Sie sind hier: Startseite

Schadenbegutachtung der Felder läuft auf Hochtouren

Versicherungskammer Bayern versichert Ernte vor Schäden durch Naturgefahren

München. Schwere Wärmegewitter mit Starkniederschlägen und golfballgroßen Hagelkörnern trafen am 11.06.2018 Teile der Oberpfalz. Landwirte erlitten durch das Unwetter massive Ernteausfälle, bis hin zum Totalschaden. Haben die Landwirte eine Hagelversicherung abgeschlossen, erhalten sie diese Ernteausfälle von der Versicherung ersetzt.
Die Sachverständigen der Versicherungskammer Bayern unter der Leitung von Revisionsschätzer Josef Zanner und den Einsatzleitern Luitpold Lippert, Josef Hofrichter und Michael Hierlmeier sind bereits flächendeckend unterwegs, um die Schäden auf den Feldern zu begutachten. Viele Landwirte haben auf eine Versicherung ihrer Ackerflächen verzichtet und haben nun Schäden oft in fünfstelliger Höhe selbst zu tragen.
Raimund Lichtmannegger, Hauptabteilungsleiter Landwirtschaft, bei der Versicherungskammer Bayern, appelliert an die Landwirte sich über ihr betriebliches Risikomanagement beraten zu lassen und ihre Ernte gegen Extremwetter abzusichern. „Derartige schwere Unwetter werden wir zukünftig häufiger erleben, auch in der Oberpfalz. Es war reines Glück, dass die Region in den letzten Jahren von Extremwettern weitgehend verschont blieb.“ Nur eine Ernteversicherung ersetze den Landwirten den finanziellen Verlust.
Mit der neuen ErnteSchutz Vario bietet die Versicherungskammer Bayern eine sehr flexible Möglichkeit die Ernte gegen alle Naturgefahren zu versichern. „Zusätzlich zu Schäden durch Hagelschlag können auch Ernteausfälle durch Sturm, Starkregen, Trockenheit und Frost versichert werden“, so Lichtmannegger.
 
Ansprechpartner zu diesem Thema:
Dr. Inge Sommergut
Unternehmenskommunikation Konzern Versicherungskammer
Telefon +49 89 21 60-41 06
inge.sommergut@vkb.de
 
Konzern Versicherungskammer
Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und inzwischen der siebtgrößte Erstversicherer in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte er Beitragseinnahmen von insgesamt 8,10 Mrd. Euro. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig. Der Krankenversicherer der S-Finanzgruppe ist zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit tätig. Von großer Bedeutung ist das gesellschaftliche Engagement des Konzerns Versicherungskammer. Die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie der Förderung ehrenamtlicher Einrichtungen und Initiativen, die insbesondere
im Bereich der Prävention und Sicherheit tätig sind, wird seit einigen Jahren zusätzlich gestärkt durch die beiden Stiftungen, Versicherungskammer-Stiftung und Versicherungskammer-Kulturstiftung. Zudem ist der Konzern Versicherungskammer bereits zum dritten Mal mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet worden. Er hat rund 6.800 Beschäftigte, davon 327 Auszubildende.