Presse | Übersicht | Bühne
Presse | Übersicht | Bühne
Presse | Übersicht | Bühne
Sie sind hier: Startseite >Über uns >Presse >Pressemitteilungen

Einfache Aufnahme von Sturm- und Hagelschäden

25. Juni 2013: Sammeltermine für PKWs in besonders betroffenen Regionen; Landwirte sollen Schäden online melden

Innerhalb weniger Stunden zog in der Nacht von Donnerstag auf Freitag vergangener Woche eine breite Gewitterfront mit Hagel und Starkregen durch weite Teile Bayerns. Autohaltern, der durch Hagelkörner geschädigten PKWS, sowie Landwirten, mit Schäden auf ihren Ackerflächen, bietet die Versicherungskammer Bayern nun einen schnellen und unbürokratischen Service an.

Nachdem Fahrzeughalter sich bei der Versicherung gemeldet haben, können sich diese an zentralen Sammelstellen den Schaden begutachten lassen. „Die Sachverständigen vor Ort vereinbaren mit unseren Versicherungsnehmern Termine und ermitteln umgehend die Höhe des Schadens sowie Möglichkeiten zur Schadensbehebung“, so Claudia Scheerer, Pressesprecherin der Versicherungskammer Bayern. „Kaputte Fensterscheiben können bereits vor dem Termin erneuert werden, um die notwendige Fahrtauglichkeit zu gewährleisten.“ Eine Dokumentation der zerstörten Scheiben reiche in Verbindung mit einer entsprechenden Rechnung aus, um sich das verauslagte Geld in einem ersten Schritt schnell über die Kfz-Teilkaskoversicherung erstatten zu lassen. Das weitere Vorgehen zur Schadensbeseitigung werde in Abstimmung mit dem Fahrzughalter vereinbart.
Zentrale Sammelstellen zur Schadensbegutachtung richtet die Versicherungskammer Bayern in Augsburg, Bad Kissingen, Fürstenfeldbruck, Hof, Kempten, Landsberg am Lech, Schwabmünchen und Sulzbach-Rosenberg ein.
Landwirte melden ihre Schäden online
Auch landwirtschaftliche Nutzflächen wurden im Freistaat in einem breiten Strich vom Ostallgäu, über Augsburg und Dachau bis hin nach Regensburg und die umliegenden Gemeinden durch das Unwetter in Mitleidenschaft gezogen. „Wir bitten die Landwirte, ihre Felder zu kontrollieren und geschädigte Flächen schnellstmöglich zu melden“, so Scheerer weiter. Hierfür könnten sie den Premiumservice für Landwirte nutzen und unter vkb.de/hagelonline ihre Eingaben machen. „Innerhalb der nächsten zwei Tage wird mit der Abschätzung der Wintergerste und der Vorbesichtigung von Hackfrüchten begonnen.“ Schäden der Anbauflächen für Raps und Weizen würden vor der Ernte ab Mitte Juli abgeschätzt.
Konzern VKB
Der Konzern VKB ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und unter den Top Ten der Erstversicherer. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte er Beitragseinnahmen von 6,85 Mrd. Euro. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig; im Krankenversicherungsgeschäft zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit. Der Konzern VKB ist mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet und beschäftigt rund 6.800 Mitarbeiter.
Claudia Scheerer

Leitung Unternehmens­kommunikation, Pressesprecherin

Claudia Scheerer
Telefon: (089) 21 60-30 50
claudia.scheerer@vkb.de

Pressefoto in Druckqualität

Claudia Scheerer

Leitung Unternehmens­kommunikation, Pressesprecherin

Claudia Scheerer
Telefon: (089) 21 60-30 50
claudia.scheerer@vkb.de

Pressefoto in Druckqualität

Stefan Liebl

stv. Pressesprecher

 

Stefan Liebl
Telefon: (089) 21 60-17 75
stefan.liebl@vkb.de

Pressefoto in Druckqualität

Stefan Liebl

stv. Pressesprecher

 

Stefan Liebl
Telefon: (089) 21 60-17 75
stefan.liebl@vkb.de

Pressefoto in Druckqualität

Jürgen Haux

BavariaDirekt, Personal,
Immobilien und Finanzen

Jürgen Haux
Telefon: (089) 21 60-45 88
juergen.haux@vkb.de

Jürgen Haux

BavariaDirekt, Personal,
Immobilien und Finanzen

Jürgen Haux
Telefon: (089) 21 60-45 88
juergen.haux@vkb.de