Sie sind hier: Startseite

Konnichiwa aus Düsseldorf

Versicherungskammer kauft Immobilie in zentraler Lage in Düsseldorf

München. Der Konzern Versicherungskammer hat eine Immobilie im japanischen Viertel von Düsseldorf erworben. Die Liegenschaft Immermannstraße 51-53 befindet sich zwischen Königsallee und Hauptbahnhof.
„Die Mieter- und Investorennachfrage auf dem Düsseldorfer Büroimmobilienmarkt befindet sich auf einem nachhaltig hohen Niveau. Mit dem Kauf dieser Immobilie versprechen wir uns mittelfristig ein Wertsteigerungspotenzial“, sagt Bernd Wegener, Leiter Immobilienmanagement im Konzern Versicherungskammer. „Angesichts des andauernden Niedrigzinsumfeldes steigt die Bedeutung der Investition in Immobilien weiter. Als Versicherer ist es uns wichtig, nachhaltig Renditen zu erzielen.“
Auf einer Fläche von mehr als 7.000 Quadratmetern haben sich neben privaten Mietern auch mehrere Unternehmen angesiedelt, unter anderem eine japanische Buchhandlung, ein Auktionshaus für Briefmarken und die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW.
Der Verkäufer wurde von der Savills Immobilien Beratungs-GmbH beraten. Über den Kaufpreis haben der Verkäufer und die Versicherungskammer Stillschweigen vereinbart.
 
Ansprechpartnerin zu diesem Thema:
Isabella Kratzer
Unternehmenskommunikation Konzern Versicherungskammer
Telefon +49 89 21 60-41 94
 
Konzern Versicherungskammer
Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und inzwischen der siebtgrößte Erstversicherer in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte er Beitragseinnahmen von insgesamt 8,7 Mrd. Euro (vorläufig). Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig. Der Krankenversicherer der S-Finanzgruppe ist zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit tätig. Von großer Bedeutung ist das gesellschaftliche Engagement des Konzerns Versicherungskammer. Die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie der Förderung ehrenamtlicher Einrichtungen und Initiativen, die insbesondere im Bereich der Prävention und Sicherheit tätig sind, wird seit einigen Jahren zusätzlich gestärkt durch die beiden Stiftungen, Versicherungskammer-Stiftung und Versicherungskammer- Kulturstiftung. Zudem ist der Konzern Versicherungskammer bereits zum dritten Mal mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet worden. Er hat rund 6.700 Beschäftigte, davon gut 300 Auszubildende.