• Versicherungskammer Bayern Pressebereich

    Presse

    Schnell wissen, was wir tun

Sie sind hier: Startseite

So sind Sie im Winter auf Bayerns Seen sicher

Eisregeln für sicheres Verhalten an zugefrorenen Gewässern /
Versicherungskammer und DLRG-Jugend Bayern verlängern Partnerschaft

München. Auch bei winterlichen Temperaturen zieht es uns nach draußen an die frische Luft - besonders jetzt während der Corona-Pandemie, wenn Treffen in geschlossenen Räumen ein erhöhtes Ansteckungsrisiko bergen. Gerade Kinder spielen gerne auf zugefrorenen Seen oder gehen Schlittschuhlaufen. Doch auf dem Eis können auch Gefahren lauern. Gemeinsam haben die Versicherungskammer Bayern und die DLRG-Jugend Bayern Regeln zum sicheren Verhalten an zugefrorenen Seen entwickelt:
  • Bevor man aufs Eis geht, ist es am Wichtigsten, sich zu informieren, ob es bereits trägt. Dies erfährt man bei der zuständigen Gemeinde oder die Internetangebote der regionalen Medien.
  • Besonders in den ersten kalten Tagen ist das Eis oft noch nicht tragfähig. Damit das Eis trägt, muss es auf Seen mehr als 15 cm, auf Gewässern mehr als 20 cm dick sein.
  • Sobald das Eis knistert, sollte man es verlassen. Wenn man dennoch einzubrechen droht, hilft es sich hinzulegen und vorsichtig Richtung Ufer zu bewegen.
  • Auch empfiehlt es sich, nicht alleine auf den zugefrorenen See zu gehen.
  • Ist man bereits eingebrochen, benötigt man Hilfe von anderen.
  • Der Rettende sollte dabei mit einem Schal, Brett, Schlitten oder einem anderen Hilfsmittel versuchen den Eingebrochenen an Land zu ziehen. Nie sollte die Hand gereicht werden, da der Rettende sonst selbst Gefahr läuft, ins kalte Wasser hineingezogen zu werden.
  • Nach der Rettungsaktion sollte auf jeden Fall ein Notarzt verständigt werden, denn eine Unterkühlung kann lebensbedrohlich sein.
  • Kleidung, Decken und heiße Getränke wärmen den Geretteten.

20 Jahre Partnerschaft

Die Eisregeln sind nur eine von vielen gemeinsamen Aktivitäten der DLRG-Jugend Bayern und der Versicherungskammer Bayern. Bereits seit 20 Jahren setzen sich die beiden Partnerinnen für die Sicherheit an und in bayerischen Gewässern ein. Dieses gemeinsame Engagement wurde nun verlängert, sodass auch weiterhin Schülerinnen und Schüler in Bayern mit Trainings zum sicheren Verhalten an Gewässern und im Schwimmbad sensibilisiert werden können.


Zusätzliches Material:

Video: Einen Videoclip mit den ersten drei Eisregeln zu Ihrer Verwendung finden Sie hier.
Quellenangabe: Versicherungskammer Bayern & DLRG-Jugend Bayern.
Alle 12 Eisregeln können Sie hier abrufen:
https://bayern.dlrg-jugend.de/projekte/cool-sicher/die-eisregeln/
Foto: Bereits seit 20 Jahren setzen sich die Versicherungskammer Bayern und die DLRG-Jugend Bayern in Rahmen ihrer Partnerschaft für Sicherheit an Bayerns Gewässern ein. Diese Partnerschaft wurde nun verlängert.
Versicherungskammer Bayern und die DLRG-Jugend Bayern

(v. l. n. r.): Claudia Scheerer und Martin Fleischer für die Versicherungskammer Bayern und Marco Ahnert und Dr. Manuel Friedrich für die DLRG

Ansprechpartnerin zu diesem Thema:
Kerstin Gubitz
Unternehmenskommunikation Konzern Versicherungskammer
Telefon +49 89 21 60-41 38
kerstin.gubitz@vkb.de

Konzern Versicherungskammer
Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und inzwischen der siebtgrößte Erstversicherer in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte er Beitragseinnahmen von 9,36 Mrd. Euro. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg aktiv. Der Krankenversicherer der S-Finanzgruppe ist zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit tätig. Von großer Bedeutung ist das gesellschaftliche Engagement des Konzerns Versicherungskammer. Die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie der Förderung ehrenamtlicher Einrichtungen und Initiativen, die insbesondere im Bereich der Prävention und Sicherheit tätig sind, wird seit einigen Jahren zusätzlich gestärkt durch die beiden Stiftungen, Versicherungskammer-Stiftung und Versicherungskammer-Kulturstiftung. Zudem ist der Konzern Versicherungskammer bereits zum dritten Mal mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet worden. Er hat rund 6.900 Beschäftigte, davon gut 270 Auszubildende.