Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Sie sind hier: Startseite >Über uns >Presse >Pressemitteilungen

Neue Cyber-Versicherung für Privatkunden

„SorglosOnline“ schützt vor Internetkriminalität

München. Wanna Cry, Poodle, Heartbeat oder ILoveYou – kreativ sind Hacker und Internetkriminelle nicht nur bei der Namensgebung für ihre Cyberattacken. Das World Wide Web wird von Jahr zu Jahr unsicherer. Davon sind längst nicht mehr nur Unternehmen und Regierungen betroffen. Denn Cyberkriminelle stehlen Daten und kapern Rechner natürlich auch von Privatpersonen. So wird Online-Shopping, Online-Banking, aber auch eine einfache E-Mail zum Risiko für jede Privatperson. Gegen Gefahren aus dem Netz bietet die BavariaDirekt, Direktversicherer des Konzerns Versicherungskammer, ab sofort Schutz für Privatkunden. Ob sie im Internet einkaufen oder verkaufen, der neue Tarif „Sorglos Online“ leistet bei Verlusten Schadenersatz. Falls Zahlungskarten missbraucht wurden, übernimmt der Tarif Selbstbehalt und Ersatz. Die Mitarbeiter der Service- und Notruf-Hotline helfen rund um die Uhr dabei, Konten und Karten zu sperren. Bei Identitätsmissbrauch ersetzt der Tarif den Vermögensschaden. Er trägt zudem die Kosten für Wiederherstellung von Daten sowie für das Löschen persönlicher und missbräuchlich verwendeter Daten. Eine psychologische Beratung für Opfer von Cybermobbing rundet die Leistungen ab.
Martin Fleischer, Vorstandsmitglied der BavariaDirekt: „Damit haben wir ein Leistungsportfolio zusammengestellt, das den Privatkunden bei Cyber-Kriminalität aktiv unterstützt und im Schadenfall monetär absichert. Das Risiko Cyber Kriminalität und Datenklau wird meines Erachtens auch von Privatpersonen bisher noch stark unterschätzt.“
Das Produkt „SorglosOnline“ kostet 4,99 Euro pro Monat und gilt automatisch für alle im Haushalt lebenden Personen. Es ist monatlich kündbar. Eine Leistungsübersicht findet sich auf www.bavariadirekt.de/cyber.

„Owl“ schützt die persönlichen Finanzen und Daten
Werden meine E-Mail-Adressen, Kreditkarten- oder Ausweisnummern im Deep- oder Darknet gehandelt? Die Software „Owl“ (owldetect.de) schützt vor finanziellen Schäden und Identitätsdiebstahl. Ein Darknet-Screening durch Owl kostet 4,49 Euro monatlich. Für BavariaDirekt-Kunden mit Cyber-Versicherung ist es in den ersten drei Monaten kostenlos.
„Owl alarmiert unsere Kunden in Echtzeit, sobald ihre Daten gefährdet sind, und bevor Cyberkriminelle persönliche Daten missbrauchen“, sagt Sören Timm, Geschäftsführer der CPP Creating Profitable Partnerships GmbH, Anbieterin von Owl.
 
Ansprechpartner zu diesem Thema:
Jürgen Haux
Unternehmenskommunikation Konzern Versicherungskammer
Telefon +49 89 21 60-45 88
juergen.haux@vkb.de

BavariaDirekt
Die BavariaDirekt ist seit 2006 der Internet-Versicherer des Konzerns Versicherungskammer, einem der zehn größten Erstversicherer Deutschlands. Die BavariaDirekt ist ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe. Der Schaden- und Unfallversicherer bietet mit seinen innovativen Deckungskonzepten für private Kunden umfassenden Versicherungsschutz in den Sparten Kraftfahrt-, Cyber-, Haftpflicht-, Hausrat-, Rechtsschutz-, Krankenzusatz- und Beistandsleistungsversicherungen.