Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Sie sind hier: Startseite >Über uns >Presse >Pressemitteilungen

Hebammen-Haftpflicht bis 2021 gesichert

  • Versicherungskammer Bayern führt Konsortium an
  • Erhöhung der Deckungssummen für Personenschäden
München. Für freiberufliche Hebammen ist der Haftpflichtversicherungsschutz bis zum 30. Juni 2021 gewährleistet. Ein Versicherungskonsortium hat dem Deutschen Hebammenverband ein entsprechendes Fortführungsangebot unterbreitet. An dem aus sechs Versicherern bestehenden Konsortium hält die Versicherungskammer Bayern – der bundesweit größte öffentliche Versicherer – 55 Prozent. „Wir gewährleisten so langfristig die flächendeckende Versorgung einer Geburtshilfe sowie der Vor- und Nachsorge auch außerhalb der Ballungszentren beziehungsweise größeren Städten und werden unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht“, sagt Barbara Schick, verantwortliches Vorstandsmitglied der Versicherungskammer Bayern.
Die Gruppenhaftpflicht steht den 19.000 Mitgliedern des Deutschen Hebammenverbandes zur Verfügung und wird über den hevianna Versicherungsdienst angeboten. „Es freut mich, dass wir bereits frühzeitig eine sehr überzeugende Lösung entwickeln konnten, bei der alle beteiligten Seiten ihren Beitrag zum Gelingen leisten“, so Schick weiter.
Da die Gesamtkosten bei schweren Geburtsschäden seit Jahren massiv steigen, wird die Deckungssumme für Personenschäden ab Juli 2017 von 6,0 auf 7,5 Mio. Euro sowie ab Mitte 2018 von 7,5 auf 10,0 Mio. Euro erhöht.
Das Versicherungskonsortium bietet den Hebammen je nach Tätigkeitsprofil eine passgenaue Haftpflichtversicherung an und stellt so einen differenzierten, an den Bedürfnissen der Hebammen ausgerichteten Schutz sicher.
Konzern Versicherungskammer
Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und unter den Top Ten der Erstversicherer. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte er Beitragseinnahmen von insgesamt 7,82 Mrd. Euro. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig. Der Krankenversicherer der S-Finanzgruppe ist zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit tätig. Von großer Bedeutung ist das gesellschaftliche Engagement des Konzerns Versicherungskammer Bayern. Die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie der Förderung ehrenamtlicher Einrichtungen und Initiativen, die insbesondere im Bereich der Prävention und Sicherheit tätig sind, wird seit einigen Jahren zusätzlich gestärkt durch die beiden Stiftungen, Versicherungskammer-Stiftung und Versicherungskammer-Kulturstiftung. Zudem ist der Konzern Versicherungskammer bereits zum dritten Mal mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet worden. Er hat rund 6.800 Beschäftigte, davon 327 Auszubildende.