Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Versicherungskammer Bayern Pressebereich
Sie sind hier: Startseite >Über uns >Presse >Pressemitteilungen

Badesaison: Richtiges Verhalten im Notfall

Versicherungskammer ResQ Cup übt Rettungsschwimmen auf spielerische Weise

München. Sich abkühlen, ein paar Bahnen schwimmen oder einfach Spaß haben: Gerade jetzt im Sommer sind Freibäder oder Badeseen wieder gut besucht. Auch wenn Schwimmen und Baden beliebte Freizeitbeschäftigungen sind, kann es hin und wieder zu Notfällen kommen.
Dann ist es unerlässlich, dass der Helfende schnell reagiert: Wenn es sich um eine lebensbedrohliche Situation handelt, wählt er am besten als erstes den Notruf 112. Beim Retten geht aber auch die eigene Sicherheit vor. Nur gute Schwimmer sollten einen Ertrinkenden selbst aus dem Wasser holen. Damit es gar nicht erst zum Notfall kommt, zeigen die von der DLRG Jugend Bayern und der Versicherungskammer Bayern herausgegebenen Baderegeln (abrufbar unter: www.baderegeln.info) wie sich Kinder (und auch Erwachsene) sicher im Schwimmbad und am Badesee verhalten.
Um bereits Kinder und Jugendliche für das Rettungsschwimmen zu begeistern, unterstützt die Versicherungskammer Bayern zum 16. Mal den Versicherungskammer ResQ Cup der DLRG Jugend Bayern. Situationen, wie sie auch beim Rettungsschwimmen vorkommen, werden von dem DLRG-Nachwuchs an diesem Wochenende bei dem Fun-Wettkampf am großen Brombachsee im Fränkischen Seenland geübt: beispielsweise Schwimmen mit Kleidung, das schnelle Laufen zur Rettungsstelle oder Kombiniertes Retten.
„Die Wasserrettung ist eine wichtige Aufgabe, denn noch immer ist die Zahl derer, die durch Ertrinken zu Tode kommen, erschreckend hoch. Deshalb unterstützt die Versicherungskammer Bayern seit 17 Jahren mit der DLRG Jugend Bayern die Nachwuchsarbeit der Ehrenamtsorganisation“, sagt Dr. Stephan Spieleder, der im Vorstand des Konzerns Versicherungskammer die Patenschaft für den Partner DLRG Jugend Bayern übernommen hat.
Der Versicherungskammer ResQ-Cup ist der größte bayerische Freiwasser-Fun-Wettkampf, der jährlich mit über 400 Teilnehmern stattfindet.
 
Ansprechpartner zu diesem Thema:
Kerstin Gubitz
Unternehmenskommunikation Konzern Versicherungskammer
Telefon +49 89 21 60-41 38
kerstin.gubitz@vkb.de
Konzern Versicherungskammer
Der Konzern Versicherungskammer ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und inzwischen der siebtgrößte Erstversicherer in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte er Beitragseinnahmen von insgesamt 8,10 Mrd. Euro. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig. Der Krankenversicherer der S-Finanzgruppe ist zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit tätig. Von großer Bedeutung ist das gesellschaftliche Engagement des Konzerns Versicherungskammer. Die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie der Förderung ehrenamtlicher Einrichtungen und Initiativen, die insbesondere im Bereich der Prävention und Sicherheit tätig sind, wird seit einigen Jahren zusätzlich gestärkt durch die beiden Stiftungen, Versicherungskammer-Stiftung und Versicherungskammer-Kulturstiftung. Zudem ist der Konzern Versicherungskammer bereits zum dritten Mal mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet worden. Er hat rund 6.800 Beschäftigte, davon 327 Auszubildende.