Sie sind hier: Startseite >Über uns >Presse >Pressemitteilungen

Winter, ade! Die Freibäder starten in die neue Saison

26. April 2013: Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) bietet Schulungen für Kinder, um das richtige Verhalten im und am Wasser zu erlernen

Am kommenden Wochenende öffnen viele Freibäder in Bayern wieder ihre Pforten und bieten kühle Erfrischung bei sommerlichen Temperaturen. Allein die Freibäder in München konnten im letzten Jahr rund 950.000 Besucher verzeichnen. Der unbedachte Sprung ins kühle Nass kann schwere Folgen haben, wie die hohe Zahl an Ertrinkungsfällen in Deutschland und Bayern zeigt: Bundesweit sind 2012 mindestens 383 Menschen ertrunken, davon sind 18 Kinder unter 15 Jahren. Allein 75 Ertrinkungsfälle wurden in Bayern gezählt.
Bayern ist seit Jahren das Bundesland mit den höchsten Ertrinkungszahlen. Die Dunkelziffer von Beinah-Ertrinkungsfällen liegt geschätzt um ein Vielfaches höher. Beinah-Ertrinkungsfälle haben häufig schwerwiegende Beeinträchtigungen und Behinderungen zur Folge. Als weiterer Gefährdungsfaktor kommt die abnehmende Schwimmfähigkeit der Kinder hinzu, die Gefahren am und im Wasser mit sich bringt. Laut einer Studie der Universität Bielefeld (2006) können knapp 19 Prozent der Fünftklässler keine 25 Meter schwimmen und 13 Prozent trauen sich auch nicht vom Startblock zu springen.

München/Neumarkt.
Man kann vorbeugen - die DLRG hilft mit
Die DLRG unterstützt mit Service und Schulungsmaßnahmen, sowie Schwimmkursen gezielt die Schwimmfähigkeit. Die große Bandbreite an Präventionsmaßnahmen in den mehr als 100 Orts- und Kreisverbänden schafft Sicherheit im und am Wasser und das von Kindesbeinen an. Bereits 2009 startete die DLRG in Bayern in Zusammenarbeit mit der Versicherungskammer Bayern die Präventionskampagne „Cool & Sicher“. Als praktische Maßnahme werden Baderegel-Trainings der DLRG-Jugend in vielen Kindergärten und Grundschulen in Bayern angeboten. In diesen Trainingseinheiten lernen die Kinder spielerisch von erfahrenen Rettungsschwimmern wichtige Sicherheitshinweise, die abschließend in einem Quiz überprüft werden. Die Baderegeln sind zusätzlich als Comicflyer zusammengefasst. Die Publikationen werden auch kostenlos und bayernweit bei den Trainingseinheiten in den Kindergärten und Schulen verteilt. Herausgegeben wird die Broschüre mit Unterstützung der Versicherungskammer Bayern.
Weitere Informationen sowie Trainingstermine und alle Baderegeln gibt es unter www.baderegeln.info. Interessierte Kindergärten und Schulen können gegen Übernahme der Anfahrtskosten (Ein Euro pro teilnehmendem Kind) kostenlos ein Baderegel-Training buchen. Per Email an schulaktion@bayern.dlrg-jugend.de oder telefonisch unter 09181/3201-210.
Über die DLRG-Jugend Bayern Der DLRG-Jugend Bayern gehören alle Mitglieder der DLRG Bayern bis einschließlich 26 Jahre an, derzeit knapp 20.000 Kinder und Jugendliche. Die Präventionskampagne Cool & Sicher! der DLRG-Jugend Bayern hat im Rahmen der Verleihung des Bayerischen Gesundheitsförderungs- und Präventionspreis 2012 eine Belobigung erhalten. 80 Projekte aus ganz Bayern hatten sich um die Auszeichnungen beworben, die vom Bayerischen Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung, von der Landeszentrale für Gesundheit e.V. (LZG) und dem Bayerischen Gesundheitsministerium vergeben werden.
Die Belobigung unterstreicht die qualitativ gute Präventionsarbeit der DLRG-Jugend Bayern. Seit 2001 ist die Versicherungskammer Bayern Hauptsponsor des Landesverbands Bayern der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Die Versicherungskammer Bayern fördert insbesondere die Bildungs- und Präventionsarbeit der DLRG-Jugend z.B. die Bade- und Eisregeln, die in Gemeinschaftsarbeit entwickelt und nun schon über 2 Mio. Mal produziert werden konnten. Der Konzern VKB ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und unter den Top Ten der Erstversicherer.
Claudia Scheerer

Leitung Unternehmens­kommunikation, Pressesprecherin

Claudia Scheerer
Telefon: (089) 21 60-30 50
claudia.scheerer@vkb.de

Pressefoto in Druckqualität

Claudia Scheerer

Leitung Unternehmens­kommunikation, Pressesprecherin

Claudia Scheerer
Telefon: (089) 21 60-30 50
claudia.scheerer@vkb.de

Pressefoto in Druckqualität

Stefan Liebl

stv. Pressesprecher

 

Stefan Liebl
Telefon: (089) 21 60-17 75
stefan.liebl@vkb.de

Pressefoto in Druckqualität

Stefan Liebl

stv. Pressesprecher

 

Stefan Liebl
Telefon: (089) 21 60-17 75
stefan.liebl@vkb.de

Pressefoto in Druckqualität

Jürgen Haux

BavariaDirekt, Personal,
Immobilien und Finanzen

Jürgen Haux
Telefon: (089) 21 60-45 88
juergen.haux@vkb.de

Jürgen Haux

BavariaDirekt, Personal,
Immobilien und Finanzen

Jürgen Haux
Telefon: (089) 21 60-45 88
juergen.haux@vkb.de