• Versicherungskammer Bayern Pressebereich

    Presse

    Schnell wissen, was wir tun

Sie sind hier: Startseite

Zum Schulanfang sicher im Straßenverkehr

Versicherungskammer Bayern und Antenne Bayern starten gemeinsame Aktion „Achtung Kinder“

München. Wenn am 14. September in Bayern die Ferien enden, werden viele Kinder unterwegs auf den Straßen sein – und in Gefahr. Damit für sie der Weg zum Kindergarten oder zur Schule sicherer wird, haben die Versicherungskammer Bayern und der Radiosender Antenne Bayern gemeinsam die Aktion „Achtung Kinder“ ins Leben gerufen. Sie soll auf Kinder im Straßenverkehr aufmerksam machen, Verkehrsteilnehmer sensibilisieren und so für mehr Sicherheit sorgen.
Bald gehen, radeln oder rollern rund 1,64 Millionen Kinder in Bayern wieder zur Schule. Dazu kommen noch die „Elterntaxis“, die für noch mehr Verkehr und gefährliche Situationen sorgen. Und dabei ist es fast jeden Morgen das Gleiche: Auf den Straßen fahren Millionen Berufspendler in ihrer gewohnten Routine zur Arbeit. Mitten im Gewühl: Kinder mit Schulranzen. Für die rund 114.600 Erstklässler ist nicht nur die Schule neu, sondern auch der Schulweg. Viele von ihnen sind zum ersten Mal ohne ihre Eltern im Straßenverkehr unterwegs und deshalb noch sehr unsicher. Auch für ältere Kinder hat sich der Schulweg wegen der Lockdowns oft noch nicht sicher eingeprägt. Auf sie alle lauern viele Gefahren– morgens wie nachmittags auf dem Heimweg.

Fast 30 Prozent der Kinderunfälle passieren auf dem Schulweg

Gemessen an den Verunglückten des gesamten Tages wurden 17,6 Prozent der Kinder zwischen 7 und 8 Uhr und 11,7 Prozent zwischen 13 und 14 Uhr verletzt oder getötet. Während in den 1950er Jahren noch über 1.000 Kinder pro Jahr starben, sank in den 1990er Jahren diese Zahl auf unter 500. Im ersten Jahr der Pandemie, 2020, waren es sogar weniger als 50. (Quelle: Statistisches Bundesamt)

Plakate sind kostenfrei und alle können mitmachen

Doch jedes verletzte oder getötete Kind ist eins zu viel. Deshalb initiieren die Versicherungskammer Bayern und Antenne Bayern die Plakataktion „Achtung Kinder“. Jede*r kann Plakate an gefährlichen Verkehrspunkten aufhängen oder aufstellen: die eigene Hofeinfahrt, eine unübersichtliche Kreuzung, die besonders stark befahrene Straße vor der Schule. Es gibt sie ab sofort kostenfrei an vielen Abholstellen in ganz Bayern.
Eine Übersicht und alle Informationen zur Aktion finden Sie im Internet: www.vkb.de und www.antenne.de.
Achtung Kinder Plakat
ACHTUNG KINDER Aktionsplakate von Versicherungskammer Bayern und Antenne Bayern

ACHTUNG KINDER: Aktionsplakate von Versicherungskammer Bayern und Antenne Bayern
 
Ansprechpartner zu diesem Thema:
Jürgen Haux
Unternehmenskommunikation Konzern Versicherungskammer
Telefon +49 89 21 60-30 07
juergen.haux@vkb.de
 
Konzern Versicherungskammer
Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und inzwischen der siebtgrößte Erstversicherer in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte er Beitragseinnahmen von 9,36 Mrd. Euro. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg aktiv. Der Krankenversicherer der S-Finanzgruppe ist zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit tätig. Von großer Bedeutung ist das gesellschaftliche Engagement des Konzerns Versicherungskammer. Die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie der Förderung ehrenamtlicher Einrichtungen und Initiativen, die insbesondere im Bereich der Prävention und Sicherheit tätig sind, wird seit einigen Jahren zusätzlich gestärkt durch die beiden Stiftungen, Versicherungskammer-Stiftung und Versicherungskammer-Kulturstiftung. Zudem ist der Konzern Versicherungskammer bereits zum dritten Mal mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet worden. Er hat rund 6.900 Beschäftigte, davon gut 270 Auszubildende.