuhalten und zu dokumentieren. Den von Ihnen und Ihrem Unfallgegner unterschriebenen Bericht senden Sie Ihrer Versicherung zu.
Den Europäischen Unfallbericht sollten Sie sich ausdrucken und idealerweise immer im Handschuhfach liegen haben. Dann müssen Sie sich im Fall eines Unfalls nicht mehr darum kümmern.
Kleine Schäden sofort begleichen
Nach einem selbst verschuldeten Unfall kann es vorteilhaft sein, einen kleineren Schaden am eigenen beziehungsweise fremden Fahrzeug selbst zu begleichen. So behalten Sie Ihren Schadenfreiheitsrabatt und können unter Umständen eine Menge Geld sparen. Sollten Sie sich dafür entscheiden, setzen Sie eine Abfindungserklärung auf und lassen Sie diese vom Unfallgegner unterschreiben.
So könnte eine Abfindungserklärung aussehen:
Abfindungserklärung
Ich bestätige hiermit als Geschädigter (Vorname, Name, Telefon, Straße, Postleitzahl, Ort) für den Unfall am/in (Datum/Unfallort) von (Vorname, Name, Telefon, Straße, Postleitzahl, Ort) für den entstandenen Sachschaden eine Entschädigung von XY Euro erhalten zu haben und erkläre für mich und meinen Rechtsnachfolger ausdrücklich, in diesem Schadensfall abgefunden worden zu sein.
Ort, Datum Unterschrift

aber sicher! als RSS Feed oder E-Mail-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter
Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter "aber sicher!" als RSS Feed oder E-Mail-Newsletter.

Vorsicht, Reh!

Im Herbst steigt das Risiko von Wild-Unfällen. Durch umsichtiges Verhalten können Sie Zusammenstöße vermeiden. Falls doch etwas passiert, ist der richtige Versicherungsschutz wichtig.
 

Mehr erfahren

Vorsicht, Reh!

Im Herbst steigt das Risiko von Wild-Unfällen. Durch umsichtiges Verhalten können Sie Zusammenstöße vermeiden. Falls doch etwas passiert, ist der richtige Versicherungsschutz wichtig.
 

Mehr erfahren

Kleine Mitfahrer, große Verantwortung

Ab wann dürfen Kinder vorne sitzen? Sollte der Airbag aktiviert sein? Welcher Kindersitz ist für welches Alter der richtige? Experten beantworten die wichtigsten Fragen über Kinder im Auto.

Mehr erfahren

Kleine Mitfahrer, große Verantwortung

Ab wann dürfen Kinder vorne sitzen? Sollte der Airbag aktiviert sein? Welcher Kindersitz ist für welches Alter der richtige? Experten beantworten die wichtigsten Fragen über Kinder im Auto.

Mehr erfahren