Sie sind hier: Startseite

Diversity-Tag am 18. Mai: Wir leben Vielfalt

Der Konzern Versicherungskammer zeigt einmal mehr #FlaggefürVielfalt.

München.„Wir sind überzeugt, dass Vielfalt ein wichtiger Erfolgsfaktor ist. Deshalb ist Diversity mit allen Facetten fester Bestandteil unserer Kultur“, betont Barbara Schick, die im Konzernvorstand für Diversity verantwortlich ist. „Mitarbeitende mit völlig unterschiedlicher Sozialisierung und ganz verschiedenen Erfahrungen und Fertigkeiten helfen uns, im Konzern Versicherungskammer die Zukunft nachhaltig zu gestalten.“
Offenes Denken und ein Statement für Toleranz sind gerade angesichts der derzeit herrschenden Unsicherheit für eine positive gemeinschaftliche Grundhaltung wichtig. Deshalb engagiert sich der Konzern Versicherungskammer bereits zum vierten Mal beim jährlich stattfindenden Deutschen Diversity-Tag mit verschiedenen Aktionen. Er weist damit auf die Vielfalt in der Gesellschaft und in der Arbeitswelt hin.

Mit Dialog und Denkanstößen Vorurteilen entgegenwirken

Bei einem Diversity-Talk geht es um „Diversity: softes On-Top-Thema oder wertschöpfend?“. Auch die Diversity-Arbeitsgruppen werden bei dem Online- Programm ihre Projekte vorstellen. In diesem Jahr geht es verstärkt um interkulturellen Dialog, Denkanstöße zu Diversity, Vielfalt im Team und wie unbewussten Vorurteilen entgegengewirkt werden kann. Mit einem bunt eingefärbten Intranet, Diversity-Menüs To-Go in den Casinos, Flaggen an den Standorten sowie über Social Media macht die Versicherungskammer ebenfalls auf #Vielfaltverbindet nach intern und extern aufmerksam.
Was im Konzern Versicherungskammer vor rund neun Jahren unter dem Aspekt Frauenförderung begann, ist heute inhaltlich sehr viel breiter aufgestellt und mit anderen großen Themen in der Versicherungskammer, wie beispielsweise moderne Arbeitsweisen, Personalprozessen oder Produktentwicklung, verzahnt. Zudem setzen sich die Mitarbeitenden in mehreren Arbeitsgruppen auf freiwilliger Basis für verschiedene Themen ein und entwickeln Maßnahmen für den Konzern. Daraus erwachsen sind inzwischen bewährte Modelle, wie zum Beispiel generationenübergreifende Tandems oder Jobsharing auch auf der Führungsebene. In diesem Jahr startet ein junges Team mit dem Schwerpunkt „Vielfältige Sprache im Konzern sichtbar machen“ bei der Diversity-Challenge der Charta der Vielfalt.
 
Ansprechpartnerinnen zu diesem Thema:
Kerstin Gubitz, Antje Wennemuth
Unternehmenskommunikation Konzern Versicherungskammer
Telefon +49 89 21 60-26 04
kerstin.gubitz@vkb.de, antje.wennemuth@vkb.de
 
Konzern Versicherungskammer
Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und inzwischen der siebtgrößte Erstversicherer in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte er Beitragseinnahmen von 9,36 Mrd. Euro. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig. Der Krankenversicherer der S-Finanzgruppe ist zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit tätig. Von großer Bedeutung ist das gesellschaftliche Engagement des Konzerns Versicherungskammer. Die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie der Förderung ehrenamtlicher Einrichtungen und Initiativen, die insbesondere im Bereich der Prävention und Sicherheit tätig sind, wird seit einigen Jahren zusätzlich gestärkt durch die beiden Stiftungen, Versicherungskammer- Stiftung und Versicherungskammer-Kulturstiftung. Zudem ist der Konzern Versicherungskammer bereits zum dritten Mal mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet worden. Er hat rund 6.900 Beschäftigte, davon gut 270 Auszubildende.
 
 
Downloads:
Diversity-Flagge (JPEG, 1,3 MB)
 
Barbara Schick, stellvertrende Vorsitzende des Konzerns Versicherungskammer (JPEG, 500 KB)