FAQ-Portal der Versicherungskammer Bayern
FAQ-Portal der Versicherungskammer Bayern
FAQ-Portal der Versicherungskammer Bayern

Häufig gestellte Fragen zur Sterbegeldversicherung

Was kostet die Sterbegeldversicherung?
  • Grundsätzlich gilt: Wer sich früh für eine Sterbegeldversicherung entscheidet, bezahlt sehr geringe Beiträge. Sie können entweder eine monatliche Beitragszahlung wählen oder einen Einmalbeitrag leisten. In unserem Produktblatt finden Sie die möglichen Tarife mit den aktuellen Beitragstabellen.

Warum sollte man eine Sterbegeldversicherung abschließen?
  • Mit der Sterbegeldversicherung sichern Sie Ihre Liebsten finanziell ab. Bei Tod zahlen wir die vereinbarte Versicherungssumme plus Überschussanteile an Ihre Hinterbliebenen. Das Ziel einer Sterbegeldversicherung ist nicht die Geldanlage, sondern früh sicherzustellen, dass im Ernstfall ausreichend Geld für eine würdige Beerdigung vorhanden ist.

Werden Beerdigungskosten von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen?
  • Seit 2004 zahlen gesetzliche Kassen kein Sterbegeld mehr. Davor waren es 525 Euro. Wenn Sie bedenken, dass eine durchschnittliche Beerdigung ungefähr 6.000 Euro kostet, war die gesetzliche Hilfe nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

In welchem Alter sollte man eine Sterbegeldversicherung abschließen?
  • Je früher Sie mit der Versicherung beginnen, desto günstiger sind Ihre Beiträge. Der große Vorteil unserer Sterbegeldversicherung liegt darin, dass auch ältere Interessenten bis zum 75. Geburtstag noch eine Sterbegeldversicherung abschließen können – ohne Gesundheitsfragen. Ab dem 85. Geburtstag sind dann auch keine Beiträge mehr zu bezahlen.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme bei einer Sterbegeldversicherung sein?
  • Durchschnittlich kostet eine Beerdigung 6.000 Euro. Bei uns können Sie zwischen Versicherungssummen von 5.000 Euro, 8.000 Euro und 12.500 Euro wählen oder sich für eine individuelle Versicherungssumme zwischen 5.000 Euro und 12.500 Euro entscheiden. Jeder zusätzliche Euro, der Ihrer Familie bleibt, hilft Ihren Hinterbliebenen finanziell in dieser sehr schweren Zeit.

Gibt es eine Wartezeit?
  • In den ersten drei Versicherungsjahren zahlen wir im Todesfall die eingezahlten Beiträge oder den Einmalbeitrag zurück. Bei Unfalltod gibt es die vereinbarte Versicherungssumme auch schon innerhalb der ersten drei Jahre.

Berater in Ihrer Nähe finden

Berater in Ihrer Nähe finden

Online-Kundenzentrum