Mit dem Familiencheck zur optimalen Absicherung

Finden Sie heraus, welche Absicherung für Sie und Ihre Familie notwendig oder empfehlenswert ist.

 

 

Bitte Familiensituation angeben.

 

 

15

18

55

 

 

Bitte Immobilien-Situation angeben.

 

 

Bitte mind. eine Empfehlung auswählen.

 

 

 

Unsere Empfehlungen für Sie

 


Sicherheit für Ihre Lieben

 

Für Sie unbedingt erforderliche Absicherungen

 

Sinnvolle Ergänzungen für Ihren lückenlosen Schutz

 


Sicherheit für Ihre Zukunft

 

Für Sie unbedingt erforderliche Absicherungen

 

Sinnvolle Ergänzungen für Ihren lückenlosen Schutz

 


Sicherheit für Ihr Hab & Gut

 

Für Sie unbedingt erforderliche Absicherungen

 

Sinnvolle Ergänzungen für Ihren lückenlosen Schutz

 

 

 

Berufsunfähigkeitsversicherung

Gerade für Alleinerziehende ist es besonders wichtig, dass das monatliche Einkommen abgesichert ist. Mit einer Berufsunfähigkeitsabsicherung erhalten Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit eine monatliche Rente, um die Lebenshaltungskosten für sich und Ihren Nachwuchs zu bestreiten.

Als verantwortungsvollen Eltern liegt Ihnen die finanzielle Sicherheit für Ihre Kinder besonders am Herzen. Mit einer Berufsunfähigkeitsabsicherung erhalten Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit eine monatliche Rente, um die Lebenshaltungskosten für sich und die Familie zu bestreiten.

Je mehr Kinder Sie haben, desto größer ist die Verantwortung, die Sie für Ihre Sprösslinge tragen. Mit einer Berufsunfähigkeitsabsicherung erhalten Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit eine monatliche Rente, um die Lebenshaltungskosten für sich und die Familie zu bestreiten.

 

TIPP: Die Höhe der BU-Rente sollte mindestens 60 % des Nettoeinkommens betragen.

 

Risikolebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung sichert Ihre Kinder für den Todesfall ab. Sie könnten dann ohne finanzielle Sorgen bestehende Kredite begleichen oder ihren Ausbildungsweg weiterverfolgen.

Eine Risikolebensversicherung sichert Ihre Kinder und Ihren Partner für den Todesfall ab. Sie könnten dann ohne finanzielle Sorgen bestehende Kredite begleichen oder ihren Ausbildungsweg weiterverfolgen.

Eine Risikolebensversicherung sichert Ihre Kinder und Ihren Partner für den Todesfall ab. Sie könnten dann ohne finanzielle Sorgen bestehende Kredite begleichen oder ihren Ausbildungsweg weiterverfolgen.

 

TIPP: Als Versicherungssumme sollten Sie mindestens das 3- bis 5-Fache Ihres Jahresbruttoeinkommens absichern.

 

Krankentagegeld

Wer allein seine Kinder versorgt, steht jeden Monat vor großen Verpflichtungen. Sollten Sie einmal länger als sechs Wochen krank sein, erhalten Sie als Arbeitnehmer nur ca. 80 % Ihres aktuellen Nettoeinkommens von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Mit einer privaten Krankentagegeldversicherung können Sie die finanzielle Lücke während Ihrer Genesung schließen.

Sollte ein erwerbstätiger Elternteil einmal länger als sechs Wochen krank sein, vermindert sich das monatliche Familieneinkommen (netto) um ca. 20 %. Mit einer privaten Krankentagegeldversicherung können Sie die finanzielle Lücke während Ihrer Genesung schließen.

Wer mehrere Kinder versorgt, steht jeden Monat vor großen Verpflichtungen. Sollte ein erwerbstätiger Elternteil einmal länger als sechs Wochen krank sein, vermindert sich das monatliche Familieneinkommen (netto) um ca. 20 %. Mit einer privaten Krankentagegeldversicherung können Sie die finanzielle Lücke während Ihrer Genesung schließen.

 

TIPP: Um einen lückenlosen Schutz zu erhalten, sollte die private Krankentagegeldabsicherung ab dem 43. Tag der Krankheit greifen.

 

Krankenzusatzversicherung

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung werden immer wieder reduziert: Zuzahlungen bei Medikamenten, höhere Eigenbeteiligungen beim Arztbesuch oder Beitragssteigerungen. Mit einer privaten Krankenzusatzversicherung können Sie für sich und Ihr Kind/Ihre Kinder die finanziellen Krankheitskosten erheblich senken.

 

TIPP: Für Kinder gibt es extra günstige Beiträge.

 

Pflegeversicherung

Wenn Sie einmal Pflege benötigen sollten, decken die gesetzlichen Pflegeleistungen lediglich einen kleinen Anteil der tatsächlichen Kosten. Für alle Mehrkosten müssen Sie zuerst Ihre Ersparnisse aufbrauchen. Wenn das nicht ausreicht, müssen Kind oder Kinder für Sie einspringen. Um dies zu vermeiden, lohnt es sich, rechtzeitig eine private Pflegeversicherung abzuschließen.

Wenn ein Elternteil einmal Pflege benötigen sollte, decken die gesetzlichen Pflegeleistungen lediglich einen kleinen Anteil der tatsächlichen Kosten. Für alle Mehrkosten werden zunächst Ihre privaten Einkünfte und Ersparnisse benutzt. Wenn das nicht ausreicht, müssen Kind oder Kinder für Sie einspringen. Um dies zu vermeiden, lohnt es sich, rechtzeitig eine private Pflegeversicherung abzuschließen.

Wenn ein Elternteil einmal Pflege benötigen sollte, decken die gesetzlichen Pflegeleistungen lediglich einen kleinen Anteil der tatsächlichen Kosten. Für alle Mehrkosten werden zunächst Ihre privaten Einkünfte und Ersparnisse benutzt. Wenn das nicht ausreicht, müssen die Kinder für Sie einspringen. Um dies zu vermeiden, lohnt es sich, rechtzeitig eine private Pflegeversicherung abzuschließen.

 

TIPP: Sichern Sie sich günstige Beiträge, indem Sie schon frühzeitig vorsorgen!

 

Unfallversicherung

Eine Unfallversicherung bietet Ihnen finanziellen Schutz bei den Folgen eines Unfalls. Sie erhalten eine einmalige Zahlung bei bleibender Invalidität, welche es Ihnen ermöglicht, die eigene Lebensqualität zu erhalten und z. B. das Haus umzubauen oder das Auto nachzurüsten.

 

TIPP: Sie können zusätzlich zur einmaligen Geldzahlung auch eine lebenslange monatliche Unfallrente vereinbaren.

 

Zahnzusatzversicherung

Ein gesundes Lachen ist echte Lebensqualität. Doch die gesetzlichen Krankenkassen leisten längst nur noch einen Teil der Zahnversorgung. Um hohe Behandlungsrechnungen (z. B. kieferorthopädische Behandlungen der Kinder) zu vermeiden, empfiehlt sich eine Zahnzusatzversicherung.

 

TIPP: Um umfassend abgesichert zu sein, sollten Sie einen Schutz mit hohem Erstattungsanteil wählen und auch darauf achten, dass kieferorthopädische Behandlungen für Ihre Kinder ausreichend abgesichert sind.

 

Privathaftpflichtversicherung

Eine Privathaftpflichtversicherung sollte jeder haben. Denn Missgeschicke können immer passieren und die familiäre Existenz gefährden. Der Schadensersatzanspruch ist sogar im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Werden von Ihnen oder Ihrem Kind andere Personen verletzt oder deren Eigentum beschädigt oder zerstört, schützt Sie die Privathaftpflichtversicherung vor den finanziellen Folgen.

Eine Privathaftpflichtversicherung sollte jeder haben. Denn Missgeschicke können immer passieren und die familiäre Existenz gefährden. Der Schadensersatzanspruch ist sogar im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Werden von Ihnen oder Ihrem Kind andere Personen verletzt oder deren Eigentum beschädigt oder zerstört, schützt Sie die Privathaftpflichtversicherung vor den finanziellen Folgen. Für kleines Geld kann auch eine Großfamilie abgesichert werden.

 

TIPP: Unverheiratete Kinder sind mindestens bis zum 21. Geburtstag in der Privathaftpflichtversicherung der Eltern mitversichert – und sogar noch länger, wenn sie sich in einer Schul- oder anschließenden Erst- und Zweitausbildung befinden.

 

Wohngebäudeversicherung

Sie besitzen ein Haus? Herzlichen Glückwunsch. Mit einer Wohngebäudeversicherung schützen Sie Ihr Haus nicht nur gegen Gefahren wie Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel, sondern auch gegen Elementargefahren wie Überschwemmungen.

 

TIPP: Über die Wohngebäudeversicherung ist alles abgesichert, was fest mit dem Haus verankert ist und nicht herausfallen würde, wenn Sie das Haus auf den Kopf stellen.

 

Hausratversicherung

Sie wünschen Schutz für Hab und Gut in Ihren vier Wänden? Eine Hausratversicherung ersetzt Schäden, die bei Gegenständen (Möbel, Technik etc.) durch Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser, Sturm/Hagel und weiteren Elementarschäden wie Überschwemmungen verursacht werden.

 

TIPP: Solange Ihre Kinder in Ihrem Haushalt wohnen, sind sie kostenlos mitversichert. Bei einer Studentenwohnung sollte der Versicherer über die Änderung der Wohnsituation informiert werden, sodass die Außenversicherung auch hier greift.

 

Rechtsschutzversicherung

Manchmal lässt sich ein Streit nicht so einfach beheben. Um finanzielle Mehrbelastungen durch Streitigkeiten im Privatleben, Beruf, aber auch bei Haus, Wohnung oder Verkehrsdelikten abzufedern, sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Sie kommt für Anwalts- und Gerichtskosten auf.

 

TIPP: Es empfiehlt sich, darauf zu achten, dass die Versicherung eine Hilfehotline zur kostenlosen Erstberatung bietet. So spart man sich unnötigen Aufwand und Kosten und kann ggf. den Sachverhalt mit einem Telefonat klären.

 

Private Rentenversicherung

Die gesetzliche Rente reicht künftig nur noch, um eine Grundversorgung im Alter zu sichern. Deswegen sollten Sie zusätzlich vorsorgen. Rentenversicherungen sind heutzutage so flexibel, dass sie sich den Veränderungen im Leben anpassen.

 

TIPP: Frühzeitig sparen lohnt sich! Denn dank des Zinseszinseffektes kann schon aus kleinen Sparbeiträgen ein solides Vermögen wachsen.

 

Riester-Rente

Dank staatlicher Förderung für Sie und Ihr Kind / Ihre Kinder können Sie bereits mit kleinen Beiträgen etwas für Ihren Ruhestand tun. Besonders bei mehreren Kindern erhöht sich die Summe der Kinderzulagen. Im Alter erhalten Sie eine garantierte lebenslange Rente.

 

TIPP: Die staatlichen Zuschüsse müssen nur einmalig über einen Dauerzulagenantrag beantragt werden!

 

Rentenversicherung für Kinder

Um die Ausbildung, das erste Auto oder die Grundausstattung für die eigene Wohnung zu finanzieren, lohnt es sich auch schon in frühen Jahren für die Kinder zu sparen. Dank Zins und Zinseszins können Sie mit geringen Beiträgen den Kindern kleine Träume erfüllen und den Grundstein für eine private Altersvorsorge legen.

 

TIPP: Viele Kinderpolicen können an die Lebenssituation angepasst und bis ins Rentenalter fortgeführt werden.