SmartBuilding-Forum 2018 Versicherungskammer Bayern

Smart und sexy

Mit dem SmartBuilding Forum öffnet der Smart­Room seine Türen

Mehr als 100 Gäste informierten sich am SmartBuilding Forum über intelli­gente Lö­sungen im privaten und gewerb­lichen Heim. Barbara Schick, stell­ver­tret­ende Vor­stands­vor­sitz­ende, und Prof. Sahin Albayrak, Grün­der des Netz­werks Connected Living e. V., eröff­neten die Veran­stal­tung mit einem Gruß­wort. Martin Fleischer, Vor­stand der BavariaDirekt, fuhr mit einem Impuls­vor­trag fort. Im An­schluss fanden Pitches von Koopera­tions­partnern und aus den einzel­nen Spar­ten der Ver­sicher­ungs­kammer über Smart Building-Pro­jekte statt. Im An­schluss folgte eine Panel-Dis­kussion zum Thema „Die Zu­kunft – Smart Building in der Versicher­ungs­kammer“ mit Barbara Schick, Andreas Kolb, Prof. Albayrak und Christian Hartmannsgruber von KIMOCON Küchen, dem Küchen­sponsor des SmartRooms.
Die Führung durch den SmartRoom – die schlaue Show­room-Wohn­ung – rundete den Abend ab: Die dorti­gen inte­grier­ten Lösungen machen das Po­tenz­ial von Techno­lo­gien in den Bereichen Ener­gie, Gesund­heit, Sicher­heit, Kom­fort und alters­gerechtes Leben sicht­bar und erleb­bar. Während der Begeh­ung erhiel­ten die Besucher Tablets, mit denen sie mittels Augmented Reality weiter­führ­ende Informa­tionen zu den einzelnen Produkten nach­lesen konnten.
„Mit dem Internet of Things ändert sich nicht nur die Technik, sondern auch das Kundenverhalten. 55 Prozent unserer Kunden wollen schon heute SmartHome-Lösungen nutzen“, sagt Martin Fleischer, Vor­stands­mit­glied der BavariaDirekt. "Deshalb müssen wir nicht nur unsere Produkte an­passen. Viel­mehr werden wir durch unsere Ko­opera­tions­partner täg­licher Be­gleiter, werden greif­barer. Smart ist das neue sexy. Das steht uns als führen­den Gebäude- und Kranken­ver­sicherer gut."

Vorstellung vielfältiger Inno­vationen und Lösungen

Die Versicherungs­kammer arbeitet an smarten Lösungen im privaten sowie im gewerb­lichen Bereich – ver­schie­dene Initia­tiven wurden am SmartBuilding Forum mittels drei­minüti­ger Pitches erklärt. Bei einem Pitch haben die Pro­jekt­ver­ant­wort­lichen die Mög­lich­keit, inner­halb kürzester Zeit das Problem eines Themas vorzu­stellen und das Publi­kum von ihren Lö­sungen zu über­zeugen.
SmartBuilding-Forum Versicherungskammer Bayern 2018
Beim Umsetzen smarter Ideen erhält die Ver­sicher­ungs­kammer einer­seits Unter­stütz­ung von Stra­tegie­partnern: Mit der Service­platt­form von Conrad Connect sorgt die Versicher­ungs­kammer mit­hilfe von intelli­genten Wasser-, Rauch- und Ein­bruch­meldern für Sicher­heit im smarten Heim. Mit dem Arma­turen- und Sani­tär­pro­dukte­her­steller Grohe arbeitet die Ver­sicher­ungs­kammer an einem intelli­genten Wasser-Sensor, der Wasser im Haus­halt auf­spürt, und einer schlauen Wasser-Steuerung, die beschä­digte Leit­ungen er­kennt und bei einem Rohr­bruch die Wasser­zufuhr auto­matisch schließt. Gemein­sam mit dem Techno­logie­konzern Siemens ist geplant, kommu­nale Gebäude mit smarter Leckage-Erkenn­ung aus­zu­statten, um Wasser­rohr­brüche zu ver­meiden. Im Pilot­projekt SmartMeter geht es eben­falls um Leck­age-Erkenn­ung: Mit den Stadt­werken Augs­burg und der Hers­brucker Energie- und Wasser­ver­sorg­ung will der Konzern früh­zeit­ige Leck­agen auf­decken und damit für eine Redu­zier­ung der Schaden­auf­wend­ungen im Leit­ungs­wasser­bereich sorgen.
Ander­er­seits werden auch inner­halb des Konzerns inno­vative Konzepte erar­beitet: Das konzern­eigene Start-up DaHome Ventures GmbH baut auf dem ressort­über­greif­enden Öko­system Living auf. Ziel ist es, eine digi­tale Platt­form zu schaffen, die Ange­bot und Nach­frage für Services rund um Leben und Wohnen zu Hause managt. Die viel­fälti­gen Bedürf­nisse des Kunden rücken dabei in den Vorder­grund. Mit dem digi­talen Pflege­partner beleuchtet die Kranken­sparte des Konzerns As­pekte des smarten Wohnens im Alter.
Sie möchten den SmartRoom auch gerne besich­ti­gen? Weitere Infor­ma­tionen zum SmartBuilding Forum, dem SmartRoom und weiter­en smarten Lö­sungen inner­halb der Ver­sicher­ungs­kammer er­hal­ten Sie mit einer kurzen Mail an: smartroom@vkb.de.