Presse | Übersicht | Bühne
Presse | Übersicht | Bühne
Presse | Übersicht | Bühne
Sie sind hier: Startseite >Über uns >Presse >Pressemitteilungen

Versicherer bildet vielseitig aus

Im Konzern Versicherungskammer Bayern starten derzeit 129 junge Leute ihre Berufsausbildung. Unter ihnen: vier angehende Fachinformatiker für Systemintegration und ein Koch in spe.

München. Die Versicherungskammer Bayern bildet längst nicht nur angehende Kaufleute für Versicherungen und Finanzen aus. Es sind auch angehende Fachinformatiker für Systemintegration und ein Koch dabei.
Die aktuelle DIHK-Ausbildungsumfrage 2016* bestätigt, dass es mittlerweile in Deutschland für Unternehmen immer schwieriger wird, alle Ausbildungsplätze zu besetzen. 31 Prozent der Firmen gelingt das nicht mehr, so dass künftig immer mehr dual ausgebildete Fachkräfte fehlen werden. Die Gründe dafür sind hinlänglich bekannt: Die DIHK verweist auf den demografischen Wandel, den ungebrochenen Trend zum Studium sowie darauf, dass es den jungen Leuten öfter als früher an einer ausreichenden Qualifikation, etwa in Deutsch und Mathematik, mangle. Trotz der über 800 000 Schulabgänger 2016** treten zu wenig junge Menschen eine Ausbildung an. Auch die Versicherungskammer Bayern verzeichnet mittlerweile rückläufige Bewerberzahlen.
Dabei lohnt es sich durchaus, weiß Eva-Marie Maier, Auszubildende im Schadenzentrum der Versicherungskammer Bayern, zu berichten: „Ich bin jetzt im dritten Lehrjahr. In der Rückschau finde ich, eine gute Entscheidung getroffen zu haben. Gründe dafür sind unter anderem die internen Schulungen, die Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Prüfungen, die Möglichkeit, sich im Unternehmen zu engagieren, aber auch gute Aufstiegschancen. Wichtig ist mir auch die familiäre Atmosphäre im Konzern VKB. “
In diesen Tagen nehmen 129 Auszubildende bei der Versicherungskammer Bayern ihre Tätigkeit auf. Damit ist sie nach wie vor ein ausbildungsstarkes Versicherungsunternehmen. Sie bildet nicht nur angehende Kaufleute für Versicherungen und Finanzen aus. Es sind auch angehende Fachinformatiker für Systemintegration und ein Koch dabei.
„Es wird auch für uns zunehmend schwierig, qualifizierten Nachwuchs zu rekrutieren“, so Franz Wagner, Ausbildungsleiter der Versicherungskammer Bayern. Um so mehr freut er sich auf die Neuankömmlinge verschiedener Fachrichtungen und kultureller Hintergründe, da auch Berufsanfänger mit Migrationshintergrund dabei sind.
 *http://www.dihk.de/themenfelder/aus-und-weiterbildung/ausbildung/ausbildungspolitik/umfragen-und-prognosen/dihk-ausbildungsumfrage
**zdf zoom vom 27.7.2016.
 
Konzern VKB
Der Konzern VKB ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und unter den Top Ten der Erstversicherer. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte er Beitragseinnahmen von insgesamt 7,62 Mrd. Euro. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig; im Krankenversicherungs­geschäft zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit. Der Konzern VKB ist mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet und hat rund 6.700 Beschäftigte, davon über 340 Auszubildende.