• Unternehmen | Teaser | Öffentliche Versicherer

    Die öffentlichen Versicherer

    Rund um die Uhr Sicherheit und Wachstum

Im Süden Deutsch­lands ist die Ver­sicher­ungs­kammer Bayern jedem ein Begriff. Im Norden und Westen kennt man überall die Provinzial Ver­sicher­ungen, im Osten und Teilen des Südens die Spar­kassen Ver­sicherung. Sie alle gehören zu den öffent­lichen Versicherern.

Doch hätten Sie’s gewusst? Keine andere Versicher­ung bietet so viele Ge­schäfts­stellen für persön­liche Berat­ung wie die öffent­lichen Ver­sicherer. Darüber hinaus enga­gieren sie sich inten­siv für das soziale und kultu­relle Gemein­wohl ihrer Region und arbeiten eng mit Feuer­wehr und Poli­zei zu­sammen. Erfahren Sie hier noch mehr interess­ante Fakten – und worin sich die öffent­lichen Ver­sicher­er von privaten Ver­sicher­ungen unter­scheiden.

Mehrheit­lich im Besitz der öffent­lichen Hand

Die meisten öffent­lichen Ver­sicherer wurden im 18. Jahr­hundert als kommu­nale oder staat­liche Feuer­versicher­ungen ge­gründet. Das be­deutet, dass der Staat die Mög­lich­keit ein­führte, einer breiten Bevölker­ungs­schicht Versicher­ungs­schutz zu ge­währen, und damit zur sozialen Ge­recht­ig­keit bei­trug.

Noch heute sind die öffent­lichen Ver­sicherer in­direkt im Besitz der Länder und Kommunen. Denn: Träger und Aktio­näre fast aller öffent­lichen Ver­sicher­er sind die Spar­kassen, die Landes­banken und Land­schafts­verbände sowie die regio­nalen Spar­kassen- und Giro­verbände. Diese wieder­um sind mehr­heitlich Eigen­tum der Länder und Kommunen.

Was unterscheidet die öffent­lichen Versicherer von anderen Versicherungen?

Bundesweit oder global agier­ende private Ver­sicherer orien­tieren sich in erster Linie an den Inter­essen ihrer Aktio­näre. Die öffent­lichen Ver­sicherer und die Spar­kassen hin­gegen sind besonders am lang­fristigen Erfolg ihrer Region inter­essiert. Sich auf den eigenen Stand­ort zu konzen­trieren be­deutet für sie, Verant­wort­ung für die dort lebenden Menschen zu über­nehmen.

Die öffent­lichen Ver­sicherer arbeiten eng mit den lokalen Feuer­wehren, der Poli­zei und Verkehrs­sicher­heits­zentren zusammen, um die Sicher­heit der Bevölker­ung zu ver­bessern. Zu diesem Zweck unter­halten die öffent­lichen Ver­sicherer das gemein­same Insti­tut für Schaden­verhüt­ung und Schaden­forschung. Und sie enga­gieren sich für das soziale und kultur­elle Gemein­wohl mit jähr­lich mehr als 20 Millionen Euro.

Ganz nah am Kunden

Durch die Verknüpf­ung mit den Spar­kassen können die öffent­lichen Ver­sicherer so viele Geschäfts­stellen mit persön­licher Beratung an­bieten wie sonst keine Ver­sicherung. Rund 3.600 eigene und mehr als 14.000 Geschäfts­stellen der Spar­kassen bedeuten, dass unsere Kunden so­wohl in Ball­ungs­gebieten als auch in länd­lichen Regionen ihren Versicher­ungs­experten schnell er­reichen können. Denn auch in Zeiten der Digi­tali­sier­ung schafft die persön­liche Beratung immer noch am meisten Sicher­heit, Ver­trauen und Trans­parenz.

Es gibt also vieles, was für die öffent­lichen Versicherer spricht.

Informieren Sie sich über Ihren regionalen öffent­lichen Versicherer!

Saarland Versicherungen
Sparkassen Versicherung
Öffentliche Versicherung Braunschweig
Sparkassen Finanzgruppe
Feuersozietät Berlin Brandenburg
Provinzial
Badische Versicherungen
Provinzial Nord
Lippische Brandversicherungsanstalt
Öffentliche Oldenburg
Provinzial
VGH
Öffentliche Versicherungen Sachsen-Anhalt
Hamburger Feuerkasse
Sparkassen Versicherung Sachsen
Die Ostfriesische