• Elektro- Hybridfahrzeuge | Titelbild

    Elektro-, Hybrid- und Erdgas-
    Fahrzeuge

Die neuen Öko-Autos

Moderne Öko-Autos sollen die Umwelt weniger belasten, leiser sein und weniger verbrauchen. Aber womit fährt man heute am besten: mit einem Elektro-Fahrzeug? Einem Hybrid-Auto? Oder doch einem Erdgas-Modell? Die aktuelle Auto-Umweltliste gibt konkrete Empfehlungen.

Einmal pro Jahr küren die Autoexperten des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) eine Positivliste mit den umweltverträglichsten Pkw. In der Auto-Umweltliste 2018/2019 stehen nur Autos, die sauber und sparsam sind und auch in den kommenden Jahren noch in jeder deutschen Innenstadt fahren dürfen.
Das Ranking stellt jedoch keine Rangfolge dar. Der VCD rät in diesem Jahr sowohl zu Hybriden als auch zu Erdgasautos und kleinen sparsamen Benzinern. Für Vielfahrer empfehlen sich außerdem einzelne Diesel nach Euro-6d-TEMP-Norm und mit SCR-Katalysator. Alle Fahrzeuge wurden nach dem Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure (WLTP) untersucht. Die diesjährigen Sieger stoßen höchstens 135 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Positiv bewertet wurden auch Kriterien wie geringer Fahrlärm oder kurze Lieferzeiten für Elektroautos.

Von Experten empfohlen: die neuen Öko-Autos

© Toyota

Toyota Prius Der Hybrid-Pionier ist momentan der verbrauchsärmste unter den Mittelklassewagen mit Verbrennungsmotor. Darüber hinaus punktet der Toyota Prius mit dem niedrigsten CO2-Ausstoß seiner Klasse.
© Volkswagen AG

Volkswagen eco up! Der kleine Erdgaswagen ist ideal für den Verkehr in der Stadt. Als sparsamster Verbrenner auf der Positivliste ist er eine saubere und günstige Option für Autofahrer.
© Toyota

Toyota Aygo 1,0-l-VVT-i Kleine Benziner wie der Toyota Aygo sind selbst ohne Direkteinspritzung sparsam unterwegs. In Umweltrankings sind sie seit Jahren regelmäßig vertreten.
© Peugeot Kommunikation

Peugeot 108 Access VTi 72 Leicht, wendig, effizient: Auch der Peugeot 108 Access hat den VCD überzeugt.
© PEUGEOT CITROËN DEUTSCHLAND GmbH

Citroën C1 Start VTi 72 Als drittes Fahrzeug in der Riege kleiner Benziner schließt sich der Citroën C1 an. Wie die anderen beiden Leichtgewichte präsentiert sich dieser Wagen als Stadtauto, eignet sich aber durchaus auch für die Autobahn.
© PEUGEOT CITROËN DEUTSCHLAND GmbH

Peugeot 308 SW Blue HDi 100 Eine gute Nachricht für Vielfahrer: Der Verkehrsclub Deutschland empfiehlt mit dem Peugeot 308 SW Blue HDi 100 wieder einen Diesel in seiner Liste. Der familientaugliche Wagen stellte bei unabhängigen Messungen seinen niedrigen Stickoxid-Ausstoß unter Beweis.
© Renault Marketing 3DCommerce

Renault ZOE Kein Elektroauto wird in Deutschland öfter verkauft als der Renault ZOE. Die Energie des kleinen Franzosen hat sich im Alltag längst bewährt. Der Elektromotor wird je nach gewünschter Leistung und Reichweite von zwei unterschiedlichen Batteriegrößen betrieben.

5 Tipps: So sparen Sie Sprit

Wer die Umwelt und den eigenen Geldbeutel schonen möchte, hat mit einem effizienten Auto schon den ersten Schritt getan. Doch auch mit der entsprechenden Fahrweise lässt sich eine Menge Kraftstoff sparen – und das klappt selbst mit älteren Fahrzeugen:
1

Auf niedrige Drehzahlen achten: Schalten Sie möglichst früh in den nächsten Gang, das hält den Verbrauch niedrig. Auch der Lärmpegel und Schadstoffausstoß sinken dadurch.
2

Schwung nutzen: Vorausschauendes Fahren ist nicht nur sicher, sondern auch effizient. Lassen Sie den Wagen zum Beispiel ausrollen, wenn Sie sich auf eine rote Ampel zubewegen.
3

Motor abschalten: Schon bei einer Standzeit von 10 bis 20 Sekunden kann es sich lohnen, den Motor auszuschalten – etwa vor einem Bahnübergang.
4

Reifendruck regelmäßig kontrollieren: Ist zu wenig Luft in den Reifen, steigt der Kraftstoffverbrauch des Autos. Die Kontrolle dient außerdem der Sicherheit, da die Reifen sonst platzen könnten oder schneller verschleißen.
5

Ballast vermeiden: Entrümpeln Sie Ihren Kofferraum und nehmen Sie Ski- und Dachgepäckträger vom Autodach, wenn Sie sie nicht benötigen. Denn je leichter das Fahrzeug, desto geringer sein Verbrauch.

Allzeit gute Fahrt dank Kfz-Versicherung

Stellen Sie Ihren Versicherungsschutz individuell zusammen. Mit der Kraftfahrtversicherung der Versicherungskammer Bayern haben Sie alle Freiheiten: Ergänzen Sie Ihre Haftpflichtversicherung einfach mit einer Teil- oder Vollkaskoversicherung – ganz nach Ihrem persönlichen Absicherungsbedarf. Auf Wunsch können Sie Ihren Versicherungsschutz noch um weitere sinnvolle Leistungen wie unseren Schutzbrief oder Werkstattservice ergänzen.

Unser Newsletter per WhatsApp

Erhalten Sie alle Neuigkeiten direkt auf Ihr Smartphone. Nähere Infos finden Sie hier:

Zum Whatsapp-Newsletter

Unser Newsletter per WhatsApp

Erhalten Sie alle Neuigkeiten direkt auf Ihr Smartphone. Nähere Infos finden Sie hier:

Zum Whatsapp-Newsletter

Ich bin dann mal weg

Wer mit dem Auto im Ausland unterwegs ist, braucht einen gültigen Führerschein. Aber in welchen Ländern wird die deutsche Fahrerlaubnis akzeptiert – und in welchen nicht?

Mehr erfahren

Ich bin dann mal weg

Wer mit dem Auto im Ausland unterwegs ist, braucht einen gültigen Führerschein. Aber in welchen Ländern wird die deutsche Fahrerlaubnis akzeptiert – und in welchen nicht?

Mehr erfahren