Private Krankenversicherung für Beamte
Private Krankenversicherung für Beamte
Private Krankenversicherung für Beamte
Sie sind hier: Startseite >Versicherungen >Krankenversicherung >Private Krankenversicherung

Verbessern Sie Ihre Absicherung im Krankheitsfall: Ganz sicher – mit unseren PKV-Tarifen für Beamte auf Probe und Beamte

BeihilfeCOMFORT und seine individuell wählbaren Ergänzungsbausteine helfen Ihnen dabei Ihre Beihilfelücke zu schließen. Sichern Sie Ihre Krankheitskosten beihilfekonform ab – so sind Sie rundum sicher und können ganz unbesorgt durchstarten.
  • Beihilfekonform: Ganz egal, wer Ihr Dienstherr ist – wir  haben die passende beihilfekonforme Produktlösung.
  • Services: Als unser Kunde profitieren Sie von umfangreichen Service-Leistungen und exklusiven Apps.
  • Flexibel: Stellen Sie sich Ihren Versicherungsschutz mit unseren Bausteinen wunschgemäß zusammen.
  • Selbstbehalt: Durch einen jährlichen Eigenanteil sparen Sie unterm Strich bares Geld.

Unser Service für Beamte

Gesund bleiben – Meine Fitness

Attraktive Prämien für gesundes Verhalten

  • Nutzen Sie unsere exklusive App und lassen Sie sich zu mehr Bewegung motivieren.
  • Sammeln Sie Fitnesspunkte durch Schritte, sportliche Aktivitäten und Challenges und erhalten Sie hierfür hochwertige Prämien.
  • Ihre Gesundheitsdaten sind sicher und bleiben bei Ihnen.

Gesund bleiben – Meine Fitness

Attraktive Prämien für gesundes Verhalten

  • Nutzen Sie unsere exklusive App und lassen Sie sich zu mehr Bewegung motivieren.
  • Sammeln Sie Fitnesspunkte durch Schritte, sportliche Aktivitäten und Challenges und erhalten Sie hierfür hochwertige Prämien.
  • Ihre Gesundheitsdaten sind sicher und bleiben bei Ihnen.

Gesund werden – Tele-Sprechstunde

Arztgespräch per Video-Chat oder Telefon

  • Wir sind mit unserer Telefonsprechstunde rund um die Uhr für Sie da. Oder nutzen Sie von 8 bis 20 Uhr unsere Videosprechstunde.
  • Lassen Sie sich von Ärzten verschiedener Fachrichtungen beraten.
  • Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen eine ärztliche Zweitmeinung.

Gesund werden – Tele-Sprechstunde

Arztgespräch per Video-Chat oder Telefon

  • Wir sind mit unserer Telefonsprechstunde rund um die Uhr für Sie da. Oder nutzen Sie von 8 bis 20 Uhr unsere Videosprechstunde.
  • Lassen Sie sich von Ärzten verschiedener Fachrichtungen beraten.
  • Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen eine ärztliche Zweitmeinung.

Service erleben – Meine Gesundheit

Einfach. Sicher. Digital. Auch als App verfügbar!

  • Organisieren Sie sicher und selbstbestimmt Ihre Gesundheit im ePortal.
  • Greifen Sie jederzeit auf Ihre Gesundheitsinformationen zu, vom Impfpass bis zu Serviceangeboten.
  • Nutzen Sie unser elektronisches Rechnungsmanagement.

Service erleben – Meine Gesundheit

Einfach. Sicher. Digital. Auch als App verfügbar!

  • Organisieren Sie sicher und selbstbestimmt Ihre Gesundheit im ePortal.
  • Greifen Sie jederzeit auf Ihre Gesundheitsinformationen zu, vom Impfpass bis zu Serviceangeboten.
  • Nutzen Sie unser elektronisches Rechnungsmanagement.

Online-Rechner

Bitte Überprüfen Sie Ihre Eingabe
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.
Um durch die Tabelle zu blättern, streichen Sie mit dem Finger nach links.
Unsere Empfehlung
Kompakt Optimal Premium
Gesamtbeitrag pro Monat
Haupttarif BeihilfeCOMFORT
mit € Selbstbehalt
BeihilfeCOMFORT
mit € Selbstbehalt
BeihilfeCOMFORT
mit € Selbstbehalt
Ergänzungsbausteine BeihilfeKlinikPlus
BeihilfeZahnPlus
BeihilfeKlinikPlus
BeihilfeErgänzungPlus
Krankenhaustagegeld
i
Pflegepflichtversicherung
i
Ambulante Absicherung
Ambulante ärztliche Leistungen, Medikamente und Verbandmittel, Heil- und Hilfsmittel
i

+ Ausgleich Beihilfekürzungen
bei nicht verschreibungs­pflichtigen Medikamenten
+ zusätzliche Leistung bei Beihilfekürzungen von Hilfsmitteln
Sehhilfen (Brillen und Kontaktlinsen) bis zu einem Rechnungsbetrag von 500 € in zwei Kalenderjahren bis zu einem Rechnungsbetrag von 500 € in zwei Kalenderjahren bis zu einem Rechnungsbetrag von 500 €
+ zusätzliche Bonusleistungen bis zu 100 € in jeweils zwei Kalenderjahren
Alternative Heilbehandlung durch Heilpraktiker und Naturheilkunde durch Ärzte
i

+ zusätzliche Leistung bei Beihilfekürzungen
Schutzimpfungen
i

+ zusätzliche Reiseschutz-Impfungen und Malaria-Prophylaxe
Psychotherapie
i
Kuren
Ambulant und stationär
i

+ 40 € Kur-Tagegeld
Stationäre Absicherung
Stationärer Krankenhausaufenthalt
i
Mehrbettzimmer
+ Behandlung durch den diensthabenden Arzt oder Belegarzt
Zweibettzimmer
+ Chefarzt-Behandlung
+ gesonderte Zuschläge
Einzelzimmer
+ Chefarzt-Behandlung über den Höchstsatz der Gebührenordnung hinaus
+ gesonderte Zuschläge
Zahnärztliche Absicherung
Zahnbehandlung
Zahnersatz
Zahnvorsorge

+ zusätzliche Leistung bei Beihilfekürzungen und Material- und Laborkosten

+ zusätzliche Leistung bei Beihilfekürzungen und Material- und Laborkosten
Absicherung im Ausland
Versicherungsschutz im Ausland
i

+ Krankenrücktransport

+ Krankenrücktransport
+ zusätzliche Leistung bei Beihilfekürzungen (bei Reisen bis max. 56 Tage)

+ Krankenrücktransport
+ zusätzliche Leistung bei Beihilfekürzungen (bei Reisen bis max. 56 Tage)
Erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung (BRE)
Beitragsrückerstattung
i
Tarifkombination Kompakt Optimal Premium

Jetzt Angebot anfordern

Jetzt Angebot anfordern

Jetzt Angebot anfordern

headline

dummy text

Kompakt
Versicherungsbeginn: 01.11.2018

-,-- €
monatlich ab

Kompakt
Versicherungsbeginn: 01.11.2018

-,-- €
monatlich ab

Optimal
Versicherungsbeginn: 01.11.2018

-,-- €
monatlich ab

Optimal
Versicherungsbeginn: 01.11.2018

-,-- €
monatlich ab

Premium
Versicherungsbeginn: 01.11.2018

-,-- €
monatlich ab

Premium
Versicherungsbeginn: 01.11.2018

-,-- €
monatlich ab

Basis

113,50 €
monatlich ab
Preisdetails
  • Baustein 1 0.0
    Baustein 2 0.0
    Baustein 3 0.0
    Baustein 4 0.0
    Baustein 5 0.0
    Baustein 6 0.0
    Summe 0.0

Basis

113,50 €
monatlich ab
Preisdetails
  • Baustein 1 0.0
    Baustein 2 0.0
    Baustein 3 0.0
    Baustein 4 0.0
    Baustein 5 0.0
    Baustein 6 0.0
    Summe 0.0

Comfort

148,60 €
monatlich ab
Preisdetails
  • Baustein 1 0.0
    Baustein 2 0.0
    Baustein 3 0.0
    Baustein 4 0.0
    Baustein 5 0.0
    Baustein 6 0.0
    Summe 0.0

Comfort

148,60 €
monatlich ab
Preisdetails
  • Baustein 1 0.0
    Baustein 2 0.0
    Baustein 3 0.0
    Baustein 4 0.0
    Baustein 5 0.0
    Baustein 6 0.0
    Summe 0.0

Premium

203,50 €
monatlich ab
Preisdetails
  • Baustein 1 0.0
    Baustein 2 0.0
    Baustein 3 0.0
    Baustein 4 0.0
    Baustein 5 0.0
    Baustein 6 0.0
    Summe 0.0

Premium

203,50 €
monatlich ab
Preisdetails
  • Baustein 1 0.0
    Baustein 2 0.0
    Baustein 3 0.0
    Baustein 4 0.0
    Baustein 5 0.0
    Baustein 6 0.0
    Summe 0.0

Grundlage für den Versicherungsschutz sind die geltenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) und Tarife (Tarifauszüge: Stand 04.2018)

Tarifdetails: Erfahren Sie mehr zu unseren Leistungen in den einzelnen Bausteinen

Haupttarif BeihilfeCOMFORT
Ergänzungsbausteine BeihilfeKlinikPlus, BeihilfeZahnPlus, BeihilfeErgänzungPlus
Krankenhaustagegeld
  • Krankenhaustagegeld für jeden stationären Tag im Krankenhaus

    100% des vereinbarten Tagegeldes bei vollstationärer Behandlung zur freien Verfügung

    Die Hälfte des versicherten Krankenhaustagegeldes wird gezahlt
    a) bei stationärer Behandlung in einem Revier für Personen mit freier Heilfürsorge
    b) bei psychotherapeutischer und psychosomatischer stationärer Behandlung in einem nach den AVB anerkannten Krankenhaus.


    Falls Sie gesetzlich versichert sind, können Sie das Krankenhaustagegeld beispielsweise für gesetzliche Zuzahlungen nutzen. Sie erhalten das Krankenhaustagegeld auch am Aufnahme- nicht aber am Entlassungstag.

    Krankenhaustagegeld für jeden stationären Tag im Krankenhaus

    100% des vereinbarten Tagegeldes bei vollstationärer Behandlung zur freien Verfügung

    Die Hälfte des versicherten Krankenhaustagegeldes wird gezahlt
    a) bei stationärer Behandlung in einem Revier für Personen mit freier Heilfürsorge
    b) bei psychotherapeutischer und psychosomatischer stationärer Behandlung in einem nach den AVB anerkannten Krankenhaus.


    Falls Sie gesetzlich versichert sind, können Sie das Krankenhaustagegeld beispielsweise für gesetzliche Zuzahlungen nutzen. Sie erhalten das Krankenhaustagegeld auch am Aufnahme- nicht aber am Entlassungstag.

Pflegepflichtversicherung PVB*
  • *im Tarif PVB gemäß Tariflichem Prozentsatz

    Bei häuslicher und teilstationärer Pflege:

    Leistungen in allen Pflegestufen   
    Wohnumfeld
    Für Maßnahmen, die das Wohnumfeld verbessern, einmalig...  
    4.000 Euro
    Entlastungsleistung  125 Euro
    Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel (monatlich) 40 Euro
    Wohngruppenzuschlag monatlich 214 Euro
     
    Leistungen in Pflegegrad 5  
    Monatliches Pflegegeld 901 Euro
    Monatliche Leistung bei Beauftragung eines Pflegedienstes 1.995 Euro 
    Teilstationäre Pflege 1.995 Euro
    Verhinderungspflege (bis zu 6 Wochen im Kalenderjahr)
    zzgl. 806 Euro, soweit dieser Betrag im Kalenderjahr noch aus nicht beanspruchter Kurzzeitpflege verfügbar ist
    1.612 Euro
     
    Leistungen in Pflegegrad 4  
    Monatliches Pflegegeld 728 Euro
    Monatliche Leistung bei Beauftragung eines Pflegedienstes 1.612 Euro
    Teilstationäre Pflege 1.612 Euro
    Verhinderungspflege (bis zu 6 Wochen im Kalenderjahr)
    zzgl. 806 Euro, soweit dieser Betrag im Kalenderjahr noch aus nicht beanspruchter Kurzzeitpflege verfügbar ist
    1.612 Euro
     
    Leistungen in Pflegegrad 3  
    Monatliches Pflegegeld 545 Euro
    Monatliche Leistung bei Beauftragung eines Pflegedienstes 1.298 Euro
    Teilstationäre Pflege 1.298 Euro
    Verhinderungspflege (bis zu 6 Wochen im Kalenderjahr)
    zzgl. 806 Euro, soweit dieser Betrag im Kalenderjahr noch aus nicht beanspruchter Kurzzeitpflege verfügbar ist
    1.612 Euro
     
    Leistungen in Pflegegrad 2  
    Monatliches Pflegegeld 316 Euro
    Monatliche Leistung bei Beauftragung eines Pflegedienstes 689 Euro
    Teilstationäre Pflege 689 Euro
    Verhinderungspflege (bis zu 6 Wochen im Kalenderjahr)
    zzgl. 806 Euro, soweit dieser Betrag im Kalenderjahr noch aus nicht beanspruchter Kurzzeitpflege verfügbar ist
    1.612 Euro
     
    Leistungen in Pflegegrad 1  
    Monatliches Pflegegeld -
    Monatliche Leistung bei Beauftragung eines Pflegedienstes -
    Teilstationäre Pflege -
     

    Bei vollstationärer Pflege und Kurzzeitpflege

    Leistungen in Pflegegrad 5  
    Vollstationäre Dauerpflege 2.005 Euro
    Kurzzeitpflege (bis zu 8 Wochen im Kalenderjahr)
    zzgl. 1.612 Euro, soweit dieser Betrag im Kalenderjahr noch aus nicht beanspruchter Verhinderungspflege verfügbar ist
    1.612 Euro
     
    Leistungen in Pflegegrad 4  
    Vollstationäre Dauerpflege 1.775 Euro
    Kurzzeitpflege (bis zu 8 Wochen im Kalenderjahr)
    zzgl. 1.612 Euro, soweit dieser Betrag im Kalenderjahr noch aus nicht beanspruchter Verhinderungspflege verfügbar ist
    1.612 Euro
     
    Leistungen in Pflegegrad 3  
    Vollstationäre Dauerpflege 1.262 Euro
    Kurzzeitpflege (bis zu 8 Wochen im Kalenderjahr)
    zzgl. 1.612 Euro, soweit dieser Betrag im Kalenderjahr noch aus nicht beanspruchter Verhinderungspflege verfügbar ist
    1.612 Euro
     
    Leistungen in Pflegegrad 2  
    Vollstationäre Dauerpflege 770 Euro
    Kurzzeitpflege (bis zu 8 Wochen im Kalenderjahr)
    zzgl. 1.612 Euro, soweit dieser Betrag im Kalenderjahr noch aus nicht beanspruchter Verhinderungspflege verfügbar ist
    1.612 Euro
     
    Leistungen in Pflegegrad 1  
    Vollstationäre Dauerpflege 125 Euro
     

Downloads

Hier können Sie Tarifbedingungen und Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) als PDF herunterladen:

Tarifbedingungen

BeihilfeCOMFORT

BeihilfeKlinikPlus

BeihilfeZahnPlus

BeihilfeErgänzungPlus

Krankenhaustagegeld KHT

Pflegepflichtversicherung (PVB)

Allgemeine Versicherungsbedingungen

AVB Beihilfetarife

AVB Krankenhaustagegeld

Merkblatt zur Beitragsrückerstattung (BRE)

Downloads

Hier können Sie Tarifbedingungen und Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) als PDF herunterladen:

Tarifbedingungen

BeihilfeCOMFORT

BeihilfeKlinikPlus

BeihilfeZahnPlus

BeihilfeErgänzungPlus

Krankenhaustagegeld KHT

Pflegepflichtversicherung (PVB)

Allgemeine Versicherungsbedingungen

AVB Beihilfetarife

AVB Krankenhaustagegeld

Merkblatt zur Beitragsrückerstattung (BRE)

So funktioniert unsere PKV für Beamte

 

 

So funktioniert unsere PKV für Beamte

 

 

Fragen und Antworten rund um das Thema PKV für Beamte

Wie hoch ist meine Beitragsrückerstattung (BRE)?
  • Die BRE 2018 (Auszahlung 2019) für BeihilfeCOMFORT beträgt

    • im 1. bis 3. leistungsfreien Jahr: 2,0 Monatsbeiträge
    • im 4. leistungsfreien Jahr: 2,5 Monatsbeiträge
    • ab dem 5. leistungsfreien Jahr: 3 Monatsbeiträge

    Bei unterjährigem Versicherungsbeginn in 2018 beträgt der Berechnungs-Satz 2,0 Monatsbeiträge.

    Merkblatt zur Beitragsrückerstattung (BRE)

    Die BRE 2018 (Auszahlung 2019) für BeihilfeCOMFORT beträgt

    • im 1. bis 3. leistungsfreien Jahr: 2,0 Monatsbeiträge
    • im 4. leistungsfreien Jahr: 2,5 Monatsbeiträge
    • ab dem 5. leistungsfreien Jahr: 3 Monatsbeiträge

    Bei unterjährigem Versicherungsbeginn in 2018 beträgt der Berechnungs-Satz 2,0 Monatsbeiträge.

    Merkblatt zur Beitragsrückerstattung (BRE)

Was ist Beihilfe und wie muss ich mich zusätzlich versichern?
  • In Deutschland besteht eine allgemeine Krankenversicherungspflicht für alle Bürger.

    Beamte haben die Besonderheit, dass sie im Krankheitsfall eine Fürsorgeleistung ihres Dienstherrn in Form einer prozentualen Beteiligung an den Krankheitskosten erhalten, die sogenannte Beihilfe. Der Beihilfebemessungssatz gibt an, wieviel Prozent das sind, abhängig von der zugrundeliegenden Beihilfevorordnung. Bei einem Beihilfeberechtigten ohne Kinder sind das in der Regel 50 Prozent.

    Das bedeutet, dass sich Beamte - anders als z.B. Arbeitnehmer oder Selbständige - nicht zu 100 Prozent selbst krankenversichern müssen, sondern nur für den verbleibenden prozentualen Anteil (bei z.B. 50 Prozent Beihilfe und muss sich der Beamte selbst um eine private Absicherung der restlichen 50 Prozent kümmern). Hierfür bieten wir als privater Krankenversicherer passgenaue Tarife für jede Beihilfe an.

    In Deutschland besteht eine allgemeine Krankenversicherungspflicht für alle Bürger.

    Beamte haben die Besonderheit, dass sie im Krankheitsfall eine Fürsorgeleistung ihres Dienstherrn in Form einer prozentualen Beteiligung an den Krankheitskosten erhalten, die sogenannte Beihilfe. Der Beihilfebemessungssatz gibt an, wieviel Prozent das sind, abhängig von der zugrundeliegenden Beihilfevorordnung. Bei einem Beihilfeberechtigten ohne Kinder sind das in der Regel 50 Prozent.

    Das bedeutet, dass sich Beamte - anders als z.B. Arbeitnehmer oder Selbständige - nicht zu 100 Prozent selbst krankenversichern müssen, sondern nur für den verbleibenden prozentualen Anteil (bei z.B. 50 Prozent Beihilfe und muss sich der Beamte selbst um eine private Absicherung der restlichen 50 Prozent kümmern). Hierfür bieten wir als privater Krankenversicherer passgenaue Tarife für jede Beihilfe an.

Wer hat Anspruch auf Beihilfe?
  • Anspruch auf Beihilfe haben z.B.:

    • Beamte (auch Beamte auf Probe und Beamte auf Zeit)
    • Beamte auf Widerruf (Beamtenanwärter)
    • Beamte im Ruhestand
    • ausgeschiedene Soldaten
    • Richter
    • Pastoren
    • sowie die berücksichtigungsfähigen Angehörigen dieser Personengruppen (unter bestimmten Voraussetzungen sind dies Ehegatten, eingetragene Lebenspartner und Kinder)

    Anspruch auf Beihilfe haben z.B.:

    • Beamte (auch Beamte auf Probe und Beamte auf Zeit)
    • Beamte auf Widerruf (Beamtenanwärter)
    • Beamte im Ruhestand
    • ausgeschiedene Soldaten
    • Richter
    • Pastoren
    • sowie die berücksichtigungsfähigen Angehörigen dieser Personengruppen (unter bestimmten Voraussetzungen sind dies Ehegatten, eingetragene Lebenspartner und Kinder)
Welche unterschiedlichen Beihilfebemessungssätze und -regelungen gibt es?
  • Das Beihilferecht ist nicht bundeseinheitlich gleich geregelt. Bund und Länder haben teilweise unterschiedliche Regelungen und Besonderheiten. Für Bundesbeamte und Beamte der meisten Bundesländer gibt es in der Regel eine personenbezogene Beihilfe, d.h. die beihilfeberechtigte Person und eventuell berücksichtigungsfähige Angehörige erhalten jeweils eigene Beihilfebemessungssätze. Hat ein Beamter Kinder, richtet sich sein Beihilfesatz nach deren Anzahl. Sprechen Sie uns an, unsere Spezialisten helfen Ihnen bezüglich der unterschiedlichen Beihilferegelungen gerne weiter.

    Das Beihilferecht ist nicht bundeseinheitlich gleich geregelt. Bund und Länder haben teilweise unterschiedliche Regelungen und Besonderheiten. Für Bundesbeamte und Beamte der meisten Bundesländer gibt es in der Regel eine personenbezogene Beihilfe, d.h. die beihilfeberechtigte Person und eventuell berücksichtigungsfähige Angehörige erhalten jeweils eigene Beihilfebemessungssätze. Hat ein Beamter Kinder, richtet sich sein Beihilfesatz nach deren Anzahl. Sprechen Sie uns an, unsere Spezialisten helfen Ihnen bezüglich der unterschiedlichen Beihilferegelungen gerne weiter.

Versorgungslücken der Beihilfe und wie kann ich diese schließen?
  • Da die Beihilfe in der Vergangenheit im Rahmen von Gesundheitsreformen Kürzungen von verschiedenen Leistungen vorgenommen hat, werden die Behandlungskosten nicht immer zum vollen Beihilfebemessungssatz erstattet (in unserem Beispiel 50 Prozent). Versorgungslücken in der Beihilfe gibt es z.B. bei Zahnersatz, bei Sehhilfen oder im Krankenhaus. Das kann schnell teuer werden! Damit Sie die Kürzungen Ihrer Beihilfe nicht selbst finanzieren müssen, haben wir zusätzlich zu unseren prozentualen Tarifen spezielle Restkostentarife entwickelt, welche viele der Krankheitskosten, für die die Beihilfe keine Leistungen vorsieht, für Sie übernehmen. Mit diesen Tarifen sichern Sie sich eine hochwertige Absicherung und sind auf der sicheren Seite.

    Da die Beihilfe in der Vergangenheit im Rahmen von Gesundheitsreformen Kürzungen von verschiedenen Leistungen vorgenommen hat, werden die Behandlungskosten nicht immer zum vollen Beihilfebemessungssatz erstattet (in unserem Beispiel 50 Prozent). Versorgungslücken in der Beihilfe gibt es z.B. bei Zahnersatz, bei Sehhilfen oder im Krankenhaus. Das kann schnell teuer werden! Damit Sie die Kürzungen Ihrer Beihilfe nicht selbst finanzieren müssen, haben wir zusätzlich zu unseren prozentualen Tarifen spezielle Restkostentarife entwickelt, welche viele der Krankheitskosten, für die die Beihilfe keine Leistungen vorsieht, für Sie übernehmen. Mit diesen Tarifen sichern Sie sich eine hochwertige Absicherung und sind auf der sicheren Seite.

Wie erhalte ich meine Erstattung im Krankheitsfall?
  • Beim Arzt:

    Waren Sie z.B. ambulant beim Arzt oder haben verordnete Medikamente bezogen, erhalten Sie eine Rechnung oder ein quittiertes Rezept hierüber. Um keine Zeit bei der Beantragung der Erstattung zu verlieren, empfehlen wir Ihnen, Rechnungskopien zeitgleich bei Ihrer Beihilfestelle und bei uns einzureichen. So erhalten Sie nach Prüfung des Anspruchs schnell von beiden Seiten die vereinbarte prozentuale Erstattung. Übernimmt die Beihilfe nicht den kompletten Beihilfebemessungssatz, sondern nimmt Kürzungen vor (siehe „Versorgungslücken der Beihilfe“) erhalten Sie von uns, sofern Sie den passenden Restkostentarif bei uns abgesichert haben, eine weitere Erstattung. Hierzu benötigen wir neben der Rechnung auch Ihren Beihilfebescheid zur Prüfung.

    Tipp: Beantragen Sie schnell und unkompliziert Ihre Erstattung bei uns über die „Rundum-Gesund-App“. Einfach Rechnung fotografieren oder scannen und digital einreichen.

     

    Beim Zahnarzt:

    Hier gilt das gleiche Prozedere wie „Beim Arzt“ (s.o.).

    Steht eine umfangreichere Maßnahme an (z.B. Zahnersatz), empfehlen wir Ihnen vor Behandlungsbeginn einen Kostenvoranschlag vom Zahnarzt und dem Labor bei uns und Ihrer Beihilfestelle zur Prüfung einzureichen. So wissen Sie vor Beginn der Behandlung genau, mit welcher Erstattung Sie rechnen können und können sich nochmals mit Ihrem Zahnarzt rückbesprechen.

     

    Im Krankenhaus:

    Bei einer stationären Behandlung fallen schnell hohe Kosten an. Damit Sie im Krankenhaus nicht in Vorleistung treten müssen, geben Sie bei der Aufnahme bitte an, dass Sie beihilfeberechtigt und privat versichert sind.

    In vielen Fällen kann das Krankenhaus die allgemeinen Krankenhausleistungen zum versicherten Prozentsatz direkt mit uns abrechnen. Haben Sie als Absicherung bei uns auch das Ein- oder Zweibettzimmer gewählt, ist auch hier eine Direktabrechnung möglich. Sie werden dann nur noch über die Zahlung an das Krankenhaus informiert, den Rest erledigen wir für Sie. Ein evtl. versichertes Krankenhaustagegeld wird selbstverständlich ohne Aufforderung an Sie ausgezahlt.

    Für den Anteil Ihrer Beihilfe an den allgemeinen Krankenhausleistungen und, sofern die Beihilfe Leistungen hierfür vorsieht, an den Kosten für ein Zweibettzimmer, erhalten Sie die Rechnung vom Krankenhaus, die sie wie gewohnt bei der Beihilfestelle einreichen und an das Krankenhaus zahlen.

    Wählen Sie zusätzlich eine Chefarztbehandlung, erhalten Sie die Rechnungen direkt von den behandelnden Ärzten. Haben Sie bei uns eine entsprechende Absicherung gewählt, können Sie die Rechnungen auf dem gewohnten Weg bei uns einreichen. Gleiches gilt für die Beihilfe, sofern diese Leistungen hierfür vorsieht.

    Beim Arzt:

    Waren Sie z.B. ambulant beim Arzt oder haben verordnete Medikamente bezogen, erhalten Sie eine Rechnung oder ein quittiertes Rezept hierüber. Um keine Zeit bei der Beantragung der Erstattung zu verlieren, empfehlen wir Ihnen, Rechnungskopien zeitgleich bei Ihrer Beihilfestelle und bei uns einzureichen. So erhalten Sie nach Prüfung des Anspruchs schnell von beiden Seiten die vereinbarte prozentuale Erstattung. Übernimmt die Beihilfe nicht den kompletten Beihilfebemessungssatz, sondern nimmt Kürzungen vor (siehe „Versorgungslücken der Beihilfe“) erhalten Sie von uns, sofern Sie den passenden Restkostentarif bei uns abgesichert haben, eine weitere Erstattung. Hierzu benötigen wir neben der Rechnung auch Ihren Beihilfebescheid zur Prüfung.

    Tipp: Beantragen Sie schnell und unkompliziert Ihre Erstattung bei uns über die „Rundum-Gesund-App“. Einfach Rechnung fotografieren oder scannen und digital einreichen.

     

    Beim Zahnarzt:

    Hier gilt das gleiche Prozedere wie „Beim Arzt“ (s.o.).

    Steht eine umfangreichere Maßnahme an (z.B. Zahnersatz), empfehlen wir Ihnen vor Behandlungsbeginn einen Kostenvoranschlag vom Zahnarzt und dem Labor bei uns und Ihrer Beihilfestelle zur Prüfung einzureichen. So wissen Sie vor Beginn der Behandlung genau, mit welcher Erstattung Sie rechnen können und können sich nochmals mit Ihrem Zahnarzt rückbesprechen.

     

    Im Krankenhaus:

    Bei einer stationären Behandlung fallen schnell hohe Kosten an. Damit Sie im Krankenhaus nicht in Vorleistung treten müssen, geben Sie bei der Aufnahme bitte an, dass Sie beihilfeberechtigt und privat versichert sind.

    In vielen Fällen kann das Krankenhaus die allgemeinen Krankenhausleistungen zum versicherten Prozentsatz direkt mit uns abrechnen. Haben Sie als Absicherung bei uns auch das Ein- oder Zweibettzimmer gewählt, ist auch hier eine Direktabrechnung möglich. Sie werden dann nur noch über die Zahlung an das Krankenhaus informiert, den Rest erledigen wir für Sie. Ein evtl. versichertes Krankenhaustagegeld wird selbstverständlich ohne Aufforderung an Sie ausgezahlt.

    Für den Anteil Ihrer Beihilfe an den allgemeinen Krankenhausleistungen und, sofern die Beihilfe Leistungen hierfür vorsieht, an den Kosten für ein Zweibettzimmer, erhalten Sie die Rechnung vom Krankenhaus, die sie wie gewohnt bei der Beihilfestelle einreichen und an das Krankenhaus zahlen.

    Wählen Sie zusätzlich eine Chefarztbehandlung, erhalten Sie die Rechnungen direkt von den behandelnden Ärzten. Haben Sie bei uns eine entsprechende Absicherung gewählt, können Sie die Rechnungen auf dem gewohnten Weg bei uns einreichen. Gleiches gilt für die Beihilfe, sofern diese Leistungen hierfür vorsieht.