Sie sind hier: Startseite

Lexikon für Diversität in der Sprache kann überzeugen

Junges Team aus Konzern Versicherungskammer gewinnt Silber bei Diversity-Challenge

München. Wie ein Unternehmen über Vielfalt spricht und welches Vokabular es nutzt, ist Ausdruck seines Umgangs mit den Menschen. Um sich Diversity und Inklusion anzunähern, bedarf es Offenheit, Lernbereitschaft und Kommunikationswillen. Ein Team aus jungen Beschäftigten im Konzern Versicherungskammer setzte sich im Rahmen des Wettbewerbs der Charta der Vielfalt mit der Frage auseinander, welche Begriffe heute überholt sind und welche sprachlichen Ausdrucksweisen und Mittel sich von Diskriminierung betroffene Menschen wünschen. Die Idee: Eine Reflexion der Sprache ermöglicht eine Annäherung an das Thema Vielfalt und schafft Bewusstsein gegenüber Menschen, die nicht in das vermeintlich klassische Gesellschaftsbild passen.
Das Ergebnis: Ein Lexikon für diverse Sprache als Alltagshilfe für alle Mitarbeitenden im Konzern Versicherungskammer. Es geht deutlich über das Gendern hinaus, und beleuchtet Rassismus-kritische und Behinderten-gerechte Sprache und bietet ein queeres ABC. Übersichtlich und bunt gestaltet, praxisnah aufbereitet schafft es Aufmerksamkeit für den sensiblen Umgang mit der Sprache und dem Vermeiden diskriminierender Wendungen. Und so ganz nebenbei gibt es in jedem Kapitel Antworten auf gerne verwendete Gegenargumente. Das Besondere: Das Team hat intensiv recherchiert, um viele Perspektiven einfließen zu lassen, z.B. von Behindertenverbänden, Personen mit Migrationsbiografie im Konzern oder Angehörigen der Pridecommunity.
Die Denkanstöße und praktikablen Empfehlungen überzeugten die Jury der Diversity-Challenge, sie vergaben für das Team Versicherungskammer Platz 2 in der Disziplin „Diversity gestalten“.
Die Diversity-Challenge wird von der Charta der Vielfalt eigens als Team- Wettbewerb für junge Engagierte in Unternehmen ausgerufen, dieses Mal unter dem Motto: "Vielfalt geht uns alle an. Junge Beschäftigte engagieren sich für Vielfalt an ihrem Arbeitsplatz".

Ansprechpartner zu diesem Thema:
Edith Strauß
Unternehmenskommunikation Konzern Versicherungskammer
Telefon +49 89 21 60-26 64
edith.strauss@vkb.de

Konzern Versicherungskammer
Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und inzwischen der siebtgrößte Erstversicherer in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte er Beitragseinnahmen von 9,36 Mrd. Euro. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg aktiv. Der Krankenversicherer der S-Finanzgruppe ist zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit tätig. Von großer Bedeutung ist das gesellschaftliche Engagement des Konzerns Versicherungskammer. Die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie der Förderung ehrenamtlicher Einrichtungen und Initiativen, die insbesondere im Bereich der Prävention und Sicherheit tätig sind, wird seit einigen Jahren zusätzlich gestärkt durch die beiden Stiftungen, Versicherungskammer- Stiftung und Versicherungskammer-Kulturstiftung. Zudem ist der Konzern Versicherungskammer bereits zum dritten Mal mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet worden. Er hat rund 6.900 Beschäftigte, davon gut 270 Auszubildende.